Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Spiel & Spaß »» Geschichten

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Spielen & Rätseln

Desktop-Bilder

Kinderkunst

Malvorlagen

Geschichten

Tolle Links

Spieltipps

Dies & Das

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Adventsgewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Der Nikolaustag

Es ist der Nikolaustag. Maja ist schrecklich aufgeregt, denn gleich darf sie endlich nachschauen, ob der Nikolaus ihr auch dieses Jahr etwas vor die Tür gelegt hat.

"Na, dann wollen wir mal sehen, ob das Rentier die Möhren auch mochte", lacht Papa und deutet zur Haustür. Ungestüm rennt die 5-jährige los und öffnet mit einem gewaltigen Ruck die Tür. "Er war da, ja, er war tatsächlich da!" jubelt das Mädchen und strahlt über das ganze Gesicht. Der blank geputzte Stiefel ist prall gefüllt mit Nüssen, Mandarinen, Marzipan und Schokolade. Außerdem scheint der Nikolaus gewusst zu haben, wie sehr sie Bücher mag, denn neben den Leckereien liegt auch ein tolles Bilderbuch. Und sogar ein Paar neue Handschuhe und eine bildhübsche Mütze hat er dazu gepackt! Ihre Eltern sehen sich lächelnd an.

"So Maja", sagt die Mama, "es wird langsam Zeit für den Kindergarten. Schließlich sollt ihr heute alle pünktlich zum Nikolausfrühstück da sein!"

"Au ja", antwortet Maja und steckt sich schnell noch ein kleines Marzipanbrot in den Mund. "Darf ich heute mein neues Kleid anziehen? Es ist doch so ein besonderer Tag. Und mein neues Buch möchte ich auch mitnehmen - biiiitttteeee", fleht sie und sieht Mama mit ihrem "dem kann man nichts abschlagen" Gesicht an. Und Mama nickt. In Windeseile hat sich Maja angezogen, denn sie kann es kaum abwarten, den anderen Kindern ihr Nikolausgeschenk zu zeigen.

Im Kindergarten herrscht schon großer Trubel! Alle Kinder reden wild durcheinander und überall heißt es "Der Nikolaus war da!" "Ich habe ganz viele Nüsse und Süßigkeiten bekommen und auch ein großes Rennauto!" brüllt der wilde Max, "damit darf aber keiner außer mir spielen!" Und Lea zeigt stolz ihre neue Barbiepuppe in die Runde.

Nur Bastian, der Neue in der Gruppe, sieht verlegen zu Boden. Maja geht auf ihn zu. "Hey Basti, war bei dir auch der Nikolaus?" fragt sie ihn doch Bastian schüttelt traurig mit dem Kopf. "Nein", sagt er, "und der Weihnachtsmann findet den Weg zu unserem Haus auch nie."

Schweigend sieht Maja ihn an. Plötzlich schreit Bastian. "Ich glaube, es gibt ihn gar nicht, den blöden Nikolaus. Und den ollen Weihnachtsmann auch nicht!" schreit er und verzieht sich schluchzend in die Kuschelecke.

Saskia, die Erzieherin, eilt herbei und fragt Maja, was denn da los sei. "Der Nikolaus hat Bastian vergessen", erklärt Maja und fügt ein "das ist echt gemein" hinzu.

"Hm", meint Saskia, warten wir mal ab. Dann ruft sie alle Kinder zusammen, denn das Nikolausfrühstück sollte endlich beginnen. "Wo ist denn eigentlich Nadine?" fragt Leo und Saskia erklärt ihr, dass die andere Erzieherin noch einen wichtigen Termin hat und leider ein paar Minuten später kommt. Alle Kinder haben sich so langsam an den Tisch begeben, nur der Platz neben Maja bleibt frei. Dort sitzt sonst immer Bastian. "Bastian, wir wollen anfangen!" ruft Saskia zu ihm rüber, doch aus der Ecke kommt nur ein undeutliches "Keinen Hunger!"

Dabei gibt es gerade heute so leckere Sachen: Rosinenstuten, frische Brötchen, Wurst, Käse und sogar einen Schokoaufstrich. Alle unterhalten sich vergnügt, doch so richtig schmecken will Maja das Essen nicht.. Immer wieder schaut sie auf ihr Buch. Und plötzlich hat sie eine Idee. Sie flüstert Saskia etwas ins Ohr und die beiden verlassen den Raum.

Nach einer Weile kommen sie wieder rein und jetzt kann Maja das leckere Frühstück endlich genießen. Aber erst holt sie Bastian aus seiner Ecke und etwas widerwillig kommt der Junge mit.

Doch ehe Maja dazu kommt, herzhaft in den Stuten zu beißen, hören sie ein lautes Poltern im Flur. Dann klopft es an der Tür. "Ho ho ho", murmelt der Jemand vor der Tür, "Gibt es hier Kinder?" Es ist auf einmal mucksmäuschenstill. "Ja, ganz viele", sagt Saskia. "Komm nur rein!" Und in der Tür steht ein rot gekleideter Mann mit weißem Rauschebart und einem Sack auf dem Rücken. Wahrhaftig, es ist der Nikolaus! Die Kinder machen große Augen, besonders Bastian.

Wie in jedem Jahr hat er auch diesmal für alle Kinder einen leckeren Stutenkerl mitgebracht, nur als er Bastians Namen aufruft, zieht er neben dem Stutenkerl auch ein wunderschönes neues Bilderbuch aus dem Sack hervor. Bastian ist sprachlos. "Vielen, vielen Dank lieber Nikolaus," stammelt er und dreht sich zu Maja um. Diese lacht fröhlich.

"Mensch Maja, hast du nicht auch so ein Buch bekommen", unkt der wilde Max, als der Nikolaus mit der merkwürdig hohen Stimme weitergezogen ist und guckt dabei sehr skeptisch aus der Wäsche.

"Ach Max", wehrt Maja ab, "Spiel du nur weiter alleine mit deinem Rennauto! Ich und Bastian schauen uns jetzt gemeinsam sein Bilderbuch an."


Kerstin Klimenta

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Geschichten

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Russel, das schlaflose Schaf

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL