Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Gesundheit »» Gesundheitstipps

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Erste Hilfe

Gesundheitslexikon

Gesundheitstipps

Fit durch das Jahr

Kind & Gesundheit

Allergien

Neurodermitis

Diabetes

 

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Optimisten leben länger

Ob ein Glas halb voll oder halb leer ist, ist keine Frage der Physik, sondern der inneren Einstellung. Wir alle wissen es längst: Es kommt weniger darauf an, wie unsere Lebensumstände sind, sondern vielmehr darauf, wie wir selbst sie einschätzen. Wer optimistisch durchs Leben geht, genießt die positiven Dinge und hadert nicht ständig mit den Schattenseiten. Diese positive innere Einstellung hilft zudem auch noch, gesund zu bleiben und länger zu leben.

lesen

nach oben

Zähneknirschen - oft unterschätzt

Als ich vor Jahren in eine andere Stadt zog und somit auch den Zahnarzt wechselte, stellte dieser fest, dass ich enorme Muskelpakete hätte. Ich bin wenig athletisch gebaut und war sehr erstaunt über diese Diagnose. Nachdem einige Sekunden verstrichen waren, kniff er mir kurz in die Wangen und sagte: „Die sitzen hier!“ Ursache dieser Muskelpakete an der ungewöhnlichen Stelle, so erfuhr ich, sei mein Knirschen mit den Zähnen.

lesen

nach oben

Feiern im Freien: Mit Sekt und Stöpseln ins neue Jahr

Wer auch im neuen Jahr noch ganz Ohr sein möchte, sollte in der Silvesternacht auf Nummer sicher gehen: entweder Bereiche, in denen Feuerwerk abgebrannt wird, meiden, oder aber Ohrstöpsel mitnehmen. Denn Böller und Kracher können das Gehör schädigen – für immer.

lesen

nach oben

Weihnachtsgebäck naschen – das dürfen auch Diabetiker

Weihnachtsplätzchen? Die passen für viele Diabetiker nicht in ihren Ernährungsplan. „Zuckerkrank“ zu sein bedeutet aber nicht, gänzlich auf das leckere Gebäck verzichten zu müssen. Nur bei den Zutaten sollten Diabetiker die richtige Wahl treffen.

lesen

nach oben

Weihrauch- mehr als nur ein Weihnachtsduft ...

Bei festlichen Anlässen ist die Luft in katholischen Kirchen von Weihrauch erfüllt. Doch Weihrauch ist wesentlich mehr als eine schwere, feierliche Duftnote für Gotteshäuser. Es wird seit langer Zeit auch wegen seiner heilsamen Eigenschaften geschätzt.

lesen

nach oben

Haut vor Kälte schützen

Nach den milden, goldenen Herbsttagen zeigt die kalte Jahreszeit, was sie kann: Es wird eisig. Tiere und Pflanzen reagieren auf die veränderten klimatischen Bedingungen. Bäume verlieren ihre Blätter und viele Tiere bekommen einen dichten Winterpelz. Dem Menschen stehen solche Mechanismen nicht zur Verfügung – selbst eine dicht behaarte Männerbrust reicht nicht als Schutz vor Winterkälte.

lesen

nach oben

Masern nehmen in Europa zu

Masern, eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, sind wieder im Kommen: In den ersten sieben Monaten des Jahres 2011 wurden bereits über 26.000 Masernerkrankungen in Europa gemeldet. Die monatlich neu auftretenden Masernfälle werden europaweit über ein Erfassungssystem, das „European Monthly Measles Monitoring“ (EMMO), registriert.

lesen

nach oben

Chaos in der Hausapotheke?

Eine Notfallapotheke gehört in jeden Haushalt. Bei häuslichen Unfällen oder Unpässlichkeiten ist es gut, geeignete Medikamente schnell griffbereit zu haben. Alles zunächst in der Apotheke zu besorgen, kann schwierig und zeitraubend sein – vor allem außerhalb der Geschäftszeiten. Doch oft ist die Hausapotheke ein Sammelsurium von angebrochenen und bereits abgelaufenen Medikamenten, die sich unsortiert stapeln.

lesen

nach oben

Kurzbefehle statt Klicks: Strategien gegen den Mausarm

Unsere neuen Kommunikationssysteme erleichtern die Arbeit, sparen Zeit und haben auch in der Freizeit ihren festen Platz. Daran, dass die innovativen Technologien auch Einfluss auf unser körperliches Wohlbefinden haben können, denkt zunächst niemand. Tatsächlich aber hat das häufige Benutzen von Tastaturen und Handys bei vielen Auswirkungen auf Muskeln und Sehnen. Inzwischen gibt es daher interessant klingende Bezeichnungen für diese Syndrome: SMS-Daumen, Handy-Ellbogen und Joystick-Finger sind einige davon.

lesen

nach oben

Radfahren - es geht auch rückenschonend!

Radfahren ist neben Schwimmen die gesündeste Sportart. Beim Fahren werden nahezu alle Muskelgruppen trainiert und sowohl Lunge als auch Herz rhythmisch belastet. Kein Wunder also, dass Radfahren so beliebt ist: Schätzungen zu Folge radeln etwa 30 Millionen der Bundesbürger regelmäßig. Und auch Pierce Brosnan, der ehemalige James Bond, braucht angeblich keinen schicken Sportwagen zum Glücklichsein, sondern lediglich sein „Bike“.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

Tolle Verlosung

Yogakalender & Dankbarkeitstagebuch

Auf so-ham.de könnt ihr jetzt drei Pakete mit je einem Yogakalender 2018 und einem Dankbarkeitstagebuch gewinnen!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

DIE MAUS: Lernspaß-Wendeblock Mathe 1

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL