Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Junge Familie »» Stillzeit

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Schwangerschaft

It´s Baby-Time!

Gymnastik in der Schwangerschaft

Stillzeit

Gymnastik zur Rückbildung

Services & Tipps

Vornamenslexikon

 

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Kunterbunte Bewegungshits. 88 Lieder, Verse, Geschichten, leichte HipHop-Stücke zum Mitmachen für Kids

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Frage: Abstillen trotz Abpumpen?

Frage:

Ich habe eine schlimme Brustdrüsenentzündung hinter mir und außerdem auch noch eine starke Bronchitis! Ich habe und nehme jetzt starke Medikamente für meine Bronchitis und mein Arzt riet mir, meinem Kind nicht mehr die Brust zu geben! Aber mein Frauenarzt will, dass ich weiter stille und möchte mir auch keine abstillenden Tabletten verschreiben! Sie schrieben, dass man nicht abpumpen sollte aber ich muß dieses tun, weil mein Sohn 1. nicht mehr an der Brust trinken möchte und 2. weil mein Arzt mir dazu riet! Funktioniert das, abstillen trotz der Pumpe? Danke!

 

Antwort:

Es gibt kein Patentrezept für das richtige Abstillen. Ich finde es sehr merkwürdig, dass sich Ihr Frauenarzt da einmischt. Sie werden Ihre Gründe für das Abstillen haben.

Oder sind Sie sich dessen gar nicht so sicher? Sollten Sie diesbezüglich unsicher sein und Zweifel haben, dann fragen Sie auf alle Fälle eine Hebamme um Rat. Die kann Ihnen sicherlich dabei helfen, dass Kind wieder an die Brust zu gewöhnen. Außerdem wird Sie genaustens wissen, inwieweit Ihre Medikamente schädlich für das Kind sind.

Wenn Sie tatsächlich abstillen wollen, dann mein Tipp an Sie: "Stillen" Sie langsam ab, indem Sie nach und nach das Abpumpen reduzieren. Ersetzen Sie die Muttermilch schrittweise mit anderer Babynahrung. Wenn Ihr Kind aufgrund der Medikamente gar keine Muttermilch mehr zu sich nehmen soll, dann müssen Sie sofort auf andere Milch umsteigen und die abgebumpte Milch entsorgen. Allerdings würde ich in diesem Fall den Prozeß so wenig lang wie möglich herauszögern, denn dann macht das Abpumpen überhaupt keinen Sinn. Oftmals geht es aufgrund fehlender Stimulierung dann auch sehr schnell.

Alles Gute wünscht Kerstin Reinke

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Stillzeit

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz