Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Junge Familie »» Schwangerschaft

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Schwangerschaft

It´s Baby-Time!

Gymnastik in der Schwangerschaft

Stillzeit

Gymnastik zur Rückbildung

Services & Tipps

Vornamenslexikon

 

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Zeit für Kinder

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Geburtsvorbereitung

Du bist schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Doch die freudige Nachricht ist sicherlich auch mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden.

Für werdende Mütter gibt es viele Möglichkeiten, sich auf die Ankunft ihres Babys einzustimmen. Dabei ist insbesondere der Geburtsvorbereitungskurs – gerade beim ersten Kind - sehr hilfreich. Die meisten Kurse bieten auch weitaus mehr als nur Atem- und Entspannungstechniken an.

 

In den meisten Geburtsvorbereitungskursen erwartet euch folgendes:

 

  • Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und Entbindungsmethoden, damit ihr und eure Partner wisst, was auf euch zukommt.

  • Atemübungen und Entspannungstechniken, um die Wehen leichter zu überstehen. Erfahrungen, wie man sich mit Atmung und Haltung entspannen und für das Baby öffnen kann.

  • Körperarbeit, zum Beispiel spezielle Übungen für das veränderte Körpergefühl werdender Mütter, damit sie mit Beschwerden (Rückenschmerzen, schwere Beine) besser zurechtkommen. Außerdem werden die Bewegung bei der Geburt, verschiedene Positionen und Haltungswechsel geübt. 

  • Ganz wichtig bei den Geburtsvorbereitungskursen ist der Austausch und Kontakt mit anderen Schwangeren oder werdenden Eltern. Diesen Kontakten wird in vielen Kursen mittlerweile viel Raum gelassen, denn Ängste, Unsicherheit und persönliche Probleme können mit anderen Betroffenen viel leichter besprochen werden.

 

Wichtig ist, dass ihr euch vorab bei den jeweiligen Anbietern informiert, um Enttäuschungen zu vermeiden.

 

Unterschiedliche Kursangebote

Es gibt inzwischen sehr unterschiedliche Angebote zur Geburtsvorbereitung.

Da die Themen und die Übungen sehr viel mit dem eigenen Körpererleben zu tun haben, ziehen es manche Schwangere vor, reine Frauenkurse zu besuchen. Alleinstehende Schwangere oder Frauen, deren Partner nicht mit zur Vorbereitung kommen können oder wollen bevorzugen Frauengruppen.

Heute wollen die meisten Männer ihre Frauen zur Geburt begleiten und da liegt es, sich auch gemeinsam auf die Geburt vorzubereiten. Durch eine gezielte Vorbereitung können werdende Väter ihre Frauen während der Geburt viel besser unterstützen.

Schließlich gibt es gemischte Kurse, die zunächst mit den Frauen alleine beginnen und die Partner erst später hinzukommen. 

Ein guter Kursus sollte die oben gefetteten Bereiche beinhalten.

Für Schwangere und werdende Eltern gibt es neben den obligatorischen Geburtsvorbereitungskursen heute eine Vielzahl weiterer Angebote zur individuellen Vorbereitung auf die Geburt.

 Oftmals geht in den Kursen um den Körper, Fitness in der Schwangerschaft und um die Vertiefung einzelner, in Geburtsvorbereitungskursen angesprochene Aspekte wie Schwangerschaftsgymnastik, Atem- und Entspannungsübungen, Geburtsvorbereitung im Wasser, Stillvorbereitung, Psychologische Vorbereitung in Gesprächen, Umgang mit dem Neugeborenen, Geburtshilfliche Informationsabende, Kinderärztliche Informationsabende, Yoga für Schwangere, Säuglingspflegekurse, Erste Hilfe für Kinder, Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit, Vorbereitung aufs Eltern-Sein, Schwangerenschwimmen, Bauchtanz für Schwangere, Massagetherapien für Schwangere, Akupunktur, Homöopathie, Aromatherapie, Reflexzonentherapie, Bachblüten Therapie, Alternative Bewegungs- und Entspannungstherapien u. v. m.

Und auch die Literatur für Schwangere ist unübersichtlich.

Die Zeit der Schwangerschaft ist nicht nur mit freudiger Erwartung verbunden, sie bedeutet auch, sich mit der neuen Lebenssituation nach der Geburt zu befassen. Sicherlich ist der Wunsch nach Informationen zu allem, was mit der neuen und künftigen Lebenssituation zusammen hängt, groß. Bei Unsicherheiten solltet ihr euch auf jeden Fall informieren, um gelassener und angstfreier auf die Geburt und das Leben mit einem Kind zugehen.
Wählt euch sorgsam aus dem Angebot das heraus, was euch persönlich am meisten interessiert und lasst euch vor allem nicht verrückt machen! Statt von Kurs zu Kurs zu jagen und einen Ratgeber nach dem anderen zu wälzen, ist es manchmal auch sinnvoll, sich Zeit zu nehmen und zu fühlen und zu erleben, wie das neue Leben im Bauch wächst und die Dinge positiv auf sich zukommen zu lassen.

Auch sollten ihr euch nicht zu viele Geschichten von Geburten anderer Frauen anhören, denn oftmals neigt man dazu, die Geburt im Nachhinein zu dramatisieren.

 

Allgemeine Informationen

Von den Krankenkassen werden derzeit 14 Stunden für Geburtsvorbereitung übernommen. Wenn ihr den Kurs bei einer Hebamme machen möchtet, ist eine Verordnung des Arztes nicht erforderlich.

Auch Krankengymastinnen und Geburtsvorbereiterinnen bieten Kurse an, wobei hier die Kosten oft nur anteilig oder gar nicht übernommen werden. Daher solltet ihr euch vorher bei eurer Krankenkasse informieren.
Adressen von Einrichtungen, die Kurse anbieten, - wie z.B. Hebammenpraxen oder Familienbildungsstätten - erhält man u. bei den Krankenkassen, beim Frauenarzt oder in den Gelben Seiten.

Da die Kurse oft wochenlang ausgebucht sind, solltet ihr euch frühzeitig (10. bis 20. Schwangerschaftswoche) um ein für euch geeignetes Angebot kümmern.

Die durchschnittliche Dauer eines Vorbereitungskurses liegt bei 20 Stunden. Viele Kurse finden in einem festen Kursrahmen in geschlossenen Gruppen statt und sind deshalb an feste Daten gebunden. Es gibt auch rotierende Kurse mit offenen Ein- und Ausstiegzeiten.

Für werdende Eltern mit wenig Zeit gibt es auch Intensivkurse an den Wochenenden.

Die Krankenkasse zahlt 14 Stunden Vorbereitung. Jede weitere Stunde muss von euch selbst getragen werden.

Leitet eine Hebamme den Kurs, rechnet sie selbst mit der Kasse ab.
Fachkundige Auskunft und Beratung gibt es bei der Gesellschaft für Geburtsvorbereitung e.V., Postfach 220206 in 40608 Düsseldorf, Tel.: 02 11/25 26 07 und deren Geschäftsstellen in den Bundesländern.

 

Buchtipp:

 

 

Weiterführenden Links:

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Schwangerschaft

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz