Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Einfach einzigartig: Kunst!

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

 

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.03.2017

Altersgerechte Mediengeschenke (nicht nur) zu Ostern

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Gustav Klimt - Begründer der „Secession“

Gustav Klimt wurde 1862 in der Nähe von Wien geboren. Er war ein sehr bedeutender, aber durchaus auch umstrittener, österreichischer Maler. Im Alter von fünfzehn Jahren erhielt Klimt ein Stipendium für die Wiener Kunstgewerbeschule ein, wo er zum Zeichenlehrer ausgebildet werden sollte, doch einige Ausbilder erkannten sein wahres künstlerisches Talent.

Nach seiner Ausbildung arbeitete er zunächst mit seinem Bruder Ernst und dem Künstler Franz Matsch in einer Ateliergemeinschaft. Dort entwarfen sie u.a. Wand- und Deckengemälde. Sie bekamen große Aufträge. Von der Kaiserin Elisabeth („Sisi“) wurden sie beispielsweise beauftragt, das Jagdschloss - die Hermesvilla - mit einem Deckengemälde zu versehen. Auch die Treppenhäuser des berühmten Burgtheaters wurden u.a. von Gustav Klimt dekoriert.

Aber nicht alle mochten seine Werke. Gustav Klimt war nämlich fasziniert von schönen Frauen, so dass diese häufig das Hauptthema in seinen Bildern darstellten. Viele Menschen waren schockiert von seinen Frauendarstellungen und auch anderen Werken, so dass Klimt sich in seiner Arbeit nicht mehr frei fühlte. Daher wollte er keine öffentlichen Aufträge von den reichen, altmodischen Bürgern mehr annehmen und zog die Arbeit als freier Künstler vor.

1897 gründete Gustav Klimt seine eigene Künstlergruppe, die sich aus fortschrittlichen und modernen Künstlern zusammensetze und sich die „Secession“ nannte. Die Gruppe war in einem wunderschönen weißen Kunsttempel  unterbracht, das von den Wienern auch „Krauthappl“ genannt wird, weil die Kuppel aus goldfarbenen Lorbeerblättern an einen Kohlkopf erinnert. Es ist das erste Jugendstilgebäude und wurde 1898 fertiggestellt. Klimt selbst gilt als einer der bekanntesten Vertreter des Wiener Jugendstils  - eine sehr dekorative Kunstströmung, in der die Künstler viele Schmuckelemente wie Ranken und Bögen verwendeten.

Auch wenn Klimt nicht gerne verreiste, so war er doch zweimal in Italien. Dort ließ er sich u.a. von den berühmten Mosaiken in Ravenna inspirieren und veränderte von da an seinen Malstil und trat aus der „Wiener Secession“ aus.

Seine Farben wurden noch intensiver und er fing an, Blattgold (eine Art Goldfolie, die meist zur Vergoldung von Gegenständen benutzt wird) in seinen Bildern zu verwenden. Jetzt begann seine „goldene Periode“, in der er seine berühmtesten und wertvollsten Bilder schuf.

Das wohl bekannteste Gemälde aus dieser Zeit ist „Der Kuss“, aus dem Jahr 1908. Es ist auf der ganzen Welt berühmt! Es zeigt einen Mann, der eine Frau küsst. Wenn man genauer hinsieht erkennt man nur die Köpfe, Hände und Füße des Pärchens. Der Rest besteht aus den goldenen Gewändern, deren Muster sich einander überlagern, ineinander übergehen und vermischen, wie ein Mosaik. Es drückt die Nähe zwischen Mann und Frau aus, wie eine magische und schimmernde Verschmelzung.

In den letzten 10 Jahren seines Lebens zog sich Klimt immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück. Er lebte abgeschieden am Rande der Stadt in einem Haus mit einem großen, wunderschönen Obstgarten. Zu dieser Zeit malte er auch viele Landschaftsbilder, wobei er sich von der Farbenpracht seines Gartens inspirieren ließ.

Am 6. Februar 1918 starb er an den Folgen eines Schlaganfalles.


Maike Niet

 

 

Weitere Infos über Gustav Klimt findest du auf

 

 

 

Bildquelle: Wikipedia.de

 

 


 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Einfach einzigartig: Kunst!

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Frechdachs mit Karacho

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL