Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Gesundheit »» Kind & Gesundheit

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Erste Hilfe

Gesundheitslexikon

Gesundheitstipps

Fit durch das Jahr

Kind & Gesundheit

Allergien

Neurodermitis

Diabetes

 

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Der kleine Käfer Skarabäus

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5

Eltern können Asthmarisiko für Kinder senken

Paul ist eigentlich ein lebhaftes Kind. Seit kurzem beteiligt er sich allerdings nicht mehr gern an den ausgelassenen Spielen seiner Freunde, weil er dabei jedes Mal stark husten muss und schlecht Luft bekommt. Manchmal steht er bedrückt am Rand und schaut zu, wie die anderen Fangen spielen. Nachts hören die Eltern ihn immer öfter husten. Schließlich gehen sie zu ihrer Kinderärztin, die bei dem Jungen ein Asthma bronchiale diagnostiziert.

lesen

nach oben

Was tun, wenn mein Kind Fieber hat

Besondern jetzt im Winter sind Erkältungskrankheiten mit Fieber an der Tagesordnung. Ein leichter Schnupfen oder etwas ‚Husten haut uns und auch unsere Kinder noch nicht um, aber spätestens dann, wenn Fieber mit im Spiel ist, dann sollte der Körper geschont werden!

lesen

nach oben

Ausreichend Vitamin D auch bei trübem Wetter

Vor vielen tausend Jahren wanderten unsere Vorfahren aus warmen und sonnigen Klimazonen immer weiter nach Norden. Hier in unseren Breiten fanden sie fruchtbare neue Siedlungsgebiete und damit gute Überlebenschancen. Der Organismus des Menschen war und ist aber nicht eingerichtet auf den Sonnen- und damit Lichtmangel des nördlichen Winterhalbjahrs. Erschwerend kommt heutzutage dazu, dass wir uns die größte Zeit des Tages in geschlossenen Räumen aufhalten. Meist ist eine Glasscheibe zwischen uns und den Sonnenstrahlen.

lesen

nach oben

Schlafwandeln: Wenn Kinder „nachtaktiv“ sind

Kurz nach Mitternacht: Mit starrem Gesichtsausdruck und scheinbar zielstrebig tapst die fünfjährige Emilie den Flur entlang. Die Augen sind weit geöffnet, doch sie schläft tief und fest. Schlafwandeln mag zwar ein spektakuläres Phänomen sein, selten ist es aber keinesfalls.

lesen

nach oben

Frühe Sonnenschäden sind besonders schwerwiegend

Das Wissen um die Risiken eines ungeschützten Sonnengenusses gerade für Kinder hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Eltern achten besser auf den Sonnenschutz ihrer Sprösslinge als noch vor Jahren. Auch die Politik hat sich des Themas angenommen: Im März diesen Jahres hat der Bundesrat eine Verordnung verabschiedet, die Jugendlichen unter 18 Jahren die Benutzung öffentlicher Solarien verbietet. Dennoch: Einer schwedischen Studie zufolge hatten bereits 44 Prozent der unter Vierjährigen und 67 Prozent der Siebenjährigen mehr als vier Sonnenbrände gehabt.

lesen

nach oben

Madenwurminfektion: Häufigste Parasitose in Deutschland

Lena K. (5 Jahre) ist schlecht gelaunt. In der Nacht hat sie nicht gut geschlafen, immer wieder wachte sie auf, weil es am Po schrecklich juckte. Das geht nun schon seit Tagen so. Ihre Mutter hat nachgesehen, aber sie konnte nichts Auffälliges finden. Schließlich geht sie mit Lena zur Kinderärztin.

lesen

nach oben

Nasenbluten: Ursachen und Hilfe

Wenn es aus der Nase plötzlich und unvermittelt blutet, ist der Schreck oft groß. Kein Wunder, es sieht ja auch manchmal dramatisch aus, wenn sich Kleidung oder Taschentücher in Windeseile rot färben. Zum Glück sind Sorgen meist überflüssig, denn in der Regel haben derartige Blutungen harmlose Ursachen, sagen Hals-Nasen-Ohrenärzte.

lesen

nach oben

Frostschutz aus der Tube - Kinderhaut vor Kälte schützen!

Unbedeckte Hautpartien sind beim Skifahren extremen Bedingungen ausgesetzt. So können bei einer Skiabfahrt die Temperaturen auf der Gesichtshaut kurzfristig bis auf minus 50 Grad Celsius absinken. Wer nicht will, dass seine Haut Schaden dabei nimmt, muss sie entsprechend schützen und pflegen.

lesen

nach oben

Der richtige Sonnenschutz für Kinder

Es ist im Allgemeinen bekannt, dass die Haut von Säuglingen und kleinen Kindern wesentlich empfindlicher und dünner ist als die der Erwachsenen. Dennoch setzen viele Eltern ihren Nachwuchs oft ungeschützt der Sonne aus, weil sie sich über die Gefahren der UV-Strahlung nicht bewusst sind.

lesen

nach oben

Ohren auf beim Spielzeugkauf

Lautes Spielzeug gehört nicht unter den Weihnachtsbaum. Wenn die Kinder an Weihnachten ihre Geschenke ausgepackt haben, kann von einer stillen Nacht oft keine Rede mehr sein. Viele Spielsachen sind laut, manche sogar viel lauter, als für Kinderohren gut ist. Wer Kinder beschenken möchte, sollte daher schon beim Kauf auf die Lautstärke achten. Was zu sehr dröhnt oder kracht, sollte im Regal bleiben.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz