Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Schulkinder & Teens

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Danone Fruchtzwerge Bastelbuch

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Ein Baustein von einem Haus, dass noch gebaut werden muss!

„Und wenn nur ein Schüler anschließend über sein Verhalten nachdenkt und es ändert, dann waren wir schon erfolgreich mit unserem Programm. Dann haben wir schon etwas erreicht!“, meint der Realschullehrer Wolfgang Kraus, der gemeinsam mit seiner Ehefrau und Kollegin, Ursula Kraus „Ein Kartenprogramm zur Selbstmodifikation“ entwickelt hat.

Dabei geht es um angemessenes Sozialverhalten in der Gruppe und die Akzeptanz der Persönlichkeit; Schlagwörter, die in der heutigen Zeit mehr denn je gefragt sind.

Besonders im täglichen Umgang der Schüler und Schülerinnen miteinander, wird das anti-soziale Verhalten immer auffälliger und besorgniserregender.
Verbale und körperliche Angriffe werden ausgetragen, ohne das ein Unrechtsbewusstsein vorhanden ist.

Auf Rempler wird mit einer ähnlichen brutalen Attacke reagiert, weil viele Kinder einfach nicht mehr in der Lage sind, Konflikte gewaltfrei und friedlich zu lösen.

In Zeiten der zunehmenden emotionalen Kälte und Vereinsamung, sind wir alle aufgefordert dagegen anzusteuern. Etwas zu unternehmen und nicht einfach wegzuschauen, weil sich ja sowieso nichts ändert.

Mit ihrem „Kartenprogramm in Schulklassen“ befinden sich Ursula und Wolfgang Kraus auf jedem Fall auf den besten Weg etwas zu verändern – etwas zu bewegen. Obwohl Wolfgang Kraus einräumt, dass dieses Programm erst ein kleiner Baustein ist, von einem Haus, das noch gebaut werden muss.

Der zweite Baustein ist allerdings schon in der Entwicklung; eine Trau Dich AG.

 

Solche Lehrer machen Mut, solche Lehrer bieten Perspektiven.

Für die Schüler, aber auch für ihre Kollegen, die der immer schwieriger werdenden Situationen in deutschen Klassenzimmern und auf Schulhöfen oftmals hilflos gegenüber stehen.

Ursula und Wolfgang Kraus wollen ihr Programm aber nicht aufdrängen, sie bieten es an, wenn jemand sie um Unterstützung und Hilfe bittet. Das können Kollegen, Eltern, aber auch Schüler sein.

Da sie beide in der Funktion als Beratungslehrer an ihren jeweiligen Schulen tätig sind, wird natürlich von diesem Angebot reichlich Gebrauch gemacht.
„Der Bedarf ist einfach da!“, meint der engagierte Lehrer.


Inzwischen gibt es einige Förderprogramme, die sich mit dem Thema „emotionale Intelligenz“ oder „soziale Kompetenzen erlernen“ beschäftigen und hilfreich und unterstützende sind.

Patentlösungen können sicherlich keines dieser Programme anbieten.
Doch viele kleine Schritte in die richtige - in eine bessere Richtung.
Und manchmal sind sogar Elefantenschritte dabei.

Antje Szillat

 

Ursula und Wolfgang Kraus waren so freundlich, uns ihr Programm zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Falls Ihr Fragen an die beiden engagierten Lehrer habt, so könnt Ihr mir diese gerne mailen: Antje@hoppsala.de. Ich werde Eure Fragen dann weiterleiten.

 

Zum Download:

>> Interessierte können das Karten-Programm hier als PDF Datei runterladenPDF.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Schulkinder & Teens

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz