Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Schulkinder & Teens

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.08.2017

Fünf Tipps für Eltern zu Computerspielen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Hausaufgaben leicht gemacht

Schule und Hausaufgaben gehören untrennbar zusammen. Leider, denken nun viele. Dabei ist es gar nicht so schwer, Schülern mit ein paar Tipps das Lernen zu erleichtern.

Es ist schon erstaunlich, mit welchem Eifer Erstklässler die Schule besuchen und mit stolz geschwellter Brust ihre ersten Hausaufgaben erledigen. Damit die Begeisterung lange anhält, hier einige von Lehrern und Eltern zusammengestellte Lerntipps:

 

  • Sobald ein Kind in die Schule geht, braucht es Zuhause einen festen Arbeitsplatz für die Hausaufgaben. Er sollte warm, hell und aufgeräumt sein. Auf den Schreibtisch gehört kein Spielzeug.
  • Sorgt für die entsprechende Ruhe. Für die Zeit der Hausaufgaben dürfen die Geschwisterkinder nicht stören. Kleine Kinder können solange malen oder etwas lesen.
  • Nach dem Mittagessen sind Kinder meistens zu träge, um erfolgreich die Hausaufgaben zu erledigen. Besser ist es etwas zu warten. Allerdings gibt es auch Kinder, die nach dem angefangenen Spiel nicht mehr für die Hausaufgaben zu motivieren sind. Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr euch für einen festen Termin entscheidet. Hausaufgaben sollten ein fixer Punkt im Tagesablauf werden. Findet heraus, welche Zeit sich für euer Kind am besten eignet.
  • Wenn Kinder langsam arbeiten, sollten Entspannungsphasen eingebaut werden. Kurze Unterbrechungen fördern die Konzentration, zum Beispiel Atemübungen, Recken oder ein kurzes Gespräch.
  • Auch wenn es euch schwerfällt, lasst eurer Kind  seine Hausaufgaben alleine bewältigen. Das fördert die Eigeninitiative. Wenn es Probleme hat, kann das Kind euch selbstverständlich um Hilfe bitten.
  • Zeigt Interesse an den Hausaufgaben. Ihr solltet sie jeden Tag durchsehen, und gegebenenfalls die Fehler besprechen. Wenn die Aufgaben schlecht erledigt worden sind, gilt es herauszufinden, woran es liegt.
  • Ganz wichtig ist es, dass ihr euer Kind viel lobt und ihm möglicherweise weitere Anregungen bietet. Fördert das Interesse eures Kindes.
  • Nach den Hausaufgaben sollte der Tornister für den nächsten Tag eingeräumt werden. Helft eurem Kind an die Sportsachen zu denken.  

 

 

Lerntipps für ältere Schüler:

  • Nicht gleich mit dem schwersten Stoff beginnen. Es ist besser, immer zuerst mit interessanten Hausaufgaben eines Lieblingsfaches zu beginnen.
  • Eintönige Aufgaben ermüden. Deshalb ist es sinnvoller, Schriftliches und Mündliches abwechseln zu lernen.
  • Ähnliche Lernstoffe sind nicht gut auseinander zu halten und schwierig nacheinander zu lernen. Deshalb ist es wichtig, die Hausaufgaben abwechslungsreich einzuteilen.
  • Gerade bei den umfangreichen Hausaufgaben älterer Schüler sind Pausen wichtig. Hierbei sind mehrere kurze Pausen besser als eine lange.
  • Ihr hattet in der Schule Ärger mit dem Lehrer oder Mitschülern? Viele Eindrücke - auch positive - lenken vom Lernen ab. Es hilft, sich mit jemanden zu unterhalten oder die Spannung mit einem kleinen Konzentrationsspiel abzubauen.
  • Vokabeln lernen ist leider ein notwendiges Übel. Wer sehr vergesslich ist, kann sie in Zehnerblocks einteilen und lernen. Wer einen PC hat, sollte eines der Englisch-Lernprogramme nutzen. Und dann macht es immer noch Spaß, sich gegenseitig abzufragen. >> Hier findet ihr weitere Tipps zum Umgang mit Vokalbeln.
  • Niemand lernt für den Lehrer oder für die Eltern. Du lernst nur für dich selber. Überprüfe deine Einstellung. Ständige Ablehnung bringt dich nicht weiter. Setze dir lieber eigene Ziele.

 

Weitere Tipps zum Thema Hausaufgaben findet ihr auf der Seite Das Lernen lernen von Wolfgang Pohl

 

 

Buchtipps zum Thema:

 

Weiterführende Artikel

 

Viel Spaß Erfolg beim Lernen!

 

(af / ker)
Foto: Thommy Weiss; pixelio

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Schulkinder & Teens

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben


Nutzer-Kommentare zu diesem Beitrag

01.09.2007

Hausaufgaben leicht gemacht (von Andrea)

lesen

nach oben

Yoga für Familien

"It´s Buddha Time": In diesem Buch finden Eltern wundervolle Yoga Abendrituale, die dabei helfen, dass der Nachwuchs zur Ruhe kommt und gerne Richtung Bett geht. Ein beruhigender Tagesabschluss jenseit von Trubel und TV und gleichzeitig eine entspannte Zeit für Eltern.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Geschichten von Drache und Bär

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL