Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Servicethemen

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Der kleine Bär und das Mondscheinwunder

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Renovierung für die kleine Familie - Tipps zur Vorbereitung

Eine Renovierung ist immer zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Erfolgt sie mit Kindern, ist eine gute Planung und Vorbereitung das A und O. Es gibt zahlreiche Handgriffe, die sich vor dem eigentlichen Renovierungstag vornehmen lassen und dort für eine gewisse Entspannung sorgen. Zunächst einmal müssen natürlich die für die Renovierung benötigten Materialien besorgt werden. Hier gilt es bereits genau abzuwägen, wie viel Tapete und Farbe gebraucht wird. Auch die Werkzeuge für die einzelnen Arbeiten sollten bereit gelegt werden.

Eine gute Vorbereitung spart sowohl Zeit als auch Geld und minimiert zum Schluss vor allem den Reinigungsaufwand enorm. Gerade Böden sollten vor der Renovierung abgeklebt werden. Kommen Farbe und Kleister auf Parkett und Naturstein, lassen sie sich dort nur noch sehr mühselig entfernen. Für die Renovierungsarbeiten gibt es spezielle Folien zum Abkleben. Die Verlegung dieser Folien ist ein wenig zeitaufwendig. Wer häufiger renoviert, kann auch in Holzfaserplatten investieren. Diese gibt es bereits mit einer geringen Stärke von drei Millimetern, sodass sie angenehm leicht sind. Ein Bodenvlies bietet sich als Schutz an, wenn bei der Renovierung Stemmarbeiten vorgenommen werden.

 

Zeit großzügig planen

Bei einer Renovierung kann immer wieder etwas passieren, was so nicht geplant ist. Um dann unnötigen Stress zu vermeiden, sollte das Zeitfenster für die Renovierung großzügig geplant werden. Grundsätzlich dürfen bei der Zeitplanung nicht nur die Arbeiten an sich berücksichtigt werden, sondern auch die sich anschließende Reinigung. Wenn beispielsweise Stemmarbeiten vorgenommen werden, fällt oftmals auch viel Schutt an. Eine große Hilfe können hier die Schuttsäcke sein, die es im Handel gibt. Sie sind deutlich derber als die die normalen Müllsäcke und halten einer hohen Belastung stand.

 

Richtig Maß nehmen

Entscheidend bei der Renovierung ist, dass in den Räumen richtig Maß genommen wird. Nur so können zum Schluss auch die Materialien richtig geplant werden. Am besten wird ein passender Entfernungsmesser verwendet. Auf Knopfdruck zeigt ein Laser-Entfernungsmesser die Entfernung an, die mit  dem eingearbeitet Laser ermittelt wird. Die Handhabung ist einfach und die Messergebnisse sind sehr genau, da die Laserlinie hier nämlich nicht verrutschen kann.

Es gibt die Laser Entfernungsmesser in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten. Auf ein Maßband sollte trotzdem nicht verzichtet werden, denn Technik kann natürlich ausfallen. Zudem lassen sich kleine Maßarbeiten oftmals flotter bewältigen.

 

Frische Luft und ausreichend Getränke sind wichtig

Bei der Renovierung muss der Körper einiges leisten. In dieser Zeit ist es wichtig, dass er mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Es ist unabdingbar, dass die Räume während der Arbeit gut belüftet werden. Ein oder auch zwei geöffnete Fenster gehören also in jedem Fall dazu. Werden im Mauerwerk Schneide- und Fräsarbeiten ausgeführt, sollte ein großer Staubsauger parat stehen. So kann der Staub direkt aufgenommen werden, ohne dass er schließlich erst in die Umgebungsluft gelangt. Bei staubigen Renovierungsarbeiten sollte zudem immer eine sogenannte Staubmaske getragen werden.

Um genügend Platz für die Renovierungsarbeiten zu haben, ist es empfehlenswert, alle Möbel aus dem Raum zu räumen. Auch wenn sie abgedeckt werden, kann sich zum Schluss der feine Staub auf der Oberfläche absetzen.

Foto: Pixabay.com / stux / pixabay.com/de/photos/pinsel-walze-maler-malerkrepp-1034901/

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Servicethemen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz