Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Servicethemen

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Durch freies Spielen leichter lernen

Einmal wieder Kind sein wer würde da schon Nein sagen? Sobald man sich an seine Kindheit zurückerinnert, tauchen wieder Bilder von den tollen Erlebnissen mit den Lieblingsspielsachen oder mit den besten Freunden im Kopf auf. Gerade als Kind konnte die Zeit zum Spielen nie lang genug sein. Damals wusste man selbst noch gar nicht, dass sich das Spielen auf die Entwicklung und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit ausgewirkt hat.

Entwicklungspsychologe und Fisher-Price Experte Prof. Dr. Zimpel stimmt zu: "Mit Spielen lernen Kinder viel schneller und leichter. Das freie Spielen ist für Kinder im jungen Alter besonders wichtig. Denn es bedeutet, dass sie die Steuerung einer Aktivität übernehmen. Eltern können ihre Kinder entweder in Ruhe spielen oder sich aber im gemeinsamen Spiel von der Begeisterung des Kindes lotsen lassen. Freies Spielen fördert die Impulskontrolle, die Kooperationsfähigkeit, die Einbildungskraft, die Fähigkeit zu planen, die Fähigkeit sich in Positionen anderer Personen hineinzuversetzen, sich an Regeln zu halten und die Selbsteinschätzung. Kurz: Freies Spiel macht intelligent. Eltern sollten daher vorsichtig mit verschiedenen Förderungsangeboten sein. Wer z.B. möchte, dass seine Kinder im Vorschulalter bereits eine Fremdsprache lernen, sollte sie mit Kindern spielen lassen, die diese Sprache sprechen. Sobald etwas mit Spiel und Spaß verbunden ist, erinnern sich Kinder lieber daran und es bleibt dadurch länger im Gedächtnis."

 

Die eigene Persönlichkeit entdecken

Jedes Kind hat einen ganz individuellen Weg der Entwicklung. „Kein Kind ist vergleichbar, das sollten Eltern bei der Förderung und Entwicklung ihrer Sprösslinge unbedingt beachten“, bestätigt Entwicklungspsychologe und Fisher-Price Experte Prof. Dr. Zimpel. Gleichzeitig erklärt er: "Vor allem wenn es Geschwister in der Familie gibt, sollte man die Kinder ganz individuell fördern. Geschwister können sich zwar genetisch ähneln, aber müssen noch lange nicht die gleichen Charakterzüge haben. Um die Wesensmerkmale der Kinder zum Vorschein zu bringen, sollten sich Eltern so oft es geht auf die Spielangebote ihrer Kinder einlassen. Denn Kinder können beim Spielen ihre Persönlichkeit entdecken und in unterschiedliche Rollen schlüpfen: Manche Kinder sind die fürsorglichen Tierpfleger auf einer Tier-Rettungsstation, die anderen sind lieber Piloten und fliegen durch die Lüfte Eltern sollten das fördern, was ihren Kindern Spaß macht."

 

Spielerisch Wesensmerkmale mit den Little People Spielsets (ab 1 Jahr) entdecken

Fisher-Price möchte Kinder beim Ausbilden ihrer individuellen Persönlichkeit unterstützen. Dafür wurden die Little People Spielsets entwickelt, die die Interaktion miteinander und das Rollenspiel fördern. Beim Spielen können die Kinder in verschiedene Charaktere schlüpfen und immer neue Spieleabenteuer erleben. Die detailreichen Little People Spielsets von Fisher-Price ermöglichen grenzenlose Spielwelten und regen die Kreativität an. Durch den Rollentausch werden soziale Fähigkeiten, wie das Teilen und das Übernehmen von Verantwortung gelernt. Die kleinen Little People Freunde zeichnen sich durch einzigartige Charakterzüge aus. Egal, ob das Kind temperamentvoll oder nachdenklich ist, es wird sich in den kleinen Figuren wiederfinden und einiges über andere Kinder und sich selbst erfahren. Das fantasievolle Rollenspiel fördert das Entwickeln von Problemlösungen sowie die Kreativität und stärkt das Selbstbewusstsein.


Ob Kinder sich mit Little People Bäuerin Mia um die Tiere auf dem Bauernhof kümmern, mit Little People Pilot Louis mit dem Flugzeug auf Reisen gehen oder mit Little People Feuerwehrfrau Erika und ihrem Partner Feuerwehrmann Karson einen Brand löschen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

----------------

Portraitbild: Entwicklungspsychologe und Fisher-Price Experte Prof. Dr. Zimpel

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Servicethemen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Meine große Tierbibliothek: Tiere des Waldes

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz