Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» News für Kids

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

13.04.2019

„Gute Kommunikation für Gute Kitas“

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Woche der Wiederbelebung

Wenn es um das Thema helfen geht, dann trauen sich viele Menschen oft nicht so richtig ran. Sie rufen zwar den Notruf (112), wenn jemand Hilfe braucht, aber selber "Erste Hilfe" zu leisten und im Notfall einen Menschen zu reanimieren - davor schrecken die meisten zurück. 

Nur etwa 17 Prozent der Bevölkerung packt bei einem Herzstillstand sofort an und beginnt direkt mit der Herzdruckmassage. Natürlich sollte immer der Notruf 112 gewählt werden, aber bis der Notarzt vor Ort ist, kann einige Zeit verstreichen. Jede Hilfe kann also Leben retten!

 

Woche der Wiederbelebung

In der Woche der "Woche der Wiederbelebung" vom 16. bis 22. September möchte man die Menschen über dieses wichtige Thema informieren, sie aufklären, trainieren und vor allem Mut machen, im Notfall auch wirklich erste Hilfe zu leisten.

 

Knapp 12 000 junge Lebensretter in Münster

Überall in Deutschland finden in Deutschland zahlreiche Aktionen statt. In Münster kamen am 17. September an die 12 000 Schülerinnen und Schüler auf dem Schlossplatz zusammen, um gemeinsam einen neuen Weltrekord aufzustellen! Nach einem 30-minütigen Herzmassage-Training haben alle gleichzeitig symbolisch als Lebensretter fungiert und Dummys mit einer Herzdruckmassage das Leben gerettet.

 

Neuer Weltrekord

Die Münsteraner Schüler kommen jetzt damit ins Guinness-Buch der Rekorde. Aber noch schöner ist, dass sie mit dieser tollen Aktion viel Aufmerksamkeit erregt haben und viele Zeitungen und auch das Fernsehen davon berichtet haben. Schließlich ging es darum, möglichst viele Menschen auf dieses Thema aufmerksam zu machen.

Hoffentlich gibt es jetzt mehr Menschen, die im Notfall beherzt eingreifen!

 

Weitere Informationen zum Thema

 

 

Kerstin Klimenta

Fotos: (von oben nach unten): Michael Raab / pixelio.de; Paulwip / pixelio.de

 

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich News für Kids

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Der Unsichtbare

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz