Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Rund um die Welt

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Spielen mit der Dunkelheit

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Südafrika

Am südlichen Zipfel des Kontinents Afrika liegt die Republik Südafrika – Schauplatz der Fußballweltmeisterschaften 2010. Insgesamt leben rund 49 Millionen Menschen in Südafrika auf einer Fläche, die fast viermal so groß ist wie Deutschland. Die meisten Bewohner des Landes sind Schwarze, aber auch Weiße und Asiaten sind hier beheimatet.

Es gibt in Südafrika 11 Amtssprachen: Englisch, Afrikaans und neun Landessprachen. Die Buren sind Nachkommen der Niederländer, der Deutschen und der Franzosen, die ab dem Jahr 1652 in Südafrika einwanderten: Sie nennen sich "Afrikaners" und sprechen "Afrikaans", was früher auch Kapholländisch oder Kolonial-Niederländisch genannt wurde. Diese Sprache ist aus dem Neuniederländischen des 17. Jahrhunderts entstanden. Die englischsprachigen Südafrikaner sind Nachkommen der englischen Siedler, die ab 1820 hierher kamen.

Die Vegetation in Südafrika ist abwechslungsreich. Es gibt dort Regenwälder und Sümpfe sowie Halbwüsten und Savannen. Das Land hat eine große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. Hier leben viele wilde Tiere wie z.B. Elefanten, Zebras oder auch Antilopen und Löwen. In Südafrika gibt es auch viele Nationalparks. Einer der bekanntesten ist der Krüger-Nationalpark. Hier können auch Besucher durchfahren und die wilden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Der Nationalpark ist fast 20.000 Quadratkilometer groß. Die Nationalparks tragen dazu bei, dass die südafrikanische Tierwelt erhalten bleibt.

Die Hauptstadt des Landes heißt heute Tshwane. Häufig liest man noch den Namen Pretoria, aber 2003 wurde die Stadt in Tshwane umbenannt. Mit etwa 2 Millionen Einwohnern ist Kapstadt die größte Stadt Südafrikas, gefolgt von Johannisburg.

Obwohl Südafrika zu den reicheren Ländern Afrikas gehört, leben hier viele Einwohner in den so genannten Townships. Das sind verarmte Viertes, die aus der Zeit der früheren Rassentrennung (>> Apartheid) stammen. Damals verbannte die aus Weißen bestehende Regierung die Einheimischen in abgesonderte Gebiete. Auch heute leben noch zahlreiche Menschen in großer Armut. In den Armenvierteln sind die Hygienezustände unzureichend und es gibt oft weder fließend Wasser noch Strom. Die Menschen, die hier leben, finden oft keine Arbeit und aufgrund der Armut und der Lebensumstände ist die Kriminalität hier sehr hoch.

Fußball ist die mit Abstand beliebteste Sportart unter der schwarzen Bevölkerung. Die südafrikanische Fußballnationalmannschaft, die ihren Fans „Bafana Bafana“ (unsere Jungs) genannt wird, konnte sich 1998 und 2002 für die Endrunde um die Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren und 1996 hat die Fußball-Nationalmannschaft die  Afrikameisterschaft gewonnen. Seit dem Zuschlag für die Ausrichtung der WM 2010 ist das Fußballfieber in Südafrika kaum zu bremsen.

Die Währung in Südafrika heißt Rand.

 

Weitere Infos

Wenn du mehr Daten und Fakten über das südlichste afrikanische Land wissen möchtest, empfehlen wir dir folgende Internetseiten:

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Rund um die Welt

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz