Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Autorenspecials

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Glücklich bis zur Nasenspitze

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

... gefährlich und wild: Die Crew der Wilden Kerle

Die Wilden Kerle

Leon
Alter: 16 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: Anführer der Wilden Kerle, Slalomdribbler und Meister der Fallrückzieher
Besondere Eigenschaften: behält auch im größten Chaos einen kühlen Kopf. Kann auch mal einstecken
Markenzeichen: hat keine Angst vor der Angst

„In den ersten drei, vier Teilen hat Leon immer dafür kämpfen müssen, dass er der Anführer ist, das braucht er jetzt nicht mehr zu tun, weil die anderen ihn endgültig als Anführer akzeptieren.“

Jimi Blue Ochsenknecht
kam 1991 zur Welt und stand neben seinem berühmten Vater schon 2000 in der mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichneten Komödie „Erleuchtung garantiert“ von Doris Dörrie vor der Kamera, bevor er 2002 in DIE WILDEN KERLE die Rolle des Leon übernahm, für die er als bester Filmdebütant mit dem UNDINE AWARD ausgezeichnet wurde. Zwischendurch stand Jimi Blue unter anderem für den TV-Piloten „König“ vor der Kamera und synchronisierte den Geißenpeter in dem Zeichentrickfilm „Heidi“. 2005 erhielt er den „Bravo Otto“ in Bronze in der Kategorie „männlicher Kinostar“ und 2006 in Silber als „beliebtester Schauspieler“. Im Sommer 2007 stand Jimi Blue nicht nur zum fünften Mal als Leon für DWK5 vor der Kamera, er übernahm auch die Hauptrolle in Mike Marzuks „Sommer“, einer Teenager-Komödie mit Starbesetzung und viel Musik, die ebenfalls von SamFilm produziert und von Walt Disney Studios in die Kinos gebracht wird. Zudem wurde ihm auf der Jugendmesse YOU der JETIX AWARD für den „coolsten TV-Star“ verliehen.
Jimi Blue begann schon früh, Saxophon und Geige zu spielen. Schlagzeug, Gitarre und Klavier kamen später dazu. So wundert es nicht, dass im Oktober 2007 seine Single „I’ m lovin’...(l. r. h. p.)“ auf den Markt kam und einen ersten Vorgeschmack auf sein im November erschienenes Debütalbum „Mission Blue“ gab, einer frischen Mischung aus Pop, R&B, Hip-Hop und Dance. In seiner Freizeit ist Jimi Blue mit Leidenschaft in den Bergen unterwegs, egal ob auf Skiern, Snowboard oder dem Mountainbike.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vanessa
Alter: 17 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: Meisterin des Flugkopfballs, Königin des Alptraumpasses
Besondere Eigenschaften: die Wildeste aller Wilden Kerle
Markenzeichen: Mumm, Grips, ein außerordentliches Talent zum Fußballspielen und eine Schwäche für Leon

„Man merkt, wie wichtig Vanessa die Jungs immer noch sind und wie wichtig sie den Jungs ist. Und mittlerweile sind Leon und Vanessa ein Paar, und die hängen auch total aneinander.“

Sarah Kim Gries
feiert 2008 ihren 18. Geburtstag. Sie ist seit dem ersten Teil von DIE WILDEN KERLE ein fester Bestandteil der wildesten Mannschaft aller Zeiten. In ihrer aktiven Zeit als Vereinsfußballerin zeigte die Tochter eines B-Jugend-Trainers den Jungs gerne, dass auch Mädchen klasse Kicker sein können. Später will Sarah Schauspielerin werden. Auf dem besten Weg dazu ist sie schon längst, stand sie doch 2003 für die Hauptrolle des TV-Films „Geschichten aus der Nachkriegszeit —Petticoats sind hier verboten“ für das WDR-Schulfernsehen vor der Kamera. 2006 moderierte sie die Doku-Serie „Nie mehr zweite Liga“ für KIKA. Für „Die Wilden Kerle“ wurde sie vom Fachverband der Audiovisions- und Filmindustrie für einen UNDINE AWARD als beste Debütantin nominiert. Auch als Synchronsprecherin hat Sarah inzwischen schon Erfahrungen gesammelt. So konnte man ihre Stimme 2006 in dem Zeichentrickfilm „Das hässliche Entlein und ich“ hören.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Raban
Alter: 14 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: ist im fünften Teil endlich einer der besten Fußballspieler der Welt
Besondere Eigenschaften: Geheimerfinder und Mysterienforscher
Markenzeichen: sein glühender Gespenstergürtel

„Ich habe Joachim darum gebeten, dass ich in diesem Teil nicht mehr der Tollpatsch bin mit der Brille und so, weil alle anderen inzwischen erwachsen waren, nur Kevin und ich waren immer noch die Kleinen, die Schimpfwörter sagen und so. Und das hat er dann auch geändert, ich kann mich also nicht beklagen.“


Raban Bieling
schnupperte schon von seiner Geburt (1993) an Künstlerluft. Seine Mutter Susann arbeitet als Bühnen- und Kostümbildnerin, Vater Klaus Hirschburger ist Musiker und Schriftsteller. 1999 stand er bereits für den Episodenfilm „Midsommar Stories“ vor der Kamera, bevor er 2001 in „Himmlische Helden“ seine erste Hauptrolle übernahm. Jetzt gehört er zum fünften Mal der wildesten Fußballmannschaft des Planeten an, nachdem er zuletzt in „Es ist ein Elch entsprungen“ neben Anja Kling und Mario Adorf ein verrücktes Weihnachtsabenteuer mit dem titelgebenden Geweihträger durchlebte. Außerdem kann man ihn demnächst in Heinrich Breloers aufwändiger Literaturverfilmung „Buddenbrocks — Ein Geschäft von einiger Größe“ an der Seite von Armin Mueller-Stahl, Iris Berben und Jessica Schwarz bewundern.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nerv
Alter: 10 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: Meister des Flugvolleydampfhammerboosters
Besondere Eigenschaften: ist das Herz der Wilden Kerle und hasst es, sich zu waschen
Markenzeichen: wilde Schimpfwörter und Flüche und eine noch wildere Angst vorm Küssen

„Nerv ist eigentlich so der Kleine bei den Wilden Kerlen, aber auch nicht mehr ganz so klein wie im dritten Teil — er ist der Verrückte, der überall herumrennt und total aktiv ist, sozusagen das Energiebündel unter den Wilden Kerlen.“

Nick Romeo Reimann
gehört zu den „Wilde Kerle“-Fans der ersten Stunde und beschloss schon mit fünf Jahren nach dem ersten Kinofilm, eine eigene Fußballbande zu gründen. An seinem siebten Geburtstag (2005) verkündete er die Absicht, in ferner Zukunft einmal bei „Die Wilden Kerle 4“ mitzuspielen ... Doch das Schicksal kam ihm zuvor, denn nachdem er sich wie ein Profi eine Agentur gesucht hatte, besetzte man ihn im Juni 2005 zuerst in einem Werbespot und anschließend für einen Part in der Fernsehserie „SOKO 5113“. Beim Casting für „Die Wilden Kerle 3“ eroberte er schließlich die Herzen aller Verantwortlichen und kam so schneller ans Ziel seiner Träume, als er es sich gedacht hatte. Nick, der bereits mit fünf Jahren eingeschult wurde, besucht inzwischen die fünfte Klasse eines Gymnasiums und begeistert sich außer für Fußball auch fürs Skaten und E-Gitarre-Spielen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Maxi
Alter: 16 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: ist die Intuition und der Mittelfeldregisseur
Besondere Eigenschaften: er ist treu und bereit, für die Wilden Kerle und jeden, den er liebt, zu sterben
Markenzeichen: hat den härtesten Bumms der Welt

„Im fünften Teil übernehme ich mit Vanessa zusammen ein bisschen die Rolle von Leon. Am Ende bin ich allerdings derjenige, der die Wilden Kerle in eine ziemlich schwierige Situation bringt ...“

Marlon Wessel
inspirierte zusammen mit Bruder Leon seinen Vater Joachim Masannek zu den Geschichten rund um „Die Wilden Kerle“. Er kam 1991 auf die Welt und hatte im wahren Leben für über sechs Jahre das Mittelfeld der echten „Wilden Kerle“ im Griff. Er ist der echte Marlon, die Intuition, liebt Filme und konstruiert Modellflugzeuge à la Hadschi ben Hadschi. Seine neueste Leidenschaft ist das Motorradfahren. In diesem Frühjahr konnte er den Führerschein dafür machen. Nach seinem Debüt in „Die Wilden Kerle“ und seinen Rollen in den Fortsetzungen steht er nun zum fünften Mal vor der Kamera.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Joschka
Alter: 14 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: Joschka ist die „Siebte Kavallerie“ — und hat schon die Silberlichten schwindelig gespielt
Besondere Eigenschaften: wieselflink und schwer zu fassen, weiß alles über Vampire
Markenzeichen: sein „Fallrückzieher“

„Joschka und Raban sind ein gutes Team. Beim ersten bis dritten Teil war es allerdings noch so, dass Joschka immer auf Raban gehört hat, aber mittlerweile sind beide voll gleichberechtigt und Raban vertraut auch auf die Meinung von Joschka.“

Kevin Iannotta
zählt wie auch im Film das Fußballspielen zu seinen großen Leidenschaften. Seit 2002 besucht der 1993 geborene Kevin das Gymnasium, findet aber immer noch Zeit zum Kicken. Er spielt in der CKK–Jugend des FC Stern 1919 in Trudering. Vor einiger Zeit synchronisierte Kevin die Figur Egon für den Zeichentrickerfolg „Findet Nemo“ und spielte neben Ralf Bauer in Gloria Behrens’ TV-Komödie „Ein Millionär für Mama“ mit. Seit 2005 stand das Synchrontalent für viele verschiedene Kino- und Fernsehfilme im Tonstudio, u. a. sprach er den Zauberlehrling Markl in dem japanischen Zeichentrickfilm „Das wandelnde Schloss“. Für das deutsche Fernsehen spielte er 2006 in dem Weihnachtsfilm „Rettet die Weihnachtsgans“ zusammen mit Christian Tramitz. Zu seinen Highlights gehören jedoch die Dreharbeiten zu allen fünf Wilde-Kerle-Filmen. Denn einige Darsteller gehören auch im richtigen Leben zu seinen besten Freunden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Markus
Alter: 15 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: einfach der beste Torwart der Welt
Besondere Eigenschaften: holt für die Wilden Kerle die Kohlen aus dem Feuer
Markenzeichen: kann auch mit verbundenen Augen jeden Ball halten

„Also ich werde nicht gebissen und auch nicht versteinert, verliebe mich dann aber in dieses Mädchen, Düsentrieb. Aber im fünften Teil kriegt jeder Wilde Kerl ein Mädchen.“

Leon Wessel-Masannek
war im wahren Leben für über sechs Jahre der Anführer der „Wilden Kerle“-Fußballmannschaft und spielte dort als Mittelstürmer. Er ist der echte Leon, der Slalomdribbler. Der Lieblingsverein des 1992 geborenen Münchners sind die Bayern und wenn er nicht auf dem Fußballplatz steht, spielt er Schlagzeug oder fährt auf der Kartbahn allen davon. Natürlich gehört auch er zu den Wilden Kerlen der ersten Stunde und war bisher in jedem Teil mit von der Partie.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Klette
Alter: 12 Jahre
Position bei den Wilden Kerlen: der Wirbelwind auf Linksaußen
Besondere Eigenschaften: die Mutigste der Wilden Kerle
Markenzeichen: das Geheimnis, ob sie ein Junge oder doch ein Mädchen ist

„Im fünften bin ich anders als im vierten Teil. Klar, ich bin immer noch die kleine Nervige, ich nerve vor allem Nerv und sage immer, dass er mich küssen soll, aber er will es nicht. Um zu erfahren, ob ich es am Ende schaffe, dafür muss man sich schon den Film ansehen.“

Janina Fautz
lebt mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder im pfälzischen Hanhofen. Die 1995 geborene Gymnasiastin träumte schon von klein auf von der Schauspielerei. Sie war Reporterkind im Tigerentenclub und spielte 2004 in einem Kurzfilm mit. Dann entdeckte sie 2005 Joseph Vilsmaier für seinen Märchenfilm „Der Weihnachtsbrei“. Wenn sie nicht vor der Kamera steht, kämpft Janina gegen die Ungerechtigkeit der Welt. Sie ist Deutschlands jüngste UNICEF-Botschafterin. Gleichzeitig steppt sie leidenschaftlich gern und sammelt mit ihren Auftritten Spenden für arme Kinder in der Welt. Sogar bei Papst Benedikt XVI. war sie schon, um auf das Leid der vielen Kinder aufmerksam zu machen. 2007 stand Janina nicht nur für DWK5 vor der Kamera, sie spielte auch die Titelrolle in Gabi Kubachs TV-Melodram „Suchkind 312“, in dem Christine Neubauer und Oliver Stritzel ihre Partner waren. Im Januar 2008 ist sie in „Luginsland 3 — Mord in aller Unschuld“ an der Seite von Katja Flint und Uwe Ochsenknecht im TV zu sehen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DER AUSSENSEITER

Der Kapuzenmann
Alter: 12 Jahre
Position: Einzelgänger
Besondere Eigenschaften: verständigt sich in einer seltsamen Comic-Sprache
Markenzeichen: kann Vampire nicht ausstehen und will die Wilden Kerle retten

„Der Kapuzenmann ist ein total verrückter Typ, ein Einzelgänger, der in einem dunklen Loch wohnt und nur eine Vogelscheuche als Freund hat.“

Philip Gaube
stammt aus Dresden, wo er 1995 geboren wurde. Er fand es total verrückt, dass er überhaupt zum Casting eingeladen wurde. Dort hat er dann sein Bestes gegeben und darf deshalb zum ersten Mal in einem Kinofilm mitwirken. Philip selbst findet, dass er solche verrückten Typen besonders gut spielen kann und dass Joachim ihm die Rolle des Kapuzenmanns auf den Leib geschrieben hat. Er war auch vorher schon ein Wilde-Kerle-Fan, spielt aber in seiner Freizeit nicht Fußball, sondern Schlagzeug. Zu seinen sportlichen Aktivitäten gehört Taekwondo.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DIE VAMPIRE

Darkside
Alter: 419 Jahre
Position bei den Vampiren: der Hauptbösewicht und Anführer der Vampire
Besondere Eigenschaften: lebt in der Vergangenheit und findet das Gefühl des Erinnerns viel intensiver als sein Leben
Markenzeichen: spielt gespenstisch und verführerisch Gitarre

„Knoblauch, Kreuze, Weihwasser, das hilft alles nichts. Nur das Sonnenlicht macht uns wirklich platt.“

Marvin Unger
besucht seit September 2006 die Deutsche Meisterschule für Mode in München. Im Juni 2005 hatte er am Münchner Rupprecht-Gymnasium sein Abitur mit der Note 1,7 abgelegt. Sein Facharbeitsthema „Mode in der Schule“ wurde sogar mit 1,0 bewertet. Der 1984 geborene Münchner mit deutschen und amerikanischen Wurzeln ist schon seit längerem in diesem Metier tätig. So arbeitet er bereits seit September 2001 als Model in München, Wien, London und New York. Für Versace und Cavalli war er bereits auf dem Laufsteg unterwegs, zudem wurde er für adidas, Sport Scheck und Ray Ban abgelichtet. Auch in den Jugendmagazinen Bravo, Mädchen und Sugar konnte man Marvin bereits bewundern. Nach ersten Erfahrungen bei TV-Spots für ProSieben und T-Mobile stand er bei DWK5 zum ersten Mal bei einem Kinofilm vor der Kamera. Neben Mode, Kunst und Fotografie interessieren ihn Film, Musik und Reisen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Blossom
Alter: 116 Jahre
Position bei den Vampiren: neben Darkside ist sie die Anführerin der Blutsauger
Besondere Eigenschaften: sehnt sich nach der Sonne, dem Menschsein und der Liebe von Maxi. Und hat nur noch zwei Tage, dann ist sie eine uralte Frau
Markenzeichen: sehr schön, sehr sexy, sehr verführerisch

„Blossom spielt mit ihrem weiblichen Charme und weiß ganz genau ihre Reize einzusetzen. Es gelingt ihr auch ganz gut, die anderen zu verführen.“

Paula Schramm
steht schon seit nunmehr zehn Jahren vor der Kamera. Die ausgebildete Ballett-Tänzerin, die seit 2006 das Babelsberger Filmgymnasium besucht, trat unter anderem in TV-Serien wie „Schloss Einstein“, „Meine schönsten Jahre“ oder „Allein unter Bauern“ auf. Zudem wird man sie demnächst in Wolfgang Panzers Neuverfilmung von Bernhard Wickis Zweiter-Weltkrieg-Klassiker „Die Brücke“ bewundern können. Neben diversen Werbespots stand Paula, 1989 geboren, auch schon für zahlreiche Ballettproduktionen auf der Bühne, zuletzt unter der Regie der Schauspielerin Adriana Altaras in „Die Fledermaus“. 2005 spielte sie die Valerie Rein, die weibliche Hauptrolle in Christian Ditters „Französisch für Anfänger“. Dafür wurde sie mit dem Schlingel 2006, dem Spezialpreis des Matthes-Enderlein-Gymnasiums, ausgezeichnet, sowie als beste jugendliche Komödiantin für den Undine Award 2006 nominiert.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jeckyl
Alter: 9 Jahre
Position bei den Vampiren: gehört zum blutjungen Nachwuchs
Besondere Eigenschaften: hat noch massive Beißprobleme
Markenzeichen: sieht aus, als hätte er in eine Steckdose gefasst

„Es gibt ja Jeckyl und Hyde, das ist so ein Roman, so eine Geschichte. Ich spiele Jeckyl und bin ein Vampir. Der Hyde ist so ein ordentlicher und ich bin so ein zerfetzter, wie man schon an meinen zerfetzten Klamotten sehen kann.“

Sandro Iannotta
ist der kleine Bruder von Kevin alias Joschka und hatte schon mal für die Rolle des Nerv vorgesprochen. Beim fünften Teil gehört nun auch er endlich zur Wilde-Kerle-Crew, wenn er als kleiner Vampir auch auf der „falschen“ Seite steht. Sandro, 1998 geboren, besucht die dritte Klasse der Grundschule und besitzt ebenfalls schon Erfahrung im Filmgeschäft. So synchronisierte er den Tommy in den beiden Animationsfilmen „Lauras Stern“ (2004) und „Lauras Weihnachtsstern“ (2006). Darüber hinaus hatte er eine Filmrolle in der HFF-Produktion „Ausgerechnet Fußball“ (2005) und spielte den Luis in acht Folgen der ARD-Serie „Das Beste aus meinem Leben“ (2006). Für den im Januar startenden Kinofilm „Kleiner Dodo“ spricht Sandro die Hauptrolle. Sandro, der Fußball, Schwimmen und Eislaufen zu seinen Hobbys zählt, spielte zuletzt in dem Film „Kommissarin Lucas“ den Tim. Dieser wird voraussichtlich Anfang 2008 im Fernsehen ausgestrahlt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hyde
Alter: 10 Jahre
Position bei den Vampiren: gehört mit Jeckyl zum blutjungen Nachwuchs
Besondere Eigenschaften: weiß auch noch nicht, wie man richtig zubeißt
Markenzeichen: ist im Gegensatz zu Jeckyl sehr ordentlich, fürchterlich schüchtern und zudem ein ganz schlechter Dichter

„Ich heiße Hyde. Jeckyl und ich, wir beide sind Vampire, aber wir wissen noch gar nicht so genau, was wir als Vampire machen sollen. Jeckyl und Hyde waren ja eine Person, und im Film sollen wir so wie Brüder sein.“

Bruno Schubert
erhält seit längerem eine Ausbildung in Sprechen, Gesang und Tanz im Berliner Friedrichstadtpalast. Sein schauspielerisches Können stellte er schon in TV-Serien wie „Polizeiruf 110 — Dumm wie Brot“ oder „Für alle Fälle Stefanie“ und „Wolffs Revier“ unter Beweis. Weitere Auftritte in TV-Produktionen wie „Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann“, „Rotkäppchen“, „Moppel-Ich“ oder „Liebe ist das schönste Geschenk“ folgten. Bruno ist Jahrgang 1997 und besitzt Synchronerfahrung — er sprach den Klopfer in „Bambi II“ — und wurde für verschiedene Werbespots (Lenor, Milram, Uniqua) engagiert. 2007 erhielt er den Grimme-Preis für die Titelrolle im Fernsehfilm „Arnies Welt“. Darüber hinaus spielt er Klavier, tanzt Ballett und zählt Schwimmen, Judo und Tauchen zu seinen Lieblingssportarten. In DWK5 wird Bruno nun erstmals in einem Kinofilm zu bewundern sein.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Düsentrieb
Alter: 14 Jahre
Position bei den Vampiren: steht bei den Fußballspielen zwischen den Pfosten
Besondere Eigenschaften: sehr burschikos und auch ein bisschen tollpatschig
Markenzeichen: ist der Technikfreak unter den Blutsaugern

„Ich bin sehr stürmisch, kann aber überhaupt nicht verführen. Das muss ich aber, weil ich sonst alt und runzlig werde — es macht Spaß, einen Vampir zu spielen und anderen Angst zu machen.“

Sarah Horváth
lebt in Berlin. 2006 bewarb sie sich das erste Mal bei einer Casting-Agentur und bekam auf Anhieb die Episodenhauptrolle in der von Hendrik Handloegten inszenierten „Polizeiruf 110“-Folge „Dunkler Sommer“. Im Herbst 2007 war sie als Klaukind Lia in Ulrike Grotes TV-Kinderkrimireihe „krimi.de – Hamburg: Das Klaukind“ zu sehen. Sarah, Jahrgang 1993, spricht Englisch, spielt Klavier und neben Basketball auch Fußball. Was sie geradezu prädestiniert, bei DWK5 mitzuwirken.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Terry
Alter: 13 Jahre
Position bei den Vampiren: Verführerin im Schulmädchen-Outfit
Besondere Eigenschaften: fies und hinterlistig
Markenzeichen: ist nicht gerade die angenehmste Zeitgenossin

„Ich spiele Terry, die Zwillingsschwester von Marry, die beiden treten immer im Zweierpack auf. Ich will unbedingt Raban beißen und verliebe mich dann auch in ihn.“

Nathalie Kutschera
ist zwar selbst kein richtiger Wilde-Kerle-Fan, dafür sind ihre Geschwister welche. Sie ist seit etwa eineinhalb Jahren bei einer Agentur, die ihr auch das Casting für die Rolle der Terry in DWK5 vermittelt hat. Nathalie wurde 1994 geboren und spielt, wie es sich für ein Mitglied im Wilde-Kerle-Ensemble gehört, gerne Fußball. Auch die Schauspielerei ist für das sympathische und lustige Mädchen kein Neuland, übernahm die 13-Jährige doch bereits Hauptrollen in Schultheaterinszenierungen. Zu ihren Lastern gehört das Telefonieren, eines ihrer Hobbys ist das E-Gitarre-Spielen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Marry
Alter: 13 Jahre
Position bei den Vampiren: Zwillingsschwester von Terry
Besondere Eigenschaften: sehr sexy, aber auch ein bisschen gemein
Markenzeichen: hat es auf Joschka abgesehen

„Ich spiele Marry, eine richtige Zicke, die aber auch ein bisschen Kampfgeist besitzt. Sie und ihr Zwilling Terry machen immer alles zusammen, aber sie versuchen auch, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Gerade wenn es um Jungs geht, dann werden sie so richtig zu Eroberinnen ...“

Ella-Maria Gollmer
besucht die siebte Klasse im Gymnasium und trat erstmals 2002 für das Musikvideo „When the Children Cry“ von Marc´OH in der Hauptrolle vor die Kamera. Für den Fernsehsender Premiere wirkte sie ein Jahr später in einer Eigenwerbung mit. 2004 spielte sie das Geigenkind Anastasia in Wolfgang Metzgers ARD-Produktion „Um Himmels Willen“ und weitere zwei Jahre darauf wurde sie für die Hauptrolle der Lilly Nyvell in John Delbridges „Inga Lindström: Vickerby für immer“ engagiert. Ella-Maria, die 1994 geboren wurde, ist sehr musikalisch und zählt Geigenspielen, Ballett, Hip-Hop, Stepptanz, Modern Dance und Singen zu ihren Hobbys. Seit sie sechs Jahre alt ist, tritt sie regelmäßig bei Münchner Ballett-Veranstaltungen, etwa am Deutschen Theater oder im Bayerischen Hof, auf. Auch Synchronerfahrung besitzt Ella-Maria bereits — sie war schon für diverse Formate von Premiere, im Bereich Zeichentrick sowie bei Werbespots aktiv.

 

Mehr Infos auch auf www.dwk5.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Autorenspecials

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz