Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Gesundheit »» Erste Hilfe

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Erste Hilfe

Gesundheitslexikon

Gesundheitstipps

Fit durch das Jahr

Kind & Gesundheit

Allergien

Neurodermitis

Diabetes

 

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Mein großes Piraten Wimmelbuch

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Unfallverhütung bei Kindern

Unfallverhütung bei Kindern

 

Unfälle sind die im Kindesalter die häufigste Todesursache. Kinder haben einen natürlichen Bewegungs-und Erkundungsdrang. Selbst die sorgsamsten Eltern können ihre Kleinen nicht rund um die Uhr vor sämtlichen Gefahren bewahren. Sie können jedoch vorbeugende Maßnahmen treffen, die das Unfallrisiko für Ihre Kinder so klein wie möglich halten.

  • Sichern Sie alle Steckdosen in Ihrem Haushalt mit Schutzeinsätzen ab.
  • Bringen Sie einen Kantenschutz an scharfen Ecken von Tischen und anderen Möbeln an.
  • Decken Sie den oberen Herdbereich in der Küche mit einer Schutzleiste (gibt es zu kaufen) ab, so dass keine heissen Sachen vom Kind nach unten gezogen werden können.
  • Bringen Sie vor steilen Treppenangängen Holzgitter an.
  • Lassen Sie keine scharfen Messer oder schwere Gegenstände herumliegen.
  • Lassen Sie keine langen Schnüre, Seile, Plastiktüten (!), Luftballons, Medikamente, Zigaretten und volle Aschenbecher(!), Streichhölzer, Putzmittel, Batterien in der Reichweite von Kindern herumliegen.
  • Verbannen Sie gefährliche Pflanzen (Gift/Kakteen/Dornen) aus dem Zugriffsbereich der Kleinen.
  • Füllen Sie auf keinen Fall Putzmittel oder andere gefährliche Substanzen in Getränkeflaschen o.ä. um.
  • Achten Sie darauf, dass in der Wohnung keine kleinen Gegenstände herumliegen, die Ihr Kind in den Mund stecken und verschlucken könnte.
  • Lassen Sie vor allem im Sommer keine Trinkdosen oder offene Flaschen draußen stehen (Wespengefahr).
  • Lassen Sie im Garten keine Werkzeuge, Elektrogeräte, Glasscherben oder Nägel liegen. Einen Gartenteich müssen Sie sichern, damit Ihr Kind nicht hineinfällt und darin ertrinkt.
  • Lassen Sie ein Kind nie mit einem Tier allein. Ein Tier kann das Kind beißen oder kratzen, wenn es von ihm gereizt wird, doch auch im Spiel mit dem Tier kann es zu Verletzungen kommen.
  • Wenn Sie mit Ihrem Kind schwimmen gehen, lassen Sie es nie aus den Augen. Auch in einem Planschbecken dürfen insbesondere Kleinkinder nur unter Aufsicht der Eltern oder anderer Erwachsener spielen.
  • Im Auto müssen Kinder in einem speziellen Kindersitz mitfahren, der auf dem Rücksitz installiert und in dem das Kind angeschnallt wird.
  • Seien Sie in jeder Hinsicht ein Vorbild für Ihr Kind (vor allem im Straßenverkehr).
  • Erklären Sie Ihrem Kind, seinem intellektuellen Entwicklungsstand gemäß, die potentiellen Gefahren in seiner unmittelbaren Umgebung.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Erste Hilfe

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz