Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Natur & Umwelt

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

 

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.08.2017

Fünf Tipps für Eltern zu Computerspielen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Das Leben am und im Wattenmeer

Die Nordsee ist ein beliebtes Ferienziel bei Jung und Alt, insbesondere das Wattenmeer. Im Wattenmeer kann man nicht nur schwimmen gehen, sondern zu bestimmten Zeiten auch durch das Meer laufen. Zweimal am Tag kommt und geht das Meer – dieses Phänomen nennt sich Gezeiten.

 

Ebbe und Flut

Ist das Meer weit entfernt, spricht man von Ebbe, und ist es nah von Flut. Bei Ebbe können wir an manchen Stellen sogar kilometerweit durchs Watt ins Meer hineinlaufen. Es entsteht aber nur dort, wo das Meer vor der Küste recht flach ist. Das Wattenmeer der Nordsee ist übrigens das größte Wattenmeer der Welt. Solche Wattlandschaften gibt es in Holland, Deutschland und Dänemark. Typische Merkmale des Watts sind die Zu- und Abflussrinnen für das Gezeitenwasser, die man auch Priele nennt.
Bei Ebbe wirkt der oft recht matschige Wattboden etwas unansehnlich, doch bei genauer Betrachtung ist das Wattenmeer ein wahres Wunderwerk der Natur. Denn Schlick, Sand und auch die vielen Priele sind nicht unbewohnt: Muscheln, Würmer, Krebse, Schnecken und allerlei anderes Getier tummeln sich im Nährboden der Nordsee und sind somit die Nahrungsgrundlage vieler Fische und Seevögel, die ebenfalls hier leben.

 

Tierische Vielfalt im Wattenmeer

Über 3000 Tierarten haben am und im Wattenmeer ihre Heimat gefunden und sich den Lebensbedingungen angepasst. Gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass sie zweimal am Tag für mehrere Stunden auf das Wasser verzichten müssen. Die Kleintiere sind da ganz zäh. Viele buddeln sich einfach tief in den Matsch ein und warten, bis das Wasser wiederkommt. Zu ihnen gehört auch der Wattwurm.

 

Der Wattwurm

Wie der Name schon verrät, lebt dieser fingerdicke, rotbraune Wurm im Boden des Wattenmeers. Du bekommst ihn eher selten zu Gesicht, da er sich bei Ebbe in einer j-förmigen Röhre im Wattboden einbuddelt. Seine Spuren hinterlässt der Wattwurm aber überall. Sicherlich sind dir beim Spielen im Watt schon mal die vielen kleinen „Spaghettihäufchen“ aufgefallen! Das sind die Hinterlassenschaften des sich von Sand ernährenden Wattwurms. Er verdaut die tierischen und pflanzlichen Teile, die dann als kleine Sandkringel an der Bodenoberfläche entstehen.

 

Wo sind die Fische bei Ebbe?

Rund 70 Fischarten sind im Wattenmeer beheimatet, doch nur etwa zehn sind auf dem trockenen Wattboden anzutreffen, die anderen kommen und gehen mit dem Wasser. Die sogenannten Strandfische wie die Aalmutter oder der Seeskorpion sind gut an die wechselnden Bedingungen im Wattenmeer angepasst. Es gibt auch Saisonfische, die nur im Sommer im Wattenmeer leben und im Winter vor der Kälte ins offene Meer fliehen. Für Hering und Scholle dient das Wattenmeer darüber hinaus als Kinderstube. Die Eier und Larven treiben aus dem Meer über die Priele ins Watt, wo die Jungtiere ausreichend Nahrung finden.

Auch Vögel fühlen sich im Wattenmeer pudelwohl. Es ist das vogelreichste Gebiet in Mitteleuropa.

 

Allerlei Strandgut

Wer Urlaub am Meer macht, bringt oft viele Andenken mit nach Hause. Es macht einfach Spaß, schöne Muschelschalen, leere Schneckenhäuser oder getrocknete Seeigel zu sammeln. Zuhause kannst du aus den Fundstücken tolle Kunstwerke basteln. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Museum? Bemale kleine Schachteln (zum Beispiel Streichholzschachteln), setze sie aneinander und klebe dort deine Fundstücke ein. So hast du eine schöne Erinnerung an einen hoffentlich ereignisreichen Urlaub!

 

Interessante Links zum Thema:

Weitere Informationen über das Wattenmeer bekommst du auf folgenden Internetseiten: 

 


 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Natur & Umwelt

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Ein Haufen Freunde

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL