Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Natur & Umwelt

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Mein erstes ... Unterwegs zum Sternegucken: Erforsche den Himmel!

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Kastanie - eine vielfältige Herbstfrucht

Im Herbst fallen neben den bunten Blättern auch viele andere interessante Dinge von den Bäumen, z.B. Kastanien. Die rotbraunen Samen der Rosskastanie sitzen in einer grünen, stacheligen Schale. Im Herbst wird die Frucht reif und platzt auf und die schöne Herbstfrucht kullert heraus ...
Jeder Samen hat einen großen, weißlichen Fleck. Die übrige braune Haut ist glänzend.

Mit den dicken, braunen Samen der Rosskastanie könnt ihr toll
spielen und basteln. Die Kastanien, die nicht aufgesammelt werden, vermodern. Einige wenige werden von Erde bedeckt. Aus ihnen wachsen dann im folgenden Jahr neue Bäumchen. Rehe, Hirsche oder Schweine haben die Rosskastanie zum Fressen gern. Für uns Menschen ist die Kastanie aber nicht essbar und sollte nicht mit den Esskastanien – den Maronen – verwechselt werden. Das ist die Frucht der Edelkastanie.

Die beliebte Rosskastanie wird bis zu 30 Meter hoch und etwa 120 Jahre alt. Sie wird gerne als Park- und Alleebaum angepflanzt, manchmal findet ihr sie auch auf Schulhöfen. Die Blätter dieses Baumes können mit der Form einer Hand verglichen werden, da sie sich in der Regel aus fünf Teilblättchen zusammensetzen, die je bis zu 25 Zentimeter lang werden können.

Noch könnt ihr jede Menge Kastanien sammeln. Wir haben hier eine tolle Bastelidee für euch:

Um die Herbstfrüchte zu verarbeiten, gibt es ein spezielles Set im Handel zu kaufen. Ihr könnt euch aber auch mit den üblichen Haushaltsutensilien behelfen. Folgende Dinge solltet ihr parat haben: jede Menge Kastanien in unterschiedlichen Größen und Formen, einen Dosenpiekser, Streichhölzer, Zahnstocher, Klebstoff, Stifte, Schere, Tonpapier, Draht und Wackelaugen.

Habt ihr alles da? Dann kann es losgehen! Für einen Kastanienigel braucht ihr eine unten abgeflachte Kastanie und viele Zahnstocher. Mit dem Dosenpiekser oder einem Nagel werden unzählige Löcher in die Kastanie gestochen, in die dann die Zahnstocher mit der spitzen Seite nach oben hinein gesteckt werden. Wenn die Zahnstocher zu lang sind, dann brecht sie einfach ein Stückchen ab. Vorne noch ein Paar Wackelaugen (oder aus Tonpapier ausgeschnittene Augen) aufkleben –  und fertig ist euer Igel. Natürlich gibt es noch 1001 weitere Ideen für witzige Kastanienfiguren. Lasst eurer Fantasie einfach mal freien Lauf!

 

Weitere Basteltipps mit Kastanien findet ihr hier

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Natur & Umwelt

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz