Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Wieso & Warum

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Wer war Albert Einstein?

In diesem Jahr 2005 feiern wir das Jahr Albert Einsteins, das „Einsteinjahr“. Dafür gibt es zwei Gründe: Einstein hat vor 100 Jahren die Relativitätstheorie entwickelt, außerdem ist er vor genau 50 Jahren gestorben. Wer aber war Albert Einstein, wie und wo lebte er und was hatte das mit der Relativitätstheorie auf sich, die er entwickelte?


Sicherlich kennst du dieses berühmte Foto von Albert Einstein, auf dem er vergnügt lachend und mit weißen wirren Haaren seinem Betrachter die Zunge herausstreckt. Albert Einstein galt als Genie, und ein Genie darf so etwas.

Albert Einstein wurde am 14. März 1879 in Ulm als Sohn jüdischer Eltern geboren. Sein Vater besaß einen kleinen Elektroladen, doch weil er damit nicht sehr viel Geld verdiente, ging er nach Italien. Albert blieb bei Bekannten in München und besuchte dort die Schule. Die Schule gefiel ihm nicht besonders. Im Physikunterricht stellte er viele Fragen, auf die die Lehrer oft keine Antwort wussten. Er wollte zum Beispiel wissen, mit welcher Geschwindigkeit eine Feder auf den Boden fällt, und ob sich die Geschwindigkeit ändert, wenn man sie in einem Fahrstuhl fallen lässt, der nach unten fährt. Seine Mitschüler lachten über ihn.

Weil Albert sich in der Schule langweilte, brach er sie ab und zog zu seinen Eltern nach Italien.

Im Studium galt Einstein als hochbegabt, aber stinkfaul. Er lernte lieber für sich allein und beschäftigte sich mit Fragen zur Lichtgeschwindigkeit und zur Schwerkraft. Dabei kam er zu völlig neuen Erkenntnissen, die die Welt veränderten.

Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Patentanwalt, später erhielt er eine Stelle als Professor für Physik in Berlin. 

Dann begann die Zeit des zweiten Weltkrieges, eine Zeit, in der die Juden in Deutschland mit besonders viel Hass verfolgt wurden. Auf Albert Einstein und seine Familie wurde ein Anschlag geplant. Einstein hielt es in Deutschland nicht mehr aus und floh mit seiner Frau und seinen drei Kindern in die USA.

Hier vollendete er seine Forschungen. Mit seiner Relativitätstheorie wurde er weltberühmt. In seiner weltberühmten Formel E=mc ² bewies er, dass die Masse eine andere Form der Energie ist.

Stell dir vor, du rast in einer Rakete mit Lichtgeschwindigkeit durch das Weltall. Du ziehst deinen Spiegel aus der Hosentasche, um zu sehen, ob deine Haare noch gut liegen. Aber du musst feststellen, dass du dein Spiegelbild nicht sehen kannst.

„So ein Quatsch“, sagst du jetzt vielleicht. „Das kann doch gar nicht sein.“
Doch, es ist so. Albert Einstein bewies, dass das Spiegelbild durch die Lichtgeschwindigkeit deinen Spiegel nicht erreichen kann.

Aber das war nur ein kleiner Teil seiner Forschungsergebnisse. Er erforschte zum Beispiel auch, was es mit der Zeit auf sich hat. Und ihn interessierten Schwarze Löcher und gekrümmte Räume. Viele physikalische Forschungen bauen noch heute auf seinen Ideen auf. Einstein erhielt sogar dafür den Nobelpreis.

Er starb am 18. April 1955 im Alter von 76 Jahren.

Annette Weber
 

Hast du genau gelesen?

1.) Wo wurde Albert Einstein geboren?
a) Ulm
b) Köln

 

2.) Was macht Albert Einstein auf seinem berühmten Foto?
a) Er zeigt seinem Betrachteter einen Vogel
b) Er streckt seinem Betrachter die Zunge heraus.

 

3.) Einstein arbeitete zunächst als
a.) Lehrer
b) Patentanwalt

 

4.) Die Formel für die Relativitätstheorie lautet
a) E= mc²
b) E= 2mc

 


5.) Welchen Preis erhielt Einstein?
a) den Nobelpreis
b) den Preis der deutschen Forschungsgesellschaft

 

Lösung:
1a  2b   3b  4a  5a

Foto: Buchcover: Armin Hermann: Einstein, eine Biographie, Piper Verlag, 2004.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Wieso & Warum

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben


Nutzer-Kommentare zu diesem Beitrag

05.11.2012

blöd (von Angelina)

lesen

nach oben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Die Olchis. Ein Drachenfest für Feuerstuhl

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz