Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Wieso & Warum

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Wie kommen eigentlich die Streifen in die Zahnpasta?

Zähneputzen ist wichtig – keine Frage! Benutzt du auch manchmal Zahnpasta mit bunten Streifen? Dann hast du dich vielleicht schon mal gefragt, wie die überhaupt in die Zahnpasta kommen. Das möchte Jan jetzt von uns wissen.

Da gibt es zwei Möglichkeiten. Bei einigen Zahnpastasorten werden die Streifen erst im Ausgang durch das aus der Tube ragende  Spenderröhrchen erzeugt. Das Röhrchen geht natürlich in die Tube rein. Innen ist es mit Schlitzen versehen, in die bei der Herstellung die jeweilige bunte Streifemasse gefüllt wird, erst dann kommt der weiße Teil der Zahnpasta.

Wenn du nun auf die Tube drückst, wird die weiße Zahnpastamasse heraus gepresst. Auf ihrem Weg durch das Spenderröhrchen zieht es die dann die etwas zähere bunte Masse durch die Schlitze mit sich. Fertig sind die Streifen, die übrigens keinen Effekt auf die Reinigung der Zähne haben, sondern ausschließlich der Optik dienen.

Sieht ja auch ganz nett aus, oder? Und wenn die Zahnpastahersteller schon mit dreifach Prophylaxe und ähnlichen Sprüchen werben, dann wirken sich die vielen Streifen sicherlich auch verkaufsfördernd aus.

Dann gibt es aber auch ein Herstellungsverfahren, in der die Zahncreme bereits mit Streifen abgefüllt wird. In diesem Fall ist keine mechanische Vorrichtung an der Tubenöffnung zu erkennen. Wenn du die Zahncreme auf die Bürste drückst, sind die weiße und die farbige Creme bereits vermischt. Die Befüllung der Tube erfolgt mittels einer speziellen Fülldüse. In diesem Fall mischen sich die farbigen Elemente auch leicht mit dem weiß und es sieht etwas „verschmiert“ aus.

Wenn du auch mal eine Frage hast, dann schreibe an pia@hoppsala.de. Wir freuen uns auf deine Post!

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Wieso & Warum

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Solange die Nachtigall singt

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz