Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Wieso & Warum

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Was ist der Siebenschläfertag?

Am 27. Juni ist Siebenschläfertag. Eine alte Bauernregel besagt, dass das Wetter an diesem Tag auch für die nächsten sieben Wochen so bleiben wird. Doch stimmt das wirklich?

Die Bauern sind seit jeher bei ihrer Arbeit vom Wetter abhängig. Es ist wichtig, wann man sät und wann man erntet.  Da ist es natürlich von großer Bedeutung, wie viel Sonne scheint und wie viel Regen es gibt. Das wiederum wird von vielen Dingen beeinflusst. Deshalb können die Meteorologen das Wetter immer nur für die nächsten sechs Tage vorhersagen.

Die Bauern hatten früher aber keine Meteorologen und deshalb selbst sehr genau das Wetter beobachtet. Und dabei ist ihnen aufgefallen, dass es bestimmte Tage im Jahr gibt, an denen man das Wetter für eine längere Zeit vorhersagen kann. Diese Tage nennt man Lostage.

Nach diesen Tagen haben die Bauern dann ihre Arbeit verrichtet. Und sie konnten auch vorhersagen, ob es eine gute oder schlechte Ernte geben wird. Einer dieser Lostage ist der 27. Juni.

Um ihr Wissen weiterzugeben, haben sich die Bauern dann Reime ausgedacht. Zum Siebenschläfer gibt es verschiedene: "Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag." "Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, dann regnet’ s ganze sieben Wochen."

 

Doch woher kommt der Name Siebenschläfer?

Einmal gibt es ein Tier, das Siebenschläfer heißt. Es ist ein mausähnliches nachtaktives Nagetier. Der Siebenschläfer ist sehr klein, hat schwarze Augen und einen buschigen Schwanz. Und weil es einen siebenmonatigen Winterschlaf hält, trägt es den Namen Siebenschläfer. Das kleine Nagetier wohnt in Baumlöchern oder Vogelhäuschen. Seine Pfoten sind derart gewachsen, dass er ohne Probleme senkrechte Flächen, also zum Beispiel Bäume erklettern kann. Doch mit dem Wetter hat das Tierchen nichts zu tun!

Eine alte christliche Legende über sieben Brüder ist der eigentliche Namensgeber des 27. Junis. Die sieben Brüder wurden im Jahr 251 wegen ihres christlichen Glaubens in einer Höhle in der Türkei eingemauert. Durch Zufall wurde diese Höhle nach 195 Jahren gefunden und geöffnet.

Die Legende sagt, dass die sieben Brüder fröhlich erwachten als wäre nichts geschehen. Aber dann wurden sie von einem göttlichen Licht umstrahlt und starben. Nach der christlichen Religion wurden sie zu Märtyrern erklärt und seitdem erinnert der 27. Juni an diese sieben Brüder und trägt den Namen Siebenschläfer.

Wahrscheinlich war den Bauern früher dieses Legende bekannt und da der Lostag mit dem Datum der Märtyrer zusammenfiel, heißt die Bauernregel Siebenschläfer.

Jedenfalls wird gesagt, dass die Siebenschläferregel zu 65 bis 70 Prozent stimmt. Probiert es doch eifach mal aus: Merkt euch, wie das Wetter in diesem Jahr am 27. Juni ist und schaut dann, wie es in den nächsten 7 Wochen wird. Und sollte es schlecht sein, hilft nur zu hoffen, dass das alles nur Unsinn ist... ;-)

 

Wetterlinks

 

Foto: pixelio.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Wieso & Warum

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Filzideen für die Weihnachtzeit

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz