Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Wieso & Warum

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Das geht ja echt auf keine Kuhhaut!

Sicherlich habt Ihr diesen Ausdruck schon mal bei Euren Eltern gehört, wenn Sie sich über etwas geärgert haben. Denn wenn etwas „auf keine Kuhhaut“ geht, dann bedeutet das heute soviel wie „Jetzt reicht es mir! Das geht zu weit.“

Soweit, so gut, doch woher kommt dieser Ausdruck eigentlich? Um diese Frage zu beantworten, muss man einige Jahre zurückgehen, genauer gesagt bis in Mittelalter.

Zu jener Zeit herrschte nämlich der Aberglaube, dass der Teufel alle Sünden der Menschen notierte, damit ja nichts in Vergessenheit geriet. Und am Tag des Jüngsten Gerichts konnte dann genau nach gehalten werden, was jeder einzelne im Laufe seines Lebens alles verbrochen hatte.

Die Menschen waren davon überzeugt, dass sie am Tag des Jüngsten Gerichts mit einer kurzen Liste weitaus besser wegkommen würden und ihnen so der Weg in den Himmel geebnet wurde.

Der Teufel höchstpersönlich notierte sich die Sünden der Menschen, und zwar aus Pergament. Damals wurde Pergament aus Schafs- oder Kalbsleder hergestellt.

Wenn jemand viel Mist baute, musste ein größeres Tier herhalten. Und wenn die Sündenliste so lang war, dass sie gar auf keine Kuhhaut mehr passte, dann – davon war man damals felsenfest überzeugt – mussten diese Menschen am Tag des Jüngsten Gerichts den Weg in Richtung Hölle gehen…

Aber wenn man bedenkt, dass die Kuhhaut einer ausgewachsenen Kuh schon sehr viel Platz für kleinen Sünden bietet, dürften nicht allzu viele Menschen in den Hölle gekommen sein ;-)


Buchtipp

Wenn Ihr Spaß an solchen Fragen habt, dann können wir Euch das Buch „Warum schmeckt das MEER nach SALZ“ aus dem Verlag arsedition empfehlen. Denn hier findet Ihr viele verblüffende Antworten auf spannende Fragen rund um das Thema Natur und habt auch gleich die Möglichkeit mitzuraten. Doch bevor es die Erklärung für die richtige Antwort gibt, werden drei mögliche Antworten gegeben und nur eine ist richtig.

 

Surftipp

(ker)

Foto: photocase.com

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Wieso & Warum

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Sinn - Geschichten und Texte über den Sinn des Lebens

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz