Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Für die Frau »» I feel good

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Fit & Fun

Just relax

I feel good

Fashion

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

15.10.2018

Abwechslungsreiche Herbstferien - LWL-Museen bieten mit Workshops und Aktionen Abwechslung für Ferie

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Die besten Lebensmittel fürs Wohlfühlgewicht im Überblick

Wer sowohl auf die Ernährung als auch auf die Figur achten will, kann sich einfach an einer so genannten Ernährungspyramide orientieren.  Demnach besteht die optimale Ernährung aus vielen Vollkornprodukten und Pflanzenölen, dazu Obst, Gemüse und Salat, ausreichend Hülsenfrüchte, Fisch und Geflügel. Milchprodukte, rotes Fleisch, geschälter Reis und Süßigkeiten sollten nur in Maßen zu sich genommen werden. Hält man sich im Großen und Ganzen an diese Ernährungspyramide, ist man garantiert auf dem richtigen Weg in die gesunde Ernährung.

 

Apfel – gesundes Powerpaket

Der Apfel ist die ideale Frucht in Sachen Vitalität und Gesundheit. Hierfür sind seine wertvollen Inhaltstoffe verantwortlich, denn Äpfel enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Der hohe Fructose-Anteil des Apfels sorgt für eine bessere Konzentration und hält den Blutzuckerspiegel in Balance. Außerdem sind Äpfel gut für die Darmflora und stärken das Immunsystem. Kleiner Tipp: Äpfel immer mit Schale verzehren, da sich dort der größte Teil der wertvollen Inhaltsstoffe befindet!

 

Banane – reine Nervensache

Die Banane enthält alle lebensnotwendigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie ist fast salzfrei, leicht verdaulich und liefert kein Cholesterin. Neben den wertvollen Inhaltstoffen hat die Banane eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem. Sie kann somit gegen schlechte und trübe Stimmung helfen. Kleiner Tipp: Überreife Bananen mit schwarzen Flecken nutzen der Gesundheit nicht mehr, da sie ihre Wirkstoffe verloren haben!

 

Kartoffeln – schlanke Knolle

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Kartoffeln liegt in Deutschland bei 70 kg pro Jahr. Grund dafür ist nicht nur ihre vielseitige Zubereitung, sondern auch ihre gesunden Inhaltstoffe und geringe Kalorienzahl (70 kcal auf 100 g). Kartoffeln enthalten gerade mal 0,1 % Fett, dafür aber 15 % Kohlenhydrate. Die tolle Knolle steckt außerdem voller Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und Eiweiß. Schon drei bis vier Kartoffeln reichen aus, um den halben Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C abzudecken. Kleiner Tipp: Da sich die meisten wertvollen Inhaltstoffe unter der Schale befinden, die Kartoffel vor dem Kochen nicht schälen!

 

Tomaten – schmackhafter Krebsschutz

Vor rund 100 Jahren nutzte man die Tomate nur als Zierpflanze, da man sie für giftig hielt. Doch heute sind sie aus unserer Ernährung nicht mehr wegzudenken. Die rote Frucht regt Magen, Bauchspeicheldrüse und Leber an. Sie stärkt das Immunsystem und soll vor Krebs schützen.

 

Soja – asiatische Wunderbohne

Soja zählt zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Es enthält einen hohen Anteil an wertvollem Eiweiß und ist somit eine wichtige Alternative zu Fleisch. Besonders für Vegetarier ist Soja unverzichtbar. Außerdem ist es frei von Cholesterin und enthält Isoflavone, die Krebs hemmen. Vor allem bei Frauen vermindert der regelmäßige Verzehr von Soja das Brustkrebsrisiko.

 

Kiwi – grüne Vitaminkugel

Das die Kiwi aus Neuseeland stammt, ist ein Irrtum. Ursprünglich kommt die kleine grüne Frucht aus China. Erst im 20. Jahrhundert gelangte sie nach Neuseeland, wo heute die weltweit größten Anbaugebiete existieren.
Die Kiwi ist besonders reich an Vitamin C. Bereits eine der kleinen Früchte genügt, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu decken. Sie tragen außerdem zur Stärkung der Abwehrkräfte bei und wirken entwässernd. Kleiner Tipp: Kiwis sind tolle Schlankmacher.

 

Karotten – leichter Vitaminkick

Von allen Gemüsesorten besitzt die Karotte den höchsten Gehalt an Beta-Karotin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Als Rohkost sind sie jedoch weniger wertvoll als gekocht, da unser Körper die wichtigen Nährstoffe durch die zarten Zellwände roher Karotten kaum aufnehmen kann. Das Garen bricht die Zellwand auf und die Nährstoffe werden freigesetzt. Kleiner Tipp: Zur Aufnahme des wertvollen Beta-Karotins, müssen die Karotten immer mit etwas Fett gegessen werden.

 

Olivenöl – prima  Anti-Age-Mittel

Den weltweit höchsten Verbrauch an Olivenöl hat die Mittelmeerinsel Kreta vorzuweisen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kreta weltweit die niedrigste Rate an Krebs und Herzkrankheiten hat. Es wird vermutet, dass dies mit dem hohen Verzehr an Olivenöl zusammenhängt.
Es hält nicht nur den Cholesterinspiegel in Balance, sondern fördert auch die Verdauung, ist gut fürs Herz und verdünnt das Blut. Es ist außerdem leicht verdaulich und ist bei Magenproblemen besonders empfehlenswert. Olivenöl verlangsamt den Alterungsprozess und schützt vor Krebs.

 

Sauerkraut – schlanke Vitaminbombe

Sauerkraut enthält neben einem hohen Anteil an Vitamin C auch Vitamin A und Vitamin B12, das sonst nur in tierischen Produkten zu finden ist. Dieses Vitamin benötigt der Körper für die Blutbildung. Besonders Vegetarier sollten auf Sauerkraut nicht verzichten, da ihnen sonst das wichtigste Vitamin fehlt. Außerdem kurbelt Sauerkraut den Stoffwechsel an und fördert das Zellwachstum. Kleiner Tipp: Sauerkraut nicht aus der Dose, sondern frisch und ungekocht verzehren, denn so hat man am meisten von den wertvollen Inhaltstoffen.

Jenny Schnabel

 

>> Hier findet ihr ein paar leckere und fettarme Rezepte

 

Buchtipp:


 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich I feel good

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Im Kindergarten ist es toll!

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz