Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Ernährung »» Rezepte für Allergiker

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Ernährungsformen

Ernährungstipps

Lebensmittelkunde

Säuglingsernährung

Kinderernährung

Leckere Rezepte

Rezepte für Allergiker

 

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Das Gruseltier

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Waffeln mal deftig

Mmmhh Waffeln! Auch deftig zubereitet ein richtig tolles Essen - besonders für Kinder! Wir haben hier ein leckeres Rezept, das ohne Eier und Milchbestandteile auskommt und somit auch für Nahrungsmittelallergiker geeignet ist!


Kartoffelwaffeln ergibt ca. 8 Stück

  • 250 g geriebene oder fein zerstampfte Kartoffelreste vom Vortag
  • 2 große Zwiebeln gerieben
  • 75 g zerlassene verträgliche Margarine
  • eine Packung (250 g) Soja-Cuisine
  • 1 Tl Salz
  • ½ Tl Backpulver
  • 250 g Mehl halb Vollkornmehl
  • 150 ml Mineralwasser

 

Alle Zutaten gut vermengen und im Waffeleisen backen.

Wer mag kann noch mit Pfeffer, Liebstöckel, Muskat oder mit italienischen Kräutern und einer Prise Zucker würzen.

 

Dazu passt als Dipp gut ein Kräuterquark

 

Zu den einzelnen Zutaten:

  • Verträgliche Margarine: ist z.B. die gewohnte Margarine, oder eine vom Ernährungsberater empfohlene Margarine, wenn Milch nicht vertragen wird achten Sie darauf dass die Margarine frei von Milchbestandteilen ist.
  • Soya-Cuisine: z.B. von Alpro, in der Packung sind 250 ml Sojacreme zum Kochen und verfeinern, Sie können die Hälfte durch einen vegetarischen Brotaufstrich nach Geschmack ersetzen – so bekommen Sie auch eine interessante Geschmacksnote. Wer Milch verträgt kann die Sojacreme auch durch Quark ersetzen.
  • Backpulver: man kann Weinsteinbackpulver verwenden. Weinsteinbackpulver ist besser verträglich als normales und man hat den typisch stumpfen Backpulvergeschmack nicht. Backen Sie einen Backpulverteig immer möglichst rasch ab und lassen Sie ihn nicht in der Wärme stehen, damit die Treibkraft der Kohlensäure nicht bereits vor dem Backen verpufft.
  • Verträgliches Mehl: es eignet sich z.B. ausgemahlenes Mehl, Vollkornmehl und Dinkelmehl
  • Zwiebeln: wer Probleme mit Zwiebeln hat kann sie mit dem Mineralwasser etwas andünsten, oder kurz in der Mikrowelle erhitzen, dann sind sie besser verträglich. Man kann auch verschiedene Kräuter nehmen und die Zwiebel weglassen.

 

Sämtliche Variationen lassen sich untereinander kombinieren!

© Tanja Kästing 8/2011

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Rezepte für Allergiker

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz