Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Ernährung »» Rezepte für Allergiker

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Ernährungsformen

Ernährungstipps

Lebensmittelkunde

Säuglingsernährung

Kinderernährung

Leckere Rezepte

Rezepte für Allergiker

 

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Alles in Ordnung

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Schnelles Gratin mit gekochten Kartoffeln, Spinat und Räucherlachs

Tolle Resteverwertung für übrige Kartoffeln!! Wer keine Kuhmilch und keinen Schmelzkäse verträgt nimmt einfach Getreidemilch und Schafsfeta oder Sojakäse - mit Räuchertofu ist die Zubreitung sogar vegan möglich. Für Lachs und Spinatmuffel gibt es eine Variante mit Schinken und Erbsen.


Schnelles Gratin mit gekochten Kartoffeln, Spinat und Räucherlachs

 

Zutaten:

  • Pro Portion 250 g gekochte Kartoffeln
  • 100g Blattspinat TK
  • 50g Räucherlachsscheiben
  • 50g Milch
  • 50g Schmelzkäse

 

Zubereitung:

Kartoffelscheiben, den aufgetauten Spinat und den Lachs abwechselnd in einer Auflaufform dachziegelartig schichten. Milch und Käse erwärmen bis der Käse geschmolzen ist und darüber geben. Das ganze bei 180°C, ohne vorheizen, für ca. 30 Minuten überbacken.

Als Varianten eignen sich auch

  • Kartoffeln, geräucherter Schinken und Erbsen für die Zubereitung, oder
  • Kartoffeln, Tomaten und Fetasauce (siehe Fotos).


 

Zu den einzelnen Zutaten:

  • Milch: man kann jede Milch (z.B. lactosefreie Milch) oder Ersatzmilch (z.B. Getreidemilch: Soja-, Reis-, Hafer-) auch tierische Milch z.B. Ziegenmilch verwenden.
  • Schmelzkäse: auch durch Sojakäse zu ersetzen.
  • Schafsfeta: schmilzt gut bei geringer Hitze, er braucht etwas länger zum Schmelzen als anderer Käse. Weitere Infos über Feta hier: wikipedia.org/wiki/Feta. Der Feta ist sehr intensiv im Geschmack und harmoniert mit dem kräftigen Räucherlachs nicht so gut. Sie können dann statt Räucherlachs, frisches oder aufgetautes Lachsfilet nehmen und etwas länger garen - oder das Fischfilet kurz anbraten. Die Fetasauce wird etwas „dicker“ als die Schmelzkäsesauce, siehe das Foto mit der länglichen Auflaufform.
  • Räucherlachs: kann durch andere Räucherwaren, auch Räuchertofu ersetzt werden.
  • Spinat: auch möglich mit einigen frischen Brennesselblättern, anderem Blattgemüse oder Erbsen.

 

Sämtliche Variationen lassen sich untereinander kombinieren!

 

Tanja Kästing 07/2011 

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Rezepte für Allergiker

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz