Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Ernährung »» Rezepte für Allergiker

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Ernährungsformen

Ernährungstipps

Lebensmittelkunde

Säuglingsernährung

Kinderernährung

Leckere Rezepte

Rezepte für Allergiker

 

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Leckeres Gebäck zu Halloween: Mandelfinger

Mandelfinger - ein leckeres Rezept ohne Ei und Milch, das sich für schnelle Weihnachtsplätzchen eignet. Gruselig dekoriert kann es auch als „echte Finger“ bei Halloweenpartys zum Erschrecken verwendet werden.

 

Mandelfinger (ergibt ein Blech a 30 Stück)

Zutaten:

  • 125 g verträgliches Streichfett
  • 80 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • für eine gruselige Fingernageldekoration noch 15 ganze blanchierte Mandeln (ohne Haut)

 

Zubereitung:

Das Fett mit dem Zucker aufschlagen und die anderen Zutaten unterkneten. Den Teig zu 30 Fingern formen und 20 – 25 Minuten ohne Vorheizen im Backofen bei 180 °C Heißluft backen.

Je nach Belieben kann man die Finger noch in geschmolzene Kuvertüre tauchen und mit Mandelstückchen bestreuen.

Für gruselige Halloweenkekse: an einem Ende eine halbe Mandel (Mandel mit einem scharfen Messer durchschneiden) hineindrücken, so dass es aussieht, als wäre die Mandel der Fingernagel. Evt. noch Fingergelenke andeuten, indem man z.B. mit einem Zahnstocher den Teig etwas einritzt. Achtung die Kekse werden beim Backen etwas breiter, also ca. 2 cm Platz zwischen den einzelnen Plätzchen lassen!

 

Zu den einzelnen Zutaten:

  • verträgliches Streichfett: ist z.B. die gewohnte Margarine, oder eine vom Ernährungsberater empfohlene Margarine. Bei Verwendung von Ghee, sollte man ungefähr 70% - 80% der Fettmenge nehmen und die restlichen 20 % -30% je nach Konsistenz des Teiges durch Wasser oder Milch ersetzen.
  • Blanchierte Mandeln: man kann auch ganze Mandeln mit Haut kaufen und kurz in Wasser aufkochen lassen, die Haut lässt sich dann leicht abstreifen.
  • Gemahlene Mandeln: man kann auch andere Nusssorten mahlen und verwenden. Gemahlene Haselnüsse gibt es zu kaufen.
  • Zucker: wer keinen Haushaltszucker nehmen möchte, kann Rohrzucker verwenden
  • Verträgliches Mehl: es eignet sich ausgemahlenes Mehl, Vollkornmehl, Dinkelmehl, sowie helle, glutenfreie Mehlmischungen.


© Tanja Kästing 10/2010

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Rezepte für Allergiker

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Das dicke Buch von Dr. Brumm

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL