Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Ernährung »» Rezepte für Allergiker

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Ernährungsformen

Ernährungstipps

Lebensmittelkunde

Säuglingsernährung

Kinderernährung

Leckere Rezepte

Rezepte für Allergiker

 

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Der rostige Robert und elf hinderliche Hindernisse.

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Mandelspritzgebäck mit der Variante Cappuccinospritzgebäck

Für die Weihnachtszeit kommt hier ein leckeres Plätzchenrezept für zart schmelzendes Mandelspritzgebäck mit der Variante Cappuccinospritzgebäck.


Allergie-Information:

Folgendes Rezept kann ohne Ei, mit Weizen oder Dinkel, Milch und Sojafrei, Hefe- und Backpulverfrei, mit Mandeln oder anderen Nüssen zubereitet werden.

Ein Plätzchenrezept ohne Mandeln und Nüsse, nur mit Mehl, Fett und Zucker findet ihr hier >>

Informationen und Varianten zum Austauschen der einzelnen Zutaten sind wie immer am Ende des Rezeptes.

 

Mandelspritzgebäck ergibt 2 Bleche mit leckeren Plätzchen

 

Zutaten: 185 g verträgliches Streichfett, 90 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 65 g gemahlene Mandeln, 125 g Mehl, 125 g Speisestärke (oder Haferflocken, siehe unten)

 

Zubereitung: Die Butter mit dem Zucker (Knethaken) verrühren und mit den anderen Zutaten einen Teig herstellen. Den Teig mit einem Spritzbeutel oder einer Gebäckspritze/Gebäckpistole auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Bei Verwendung eines Fleischwolfs, sollte man den Teig gut kühlen. Dann ca. 15 bis 20 Minuten bei 175°C Heißluft backen, ohne Vorheizen ca. 8 bis 10 Minuten länger backen.

 

Klebriger Teig?
Sollte der Teig an den Händen kleben, muss man ihn noch mehr kühlen. Dazu den Kühlschrank am besten kälter stellen oder den Teig an einem kalten Wintertag hinausstellen. Beim Arbeiten mit dem Fleischwolf kann man über die Hand die den Teig in den Fleischwolf drückt einen Gefrierbeutel ziehen, so bleibt die Hand sauber.

  • Als Häufchen: Wer sich das Reinigen der Spritzgebäck-Werkzeuge ersparen möchte kann auch kleine Häufchen backen. Dazu formt man mit zwei Eislöffeln (langer Stiel oder Teelöffel) kleine Häufchen und bäckt diese für 20 bis 25 Minuten bei 175 °C Heißluft, vorgeheizt. Ohne Vorheizen: nach 25 Minuten ausschalten und nach weiteren 5 Minuten herausnehmen.
  • Als Taler: Den Teig zu einer Rolle formen, lange kühl stellen, dann in Scheiben schneiden und backen.
  • Als Cappuccino-Gebäck: 50 g (für einen kräftigen Kaffeegeschmack, oder die Hälfte (25 g) wenn’s nicht ganz so stark sein soll) Instand Cappuccino Pulver zusammen mit dem Zucker unterrühren. Dann 20 g (10 g) weniger Mehl oder Stärke, sowie 20 g (10 g) weniger Zucker nehmen. Sollte der Teig zu weich oder zu klebrig sein, kann man noch etwas Mehl unterkneten.

 

Verzierung:
Natürlich kann man die fertigen Plätzchen gut zur Hälfte in geschmolzene Schokolade, Kuvertüre oder Fettglasur tauchen und dann einige Zeit auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wer mag, kann noch gehackte Mandeln auf die Schokolade geben. Geschmacklich ist das jedoch nicht nötig, da die Schokolade den zarten Geschmack dieses Gebäcks eher unterdrückt.

 

Zu den einzelnen Zutaten:

  • Mehl: hier eignet sich Weizen oder Dinkelmehl.
  • Streichfett: hier eignet sich eine verträgliche Margarine. Wer absolut keine Margarine verwenden möchte, kann ein verträgliches Öl nehmen, dann sollte man 170 g Öl verwenden und 15 g Mineralwasser zugeben. Der Teig wird etwas bröseliger mit Öl, deshalb braucht man den Teig nicht kühlen.
  • Zucker: hier eignet sich Haushaltszucker oder Rohrzucker.
  • Stärke: hier eignet sich jede Stärke (z.B. Maisstärke oder Kartoffelmehl), die vertragen wird, oder man nimmt feine Haferflocken, oder etwas mehr Mehl. Bei der Variante mit Haferflocken eignet sich die Zubereitung mit einer Gebäckspritze nicht denn die Flocken verstopfen die Öffnung, bei der Zubereitung mit dem Fleischhacker stören die Flocken nicht.
  • Gemahlene Mandeln: sicherlich eignen sich auch gemahlene Haselnüsse oder andere gemahlene Schalenfrüchte, je nach individueller Verträglichkeit

© Tanja Kästing 12/2007

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Rezepte für Allergiker

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz