Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Thema Spezial

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Themenvorschläge

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

 

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

23.06.2017

Hitze belastet das Herz-Kreislauf-System

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Ein gutes Zeugnis ist nicht alles

Die Zeugnisausgabe steht vor der Tür und nicht alle sind glücklich darüber. Wer ein gutes Zeugnis bekommt, freut sich auf die Sommerferien. Aber was ist, wenn das Zeugnis nicht so gut ausfällt und statt Einser und Zweier auch viele Vieren und vielleicht sogar Fünfen das Zeugnis zieren oder die Versetzung nicht geschafft wurde?

Diejenigen sind meist von sich selbst enttäuscht und fühlen sich als Versager. Und nicht jeder traut sich mit einem schlechten Zeugnis nach Hause. Vielleicht wurden die Eltern bzgl. der Noten bislang angelogen oder einfach die eine oder andere schlechte Arbeit verschwiegen. Und jetzt? Wie soll man den Eltern das bloß beibringen? Und wie werden sie reagieren? Ob es Strafen gibt?! Viele Eltern schimpfen ja schon bei einer schlechten Klassenarbeit ….

Wichtig ist jetzt, dass du mutig bist und das Thema in Angriff nimmst. Panikreaktionen helfen dir nicht dabei, die Situation zu retten. Es ist, wie es ist, und daraus muss jetzt das Beste gemacht werden!
Wer Angst davor hat, seine Eltern mit diesem Zeugnis zu konfrontieren, der kann z.B. bei der der Nummer gegen Kummer 0800 111 0333 anrufen. Der Anruf ist kostenlos! Außerdem bieten viele Städte so genannte Zeugnistelefone an. Dort können Kinder oder auch Eltern anrufen und die psychologischen Mitarbeiter helfen den Betroffenen bei Schulproblemen weiter. Sicherlich bekommst du dort auch Hilfe, wenn du Angst hast, alleine zu deinen Eltern zu gehen!

So oder so ist der Gang nicht einfach. Denke daher erstmal selber darüber nach, woran es liegt, dass dein Zeugnis so schlecht ausgefallen ist und/oder du die Versetzung nicht geschafft hast. Hattest du keine Lust? Hast du wenig oder gar nicht gelernt? Hast du im Unterricht nicht aufgepasst oder vielleicht sogar die Schule geschwänzt? Oder hast du den Unterrichtsstoff einfach nicht verstanden?

Bevor du zu deinen Eltern gehst, solltest du dir überlegen, wie das Thema Schule für dich persönlich weitergehen soll. Wenn du in diesem Jahr wenig motiviert warst, weil dir einfach andere Dinge wichtig waren und das Lernen dabei auch zu kurz kam, ist es sinnvoll sich das einzugestehen und auch schon Überlegungen anzustellen, wie es im nächsten Jahr besser werden kann!

Und so kannst du dann auch auf deine Eltern zugehen. Sag ihnen, dass du weißt, dass dieses Jahr einfach schlecht gelaufen und du auch wenig für die Schule gemacht hast. Sag ihnen, dass du selber sehr enttäuscht über deine Noten bist und das du mehr schaffen kannst und auch willst. Bitte sie, nicht allzu böse zu sein – das würde deine Traurigkeit nur noch schlimmer machen und Ängste aufkommen lassen. Schlage ihnen dann z.B. vor, gemeinsam einen Plan für das kommende Schuljahr zu  erarbeiten und solltest du in bestimmten Fächern größere Probleme haben, dann bitte sie, dich da zu unterstützen – notfalls durch Nachhilfe.

Anders sieht es aus, wenn du dich zwar immer angestrengt aber den Stoff einfach nicht verstanden hast. Das ist auf Dauer sehr frustrierend und in diesem Fall solltest du gemeinsam mit den Eltern über einen Schulwechsel bzw. auch über eine freiwillige Wiederholung nachdenken. Aber auch in diesem Fall solltest du das – wie oben angesprochen – thematisieren. Sage deinen Eltern, dass sie wissen, dass du dich immer angestrengt und auch immer die Hausaufgaben gemacht hast, aber das es schulisch momentan einfach nicht klappen will und dich alles nur noch frustriert! Viele Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder und da gehört eine gute Schulausbildung dazu. Oftmals verlieren sie dabei das Wesentliche aus dem Blickfeld und vergessen, dass viele Wege nach Rom führen. Wenn du solch ehrgeizige Eltern zu Hause sitzen hast, solltest du Kontakt mit der schulpsychologischen Beratungsstelle (Zeugnistelefon) aufnehmen und dieses Thema gemeinsam mit einem Schulpsychologen bei deinen Eltern ansprechen.

Sollten noch weitere Fragen offen sein, dürft ihr mich auch gerne anschreiben: pia@hoppsala.de

Jetzt wünsche ich euch erstmal erholsame und schöne Sommerferien, auch wenn der Start mit einem mäßigen Zeugnis vielleicht nicht ganz so optimal war. Kopf hoch! Es wird bestimmt alles gut werden!

Eure Pia

Foto: Benjamin Thorn  / pixelio.de

 

Weitere Infos im Netz:

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Thema Spezial

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Weihnachten: Die schönsten Bastelideen für Groß & Klein

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL