Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Weihnachten »» Weihnachtsbäckerei

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

Weihnachten

Adventsbasteleien

in anderen Ländern

Rund ums Fest

Weihnachtsgrüße

Kindergrußkarten

Weihnachtsbäckerei

Lieder, Geschichten & Gedichte

24 Geschichten

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Die Braut des Nil

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Sacher-Würfel

Hier haben wir genau die richtig Köstlichkeit für Mußestunden. Die Sacher-Würfel sind einfach köstlich, allerdings ist die Zubereitung etwas aufwendiger. Aber der wird später dann belohnt! Diese Nascherei eignet sich auch toll zum Verschenken.

 

Für eine Springform von 28 cm Durchmesser
(40 Stück)

  • 150 g Edelbitter-Kuvertüre (70 % Kakao)
  • 7 Eier
  • 150 g Zucker (+ etwas Zucker zum Arbeiten)
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Orangengelee

Für die Schneekristalle

  • 150 g weiße Kuvertüre

Für die Verzierung

  • 300 g Edelbitter-Kuvertüre (70 % Kakao)
  •  Goldperlen

 

Los geht´s:

Backofen auf 140° vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier belegen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Eier trennen. Die Eiweiße mit Zucker zu cremigen Schnee schlagen. Die Butter mit Puderzucker und der flüssigen Kuvertüre schaumig schlagen. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Ein Drittel vom Eischnee unter die Schokomasse ziehen, dann den Rest unterheben. Das Mehl auf die Eimasse sieben und mit dem Salz unterheben.

Den Teig in die Form füllen. Im Ofen (unten, Umluft 120°) 10 Min. backen. Die Ofentemperatur auf 160° (Umluft 140°) erhöhen und den Kuchen weitere 50-60 Min. backen. Leicht abgekühlt aus der Form löse und auf ein leicht gezuckertes Backpapier stürzen.

Für die Schneekristalle die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. Schneekristalle auf Backpapier zeichnen. Das Papier wenden. Die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen und die feine Ecke abschneiden. Nach der Vorlage der Schneekristalle aufs Papier spritzen und trocknen lassen.

Die Oberfläche des Sacherbodens mit einem Messer begradigen. Den Boden einmal quer durchschneiden. Den unteren Boden auf ein Küchengitter setzen. Gelee durch ein Sie streichen. Ein Drittel auf den unteren Boden streichen, den oberen auflegen. Restliches Gelle etwas einkochen lassen. Die Torte rundum damit bestreichen. Antrocknen lassen.

Für die Verzierung die Kuvertüre in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen lassen. Die Torte in Quadrate (ca. 5 x 5 cm) schneiden und großzügig mit der Kuvertüre überziehen. Die Würfel trocknen lassen und mit Schneekristallen und Goldperlen belegen.

 

Deko-Variante
Wenn dir die Herstellung der Schneekristalle zu kniffelig ist, dann verziere die Sacherwürfel einfach mit kandierten Veilchen und Silberperlen.

 

 

BUCHTIPP

Dieses Rezept und das Foto haben wir aus Weihnachtsbäckerei von Erika Casparek-Türkkan, mit freundlicher Genehmigung von Gräfe & Unzer. Preis: 9,90 Euro.

 
 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Weihnachtsbäckerei

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz