Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Erziehung & Entwicklung

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Zuhören ist nicht gleich zuhören!

Ob wohl mit Linas Gehör etwas nicht in Ordnung ist? Das soeben geführte Gespräch mit Linas Lehrerin gibt den Eltern zu denken. Die Klassenlehrerin beklagte sich, dass das Mädchen oft nicht mitbekommt, was besprochen wird. Mündliche Arbeitsaufträge führt Lina teilweise unvollständig oder ganz falsch durch. Ganz schlimm ist es bei Diktaten, denn dabei muss sie immer wieder ermahnt werden, besser zuzuhören.

lesen

nach oben

Gibt es den idealen Altersabstand zwischen Geschwisterkindern?

Wenn erstmal ein Kind da ist, wünschen sich viele Eltern irgendwann mindestens ein zweites Kind. Doch da sind viele Fragen offen, denn mit einem zweiten Kind verändert sich die Lebenssituation der jungen Familie erneut. Auch die Frage nach dem idealen Altersabstand der Geschwisterkinder ist dabei immer wieder ein Thema.

lesen

nach oben

Chaos im Kinderzimmer - kann man das vermeiden?

Kinder sind unordentlich. Oder besser: Ihre Ordnungsvorstellungen weichen von denen ihrer Eltern oft erheblich ab. Nervige Diskussionen über das Thema Ordnung lassen sich in einem Haushalt mit Kindern kaum vermeiden, aber es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das Thema zu entschärfen.

lesen

nach oben

So könnt ihr eure Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen

Die Angst vor dem „bösen, fremden Mann“, der das eigene Kind entführen, missbrauchen und schlimmstenfalls ermorden könnte, steckt wohl in jedem von uns. Genau genommen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind Opfer eines derartigen Verbrechens wird, eher gering. Weitaus häufiger als diese entsetzlichen Gewalttaten, von denen immer mal wieder groß in den Medien berichtet wird, sind die vielen ungezählten Fälle versteckten und verschwiegenen sexuellen Missbrauchs an Jungen und Mädchen. Oft ist der Täter dann nicht der „bösen, fremde Mann“, sondern der scheinbar liebe Onkel oder jemand anderes aus den eigenen Reihen.

lesen

nach oben

Handys schon für Kinder - muss das sein?

Für die meisten Erwachsenen ist das Handy aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken, und spätestens seitdem Mobiltelefone auch ohne monatliche Grundgebühr angeboten werden, ist dieser Trend auch bei den Jugendlichen nicht mehr zu stoppen. 2001 war schon fast jeder zweite Teenager im Besitz eines Handys – Tendenz steigend.

lesen

nach oben

Von Elfen, Feen und Zauberern ...

In Rollenspielen verarbeiten Kinder ihre Alltagserfahrungen und erklären sich ihre Umwelt. Spielen bedeutet für die Kleinen Lernen und ist ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Hoppsala hat mit dem Kinderpsychologen und Buchautoren Dr. Wolfgang Bergmann über dieses Thema gesprochen ...

lesen

nach oben

ADHS ist weder Mode- noch Kinderkrankheit

ADHS? Das gab es doch früher nicht! Das ist nur wieder so eine Modeerscheinung!“ – Wer ein Kind mit ADHS hat, muss häufig noch zusätzlich mit solchen Vorurteilen kämpfen, die das Leben erschweren. Die Symptome einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung waren aber schon lange beschrieben, bevor dieser zugegeben sperrige Begriff für das Syndrom gefunden wurde.

lesen

nach oben

Legasthenie

Als Marlon eingeschult wurde, war er ein aufgewecktes und fröhliches Kind. Seine Mutter Bärbel hatte im Laufe des ersten Schuljahres schon eine leise Vorahnung, denn Marlon tat sich mit dem Lesen sehr schwer und auch die Wörter schrieb er immer wieder anderes. „Das gibt sich schon noch“, meinte die Lehrerin, aber auch in der zweiten Klasse wurde es trotz Förderunterricht in Deutsch nicht besser.

lesen

nach oben

Kinder besser verstehen

„Wie gehts?“ - „Geht so.“ - „Was ist denn los?“ - „Nix.“ Oft scheitern Dialoge mit Kindern, weil wir die falschen Fragen stellen und auch sonst wenig Ahnung von Gesprächsführung haben. Dabei würden wir gerne genauer wissen, was unser Kind bewegt und wie es sich fühlt. Wie können wir das erfahren? Erfolg versprechende Ansätze kommen aus der therapeutischen Praxis. Wer sie beherzigt, kommt leichter mit Kindern ins Gespräch und kann sie dann auch besser verstehen.

lesen

nach oben

Hilfe, mein Kind fremdelt!

Im ersten Lebenshalbjahr sind Babys meist allen Menschen und Gesichtern gegenüber aufgeschlossen und lassen sich von Mama, Papa, Onkel, Tante, Oma oder Opa problemlos auf den Arm nehmen und herum tragen. Doch im Laufe des zweiten Lebenshalbjahres kann sich dieses plötzlich ändern, denn dann beginnt eine Phase, in der die lieben Kleinen „fremde Menschen“ mit äußerster Skepsis begegnen.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Kinder lieben Rituale

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz