Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Erziehung & Entwicklung

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Selbstständigkeit der Kinder förndern

Wer wünscht sich nicht, dass die eigenen Kinder zu selbstständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen? Doch bis dahin ist es ein langer und oft nicht ganz leichter Weg ...

lesen

nach oben

Teamarbeit: die richtige Kindererziehung

Eine klare Linie und Selbstdisziplin stehen beim Coaching der Sprösslinge im Mittelpunkt. Bleiben Eltern den gesteckten Rahmenbedingungen treu, können die Einzelheiten der Kindererziehung recht individuell und flexibel festgelegt werden.

lesen

nach oben

Verwöhnen hat nichts mit Liebe zu tun ...

Sich von Zeit zu Zeit verwöhnen zu lassen und sich etwas Gutes zu tun, das verbinden wir mit etwas Positivem und dagegen ist auch nichts einzuwenden. Ganz anders sieht es aus, wenn von "verwöhnten Kindern" die Rede ist. Damit assoziieren wir ein selbstgefälliges und faules Verhalten - alles andere als schön. Dennoch tappen in unserer heutigen Konsumgesellschaft immer mehr Eltern in die "Verwöhnungsfalle". Das heißt nicht nur, dass die Kinder mit materiellen Dingen überhäuft werden, sondern auch sonst wird ihnen so ziemlich alles abgenommen ...

Hoppsala hat mit dem Diplom Pädagogen, Psychologen und Autor des Erfolgstitels "Die Verwöhnungsfalle, Dr. Albert Wunsch, über diese brisante Thematik gesprochen.

lesen

nach oben

Schrecken in der Nacht - wenn Kinder von Albträumen geplagt werden

„AHHHHHHH!“ Johanna wacht mitten in der Nacht schweißgebadet auf und schreit aus vollem Haus. Gerade wurde das Mädchen im Traum von einem achtäugigen Schleimmonster verfolgt. Als sie auf einer grünen Glibberspur ausgerutscht und das Monster sie zu packen schein, wird sie voller Panik wach… Der Baum vorm Fenster wirft einen langen, dunklen Schatten in ihr Zimmer.

lesen

nach oben

Bäh, das mag ich aber nicht!

Nach einem langen und ereignisreichen Tag sitzt die Familie am Abendbrottisch. Alle freuen sich auf das gemeinsame Mahl – bis der Deckel gelüftet wird und das dampfende Gemüse zum Vorschein kommt. „Bäh“, mault der Sohn. „Das mag ich nicht“, stellt die Tochter mit angewidertem Gesicht fest.

lesen

nach oben

Das Schweigen brechen - ein Gespräch mit Elisabeth Raffauf

Die Horrorvorstellung jeder Eltern ist, dass ein „böse Mann“ das eigene Kind entführt, es sexuell missbraucht und am Ende sogar tötet. Doch sexueller Missbrauch lauert überall und am häufigsten sogar da, wo man es eigentlich am wenigsten erwarten würde: im familiären Umfeld. Hoppsala hat mit der Diplom-Psychologin und Autorin Elisabeth Raffauf über das heikle Thema gesprochen.

lesen

nach oben

Aussortieren ist nicht immer leicht ...

Wer kennt das nicht: das Kinderzimmer quillt aus allen Nähten, doch kaum möchte man was wegpacken, findet der Nachwuchs das Spielzeug auf einmal wieder total attraktiv! „Ich könnte da manchmal echt verzweifeln“, stöhnt Britta K., Mutter einer vierjährigen Tochter und eines sechsjährigen Sohnes, „selbst die Kuscheltiere dürfen nicht weichen, dabei liegen die meisten wirklich nur in der Ecke bzw. im übervollen Regal herum und stauben ein.“

lesen

nach oben

Mehrsprachig ist vielversprechend!

Für immer mehr Menschen in unserem Land ist Deutsch nicht die Muttersprache. Sie – oder ihre Eltern – sind beispielsweise aus Russland, der Türkei, aus Italien oder aus Spanien zugewandert. So leben in Deutschland mittlerweile mehr als 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Allen gemeinsam ist, dass sie in der Regel als erstes nicht Deutsch, sondern eine andere Sprache erlernt haben. Deutsch ist die zweite, teilweise auch erst die dritte Sprache, die sie erworben haben.

lesen

nach oben

Zweisprachige Erziehung - Erfahrungsberichte

Zwei Mütter, die ihre Kinder zweisprachig erziehen, haben uns ihre Erfahrungen mitgeteilt. Monika lebt mit ihrem griechischen Mann und ihren beiden Kindern in Griechenland. Die Kinder wachsen mit den Sprachen griechisch und deutsch auf. Heike lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in England. Die Muttersprache aller Familienmitglieder ist deutsch, aber durch die Umgebung lernt der Kleine auch die englische Sprache. Folgendes haben die beiden über die zweisprachige Erziehung ihrer Kinder zu berichten:

lesen

nach oben

Ich mach das schon - Wenn Eltern ihren Kinder alles abnehmen ...

Kinder müssen im Leben ihre eigenen Erfahrungen machen und daher ist es wichtig, dass sie von Anfang an lernen, gewisse Probleme selbst lösen. Und das fängt schon im Sandkasten an.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

365 Experimente für jeden Tag

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz