Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Erziehung & Entwicklung

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Weit weg - Ein Ferienerlebnis

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Der Wald - das perfekte Lernumfeld!

Im heutigen Medienzeitalter stehen bei den Kindern Gameboy, Computerspiele, Fernseher und MP3 Player auf der Tagesordnung. Das Spielen an der frischen Luft, ausreichende Bewegung und Naturerlebnisse sind Mangelware.

Doch angesichts alarmierender Zahlen ist es notwendiger denn je, die Kinder zu Bewegung, Spiel und Spaß in der Natur und an der frischen Luft zu animieren.

 

  • 60% der Kinder haben Haltungsschäden oder Schwächen.
  • 30% der Kinder leiden unter Übergewicht.
  • 40% der Kinder haben ein schwaches Herz-Kreislauf-System.
  • 30-40% der Kinder haben muskuläre Schwächen und Koordinationsstörungen bei Bewegungsabläufen - ganz besonders der Gleichgewichtssinn ist davon betroffen.
  • 40% der Kinder leiden unter Lern- und Wahrnehmungsschwächen.

 

Die Zahl der Unfälle ist steigend. Bei genauer Betrachtung ist erkennbar, dass diese Erkrankungen, Schwächen  und Unfälle auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind oder die Ursachen darin liegen, dass viele Kinder den Bewegungsanforderungen in alltäglichen Situationen nicht mehr gewachsen sind.


Raus in den Wald

Da bietet sich der Wald als perfektes pädagogisches Umfeld an. Jetzt, wo es langsam wärmer wird und alles grünt und blüht, ist es dort nochmal so schön!

Er fördert die Bewegung an der frischen Luft und entspricht damit den natürlichen Bedürfnissen der Menschen. Laufen, springen, klettern, balancieren, hüpfen und vieles mehr ist im Wald möglich.

Durch vielseitige Bewegungsmöglichkeiten wird vor allem die Muskulatur der Kinder trainiert. Übergewicht und Haltungsschäden werden vorgebeugt, sowie grob- und feinmotorische Geschicklichkeit geübt und gefördert.

Durch die körperliche Gewandtheit erlangen die Kinder mehr Selbstvertrauen- und Sicherheit, was unter anderem dazu führt, dass sie lernen ihre eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen und somit auch die Unfallgefahr gemindert wird.

Bewegung macht Kindern Spaß und Freude, steigert die Vitalität und ist ein wirksames Mittel, um Stress abzubauen. Bewegung noch dazu an der frischen Luft, steigert das körperliche und seelische Wohlbefinden, was wiederum eine wichtige Grundlage für eine gesunde geistige Entwicklung der Kinder ist. 

 

Förderung der Sinne

Aber nicht nur eine Vielzahl an Bewegungsmöglichkeiten bietet der Wald.

Auch für die Schulung der sinnlichen Wahrnehmung findet sich hier das ideale Umfeld. Im Wald werden alle Sinne geschult und die ganzheitliche Wahrnehmung gefördert.

Wie an keinem andern Ort können die Kinder das Lichtspiel in den Bäumen und Blättern, den Wind, das Atmen frischer Luft und den Geruch der Erde und einer Vielzahl von Gräsern erleben.

Außerdem erfahren die Kinder im Wald Stille. Bewusst Stille und Ruhe zu erleben, verhilft zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit und kann - in der heutigen lauten und hektischen Zeit, ein kostbares Geschenk sein.

Weitere Infos zum Thema Entspannung bekommt ihr hier >>

 

 

Unzählige Spielmöglichkeiten

Für das Erlebnis- und Lernumfeld Wald sprechen sicherlich auch die unzähligen Möglichkeiten des Spieles. Alles was die Kinder zum Spielen benötigen findet sich hier.

Die unterschiedlichsten Naturmaterialien regen die Phantasie und Kreativität der Kinder an. Ein abgebrochener Ast wird zum Zauberstab oder Hexenbesen, oder aus Kastanien und kleinen Ästen werden die lustigsten Spielfiguren.

Die Kinder können aus einer Fülle von Naturmaterialien wählen und daraus z.B. Bilder, Tierchen und Männchen oder Klanginstrumente basteln.

>> Hier bekommt ihr viele tolle Anregungen für Euren Waldtag

 

Soziales Miteinander

Auch das soziale Miteinander wird im Wald gefördert; gemeinsame Erlebnisse, Spiele und Erfahrungen stärken das Gruppengefühl (ob nun Kindergarten- oder Schulklasse, als auch der soziale Verbund einer Familie).

Die Kinder erfahren durch die verschiedenen Situationen die sie im Wald erleben, dass sie sich etwas zutrauen können.

Das macht sie stark, mutig und selbstbewusst, was wiederum eine wichtige Grundlage für Eigenverantwortung und Gemeinschaftsfähigkeit ist.

Und natürlich erleben und erfahren die Kinder die Natur; sie begreifen ökologische Zusammenhänge und biologische Kreisläufe und lernen die Regeln des Waldes kennen.

Diese sensiblen Naturerfahrungen sind wichtig für den zukünftigen Umgang der Kinder mit ihrer Umwelt.

Die Natur und ganz besonders der Wald, tragen in vielfältiger Weise zur Förderung der kindlichen Entwicklung bei. Natur erleben und begreifen macht die Kinder stark, selbstbewusst, umsichtig und mutiger fürs Leben.

 

Und wann macht ihr euren nächsten Waldtag?  

Wir wünschen Euch und ganz besonders den Kindern, schöne, spannende, lustige, aufregende und erlebnisreiche Waldtage.

Antje Szillat

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Erziehung & Entwicklung

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz