Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Junge Familie »» Gymnastik in der Schwangerschaft

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Schwangerschaft

It´s Baby-Time!

Gymnastik in der Schwangerschaft

Stillzeit

Gymnastik zur Rückbildung

Services & Tipps

Vornamenslexikon

 

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Leiste und Beckengelenke

  • Diese Übung löst Spannungen in der Leistengegend und in den Beckengelenken.
  • Bei regelmäßiger Durchführung wird die volle Bewegungsfähigkeit wieder hergestellt und die Haltung verbessert sich.
  • ist eine Wohltat für Ihr Kreuz
  • öffnet des Beckenausgang
  • verlängert und entspannt die Muskeln, das Gesäß und den Beckenboden
  • entlastet den Rücken von dem Gewicht des Kindes

Beginnen Sie langsam mit der ersten Übung und bewegen Sie sich so weit nach vorne wie es Ihre Bewegungsfreiheit zulässt.
Gehen Sie so weit, wie sie es schaffen ohne dass Sie Ihren Rücken krümmen. In dieser Stellung bleiben und tief einatmen.

 

Übung 1:

  • Knien Sie sich auf den Boden und spreizen Sie Ihre Knie so weit wie es Ihnen möglich ist.
  • Drehen Sie dabei Ihre Fußgelenke nach außen, sodass Ihre Zehen nach innen weisen. Wenn es Ihnen möglich ist senken Sie nun Ihr Gesäß zwischen den Füßen auf den Boden. Falls es Ihnen zu schwer ist, setzten Sie sich zunächst auf Ihre Fersen.
  • Senken Sie Ihre Schulterblätter und bewegen Sie diese gleichzeitig aufeinander zu. Halten Sie dabei Ihre Wirbelsäule gestreckt.
  • In dieser Stellung verweilen und wenn möglich langsam von den Hüften her nach unten bewegen.
  • Halten Sie während der Übung Ihr Gesäß so weit wie möglich unten und Ihre Arme ausgestreckt. Die Übung ist richtig wenn Sie eine Dehnung in der Leistengegend fühlen.
  • Versuchen Sie jetzt eine sanfte Schaukelbewegung und verlagern Sie dabei Ihr Körpergewicht immer von Ihren Armen auf die Beine. In dieser Stellung mindestens eine Minute verweilen und dabei tief durchatmen.

Übung 2:

Falls Sie diese Übung gut beherrschen können Sie die Übung intensivieren indem Sie

  • versuchen nun auf den Unterarmen zu ruhen.
  • Achten Sie darauf dass der Rücken dabei gerade bleibt. Überprüfung Sie Ihre Haltung am besten im Spiegel.

Können Sie Übung 2 schon ganz bequem ausführen

  • steigern Sie die Wirkung indem Sie nun mit versuchen Kopf und Brust auf den Boden zu legen.
  • Strecken Sie dabei die Arme weit von sich.
  • Halten Sie die Position für einige Minuten und atmen Sie tief durch.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Gymnastik in der Schwangerschaft

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Magersucht: Effektive Hilfe für Betroffene und Angehörige

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz