Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Ernährung »» Ernährungsformen

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Ernährungsformen

Ernährungstipps

Lebensmittelkunde

Säuglingsernährung

Kinderernährung

Leckere Rezepte

Rezepte für Allergiker

 

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.03.2017

Altersgerechte Mediengeschenke (nicht nur) zu Ostern

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2

Makrobiotische Ernährung

Makrobiotik als Wort kommt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet frei übersetzt „langes Leben“. Die makrobiotische Ernährung ist eine gelungene Kombination von der Einfachheit beim Essen und der Vermeidung von Lebensmittelgiften. Das Ganze wird streng nach den Prinzipien der Zen-Buddhismus organisiert. Diese Art der Ernährung bevorzugt nährstoffreiche, vollwertige Lebensmittel, was eine gute präventive Maßnahme zur Erhaltung oder zur Wiedererlangung der Gesundheit nach einer Krankheit darstellt.

lesen

nach oben

antroposophische Ernährung

Die antroposophische Ernährung geht auf Rudolf Steiner (1861-1925) zurück. Die Antroposophie ist eine ganzheitliche Lehre , bei der die Bewusstseinsentwicklung, Gesunderhaltung und Heilung durch ein bewusstes Leben im Einklang mit der Natur und dem Kosmos angestrebt wird. Die Nahrung hat nicht nur Wirkungen auf den Körper, sondern auch auf geistige und seelische Prozesse.

lesen

nach oben

Fit for Life (Diamond-Diät)

1985 publizierte das Ehepaar Marylin und Harvey Diamond zum ersten Mal in ihrem Buch “Fit for Life” ihr Ernährungskonzept. Diese Ernährungsform greift Elemente der Hay´schen Trennkost auf. Bei der Fit for Life Kost wird ebenfalls die Aufnahme von Kohlenhydraten und Proteinen innerhalb einer Mahlzeit abgelehnt.

lesen

nach oben

Rohkost

Bei der Rohkost werden alle Lebensmittel roh, also unerhitzt verzehrt. Zum Teil auch Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier, etc. Diese Ernährungsform birgt durchaus gesundheitliche Gefahren, da nicht alle Nahrungsmittel roh verzehrt werden sollten.

lesen

nach oben

Mazdaznan

Die Mazdaznan Ernährung geht auf Otoman Zar-Adusht Hamish (bürgerlich Otto Hanisch, 1844 bzw. 1854-1936) zurück. Der Begründer hielt Geburtsort und -datum im Dunkeln. Er war durch die Lehre Zarathustras (600 v.Chr.) beeinflußt.

lesen

nach oben

Vegetarismus

Vegetarier sind nach den Leitsätzen der Internationalen Vegetarischen Union alle, die keine Nahrungsmittel zu sich nehmen, die von getöteten Tieren stammen. Dazu gehören auch Fisch, Weich- und Schalentiere und tierische Fette wie z.B. Speck, Rinder- oder Schweinefett. Der Vegetarismus wird unterteilt in verschiedene Formen:

lesen

nach oben

Vollwert-Ernährung

Zum ersten Mal wurde 1981 in dem Buch "Vollwert-Ernährung. Konzeption einer zeitgemäßen Ernährung" von Gießener Ernährungswissenschaftlern die Definition der Vollwert-Ernährung veröffentlicht.

lesen

nach oben

Diäten

Diäten haben fast immer den Zweck, Krankheiten zu heilen oder das Entstehen von bestimmten Krankheiten möglichst lange hinauszuzögern. Im Gegensatz zur medikamentösen Behandlung versucht man bei der diätetischen Behandlung, mehr von den Ursachen her eine Heilung zu erreichen. Normalerweise ist eine Diätbehandlung billiger und einfacher, erfordert allerdings auch die Mitarbeit des Betroffenen.

lesen

nach oben

sonstige Ernährungsformen

Bei der Rohkost werden alle Lebensmittel roh verzehrt, also auch Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier, etc. Diese Ernährungsform birgt aber durchaus gesundheitliche Gefahren, da nicht alle Nahrungsmittel roh verzehrt werden sollten. So kann es zum Beispiel durch den Verzehr von rohem Geflügel zu Salmonellenvergiftungen kommen. Eine weitere Gefahrenquelle ist rohes Hühnereiweiß. Es enthält das Protein Avidin.

lesen

nach oben

Hay´sche Trennkost

Begründer der Hay´schen Trennkost ist der amerikanische Arzt Dr. Howard Hay. Er veröffentlichte 1907 zum ersten Mal seine Ernährungsform. In Deutschland wurde die Trennkost durch den Arzt Dr. Walb bekannt.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

Yogaauszeit

Nimm dir, was du brauchst!

Die kleine Yogaauszeit ist eine wundervolle und erholsame Reise nach Innen – eine Reise, die Dir Kraft und Inspiration für Deinen Alltag schenkt.

Come and enjoy the sound of silence!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Meine wunderbare Weihnachtswelt in Erzählbildern

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL