Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Pädagogik »» Sexualpädagogik

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Erziehung & Entwicklung

Kleinkinder

Kindergartenalter

Schulanfänger

Schulkinder & Teens

Besser Lernen

Medienerziehung

Leseförderung

Ängste bei Kindern

Sexualpädagogik

Pädagogische Konzepte

Debatte

 

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.08.2017

Fünf Tipps für Eltern zu Computerspielen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Erkennen von sexuellem Missbrauch

Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, die auf einen sexuellen Missbrauch hindeuten können

Es ist äußerst wichtig zu beachten, dass diese im Kontext mit anderen Auffälligkeiten/Ereignissen gesehen werden müssen um eine eindeutige und sichere Beurteilung zu gewährleisten!

Trotz aller möglichen Erklärungsvarianten sollte eine plötzliche Verhaltensänderung auf jeden Fall Grund genug sein, sich vorsichtig und behutsam den Problemen des Kindes zu nähern und ihm Hilfe anzubieten!

Kinder geben meist unbewusste Signale, die für ihre Umwelt Hinweise auf vorhandene Probleme sein sollten.

Im Folgenden finden Sie einen Ausschnitt möglicher Verhaltensauffälligkeiten und Verhaltensmuster, die das Kind durch einen sexuellen Missbrauch aufzeigen könnte.

Wichtig zu bedenken: Diese Aufzählung bietet nur einen Ausschnitt der Verhaltensauffälligkeiten und Varianten an, die auftreten könnten. Es ist wichtig zu bedenken, dass sie in einer Vielzahl von Variationen auftreten können!

  • das Kind hat nachts Alpträume, schläft sehr unruhig und /oder wacht schreiend auf.
  • es spielt nicht mehr wie sonst gewohnt
  • es meidet plötzlich bestimmte Orte und/oder Personen
  • es verletzt sich selbst vorsätzlich
  • es nässt oder kotet sich plötzlich wieder ein
  • es zieht viele Kleidungstücke übereinander an/trägt auf einmal viel zu große Kleidungsstücke
  • es zeigt Unlust/vermeidet es mit anderen Kindern zu spielen
  • es wird aggressiv gegen sich selbst und /oder andere
  • das Kind wirkt verschlossen und lässt niemanden mehr an sich heran
  • in der Schule machen sich schwächere Leistungen bemerkbar
  • es legt plötzlich ein ungewöhnliches Waschverhalten an den Tag, es hat das Gefühl der "Unreinheit"/"Ich bin schmutzig"

Neben den beschriebenen Verhaltensmustern ist durchaus auch zu beobachten, dass das Kind durch frühreifes Verhalten, sexuelle Neugierde, dem Alter unangemessenes Spielen mit sexuellem Hintergrund und das Bloßstellen der Genitalien auf sich aufmerksam machen will. Es kommt in einigen Fällen auch vor, dass diese nicht vor sexuellen Übergriffen auf andere Kinder und/oder vor Kinderprostitution zurückschrecken.

All dies sind einige Beispiele, die in der Praxis aufgetreten sind, bzw. die sich durch eine in einer großen Anzahl der Fälle von Kindesmissbrauch aufgetretenen Regelmäßigkeit auszeichnen.

Es ist aber immer wichtig zu bedenken, dass dies nur Beispiele und Auszüge möglicher Anzeichen sind - die Variationen und Abweichungen je nach Fall müssen unbedingt mit in den Kontext der Situation genommen werden um sich ein angepasstes und realistisches Bild der Situation machen zu können.

Denn unabhängig davon, dass Kindesmissbrauch eines der fürchterlichsten Dinge ist, die man einem Menschen antun kann, wäre es ebenso fatal, aus Angst, Unsicherheit oder Übereifer falsche Verdächtigungen auszusprechen, bzw. einen Kindesmissbrauch zu vermuten, wo evtl. gar keiner stattfand, sondern andere Probleme die Ursache für ein auffälliges Verhalten sind.

Dieses Thema ist ein äußerst sensibler Bereich - es ist grundsätzlich immer anzuraten, sich in Form von persönlicher Beratung oder Fachliteratur Informationen und Rat zu holen.

Sonja Schmitt

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Sexualpädagogik

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Original FLEXI-BAR® zu gewinnen!

Auf so-ham.de könnt ihr jetzt den original FLEXI-BAR® inklusive Übungs DVD gewinnen. Das Oktober-Giveaway ist genau das richtige für alle, die Lust haben, ihre Yogapraxis mal etwas zu variieren und die etwas mehr für ihren Rücken tun möchten.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Ostergeschichten

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL