Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Familienleben

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Wenn du mich brauchst

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Wenn Bello & Co unter allzu großer Hitze leiden

Tipps zum Schutz vor Hitzschlag bei Hunden und Katzen

Wenn sich jetzt in der Vorsommerzeit Sonne und Wärme einstellen, klagt so mancher  über die große Hitze. Doch nicht nur der Mensch kann unter hohen Temperaturen leiden, auch Hunde und Katzen fühlen sich bei allzu warmer Witterung unwohl und sind durch Hitzschlag gefährdet.

Das Fell schützt die Haut von Hund und Katze zwar vor direkter Sonneneinstrahlung, erschwert aber andererseits, dass Wärme leicht abgegeben werden kann. Die Tiere können die überschüssige Wärme nicht wie der Mensch durch Schweißdrüsen der Haut, sondern nur an Pfoten und Nase sowie über das Maul durch Hecheln abgeben.

Vor allem ältere Hunde sind an heißen Tagen gefährdet. Grundsätzlich aber kann jeder Hund einen Hitzschlag erleiden, der ungeschützt der Sonne oder hohen Temperaturen ausgesetzt ist, beispielsweise im Auto.

Hunde regulieren ihre Körperwärme durch Hecheln, wobei die Atemfrequenz dabei um ein Vielfaches gesteigert sein kann. Wenn das Hecheln sehr stark ist und Bewegungsstörungen und Taumeln auftreten, können dies erste Anzeichen für einen Hitzschlag sein. Im fortgeschrittenen Stadium treten Erbrechen, Schock und Bewusstlosigkeit ein.

Besonders an schwülen (auch bewölkten) Tagen sollten mit dem Hund keine längeren Spaziergänge oder Fahrradtouren unternommen werden. Natürlich soll das Tier auch nicht länger im Auto bleiben, denn bei direkter Sonneneinstrahlung kann das Auto schnell zum Backofen werden. Wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind, sorgt dies für ausreichende Luftzirkulation. Auch während der Fahrt sollte man für eine gute Kühlung sorgen und bei langen Autofahrten immer wieder Pausen einlegen sowie genug frisches Trinkwasser zur Verfügung haben.

Katzen dagegen lieben Wärme. Aber auch ihnen kann ein Zuviel schaden. Lange Autofahrten in der Mittagshitze beispielsweise sind auch für sie tabu, und Katzen sollten immer ein schattiges Plätzchen aufsuchen können.

Falls euer Tier Anzeichen eines Hitzschlages zeigt, bringt es an einen schattigen und gut belüften Ort, kühlen es mit nassen Tüchern langsam oder brausen Sie es vorsichtig mit Dusche oder Gartenschlauch ab. Dabei ist es wichtig, stets bei den äußeren Extremitäten (Pfoten und Beinen) zu beginnen und dann langsam in Richtung Herz weiterzugehen. Niemals das Tier mit einem Schwall Wasser übergießen oder den Wasserstrahl direkt auf das Tier richten, da hierdurch ein tödlicher Schock ausgelöst werden kann. Bieten Sie Wasser an, sofern das Tier nicht bewusstlos ist. Gönnt dem Tier viel Ruhe, um sich langsam zu erholen.

Steht eine Fahrt ins Ausland an, solltet ihr den EU-Heimtierausweis nicht vergessen! Er ist Pflicht  für Hunde, Katzen und Frettchen auf Reisen in Länder der Europäischen Union. Mit diesem wird attestiert, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Selbstverständlich sind auch andere Impfungen oder Untersuchungen in diesen Pass eintragbar. Mehr Informationen unter www.dgk.de oder per Mail an heimtierausweis@dgk.de.

Quelle: DGK
Foto: Karin Schumann / pixelio.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Familienleben

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz