Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» DIY - Selbstgemacht! »» Basteln mit Naturmaterialien

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Bastelideen für Kindergeburtstage

Basteln & Gestalten

Gestrickt, Gehäkelt & Genäht

Experimente & Co

Kostüme gestalten

Basteltipps: Weihnachten

Basteln mit Müll

Basteln mit Naturmaterialien

Frühlingsbasteleien

Mitmach-Aktionen

 

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Adventsgewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

LandArt für Kinder – sinnliche Erlebnisse mit Naturmaterialien

Fantastische Kunstwerke in und mit der Natur

LandArt ist eine recht junge Kunst, in der das Gestalten mit Naturmaterialien in der Natur eine große Rolle spielt. Das Wort kommt aus dem englischen ist heißt soviel wie Landschaftskunst. Diese Kunstrichtung ist eine Ende der 1960er Jahre in den USA entstanden. LandArt-Künstler gestalten ihre Werke ausschließlich aus Naturmaterialien und belassen sie am Ort ihrer Entstehung: in der Natur. Aus natürlichen Materialien wie Steine, Sand, Laub, Äste und Wurzeln, Lehm, Blüten, Gräser, Schnee, usw. entstehen interessante Bilder und Konstrukte, aber auch fantastische Tiere und vieles mehr -  der Fantasie der Künstler sind keine Grenzen gesetzt.

LandArt ist eine Kunstform, die alle Sinne berührt, die Fantasie weckt und dabei hilft, das Schöne der Natur wahrzunehmen. Das Kunstwerk selbst steht nicht unbedingt im Mittelpunkt, denn es geht vielmehr darum, mit dem zu bauen, was die Natur uns bietet. Und früher oder später wird das Kunstwerk wieder von der Natur eingenommen.

LandArt hat eine ausgesprochen spielerische Seite und spricht daher besonders Kinder an. Jeder hat schon mal eine Sandburg gebaut oder sich mit Gänseblümchen einen Halskette geflochten – jeder von uns war also schon einmal ein LandArt-Künstler. Die Vielfalt der Materialien und Farben, die zu jeder Jahreszeit in der Natur zu finden sind, regt dabei immer neuen Ideen an.

Wer mit Kindern LandArt-Projekte realisieren möchte, sollte darauf achten, vorwiegend unbelebte Materialien verwenden. Benötiget man dennoch lebende Pflanzen(-teile), dann sollten es nur solche sein, die in der Natur in großen Mengen vorkommen. Dazu zählen z.B. Löwenzahn, Gänseblümchen, Feldmohn oder blühende Unkräuter am Wegesrand. Dennoch sollten die Kinder dazu angehalten werden, nur so viel zu nehmen, wie sie für ihr Kunstwerk wirklich benötigen! Auf giftige oder sehr seltene und unter Naturschutz stehende Pflanzen verzichten LandArt-Künstler komplett. Das schafft bei den Kindern übrigens auch ein Bewusstsein für das eigene Handeln und es stärkt ihr Verantwortungsgefühl gegenüber der Natur! Auch Schutzgebiete und sensible Lebensräume sind zu respektieren.

LandArt-Projekte im Vorfeld zu planen, ist nicht immer ganz einfach. Es hängt immer vom Ort und der Jahreszeit abhängt, was die Natur gerade zu bieten hat. Aber genau das macht es ja eigentlich gerade spannend, denn man weiß wirklich nie, was für ein Ergebnis man hinterher haben wird.

Kleinere LandArt-Projekte können prima in den Sonntagsausflug integriert werden.

 

 

Hier ein paar Anregungen für einfache LandArt-Aktionen mit Kindern:

 

Mandalas

Mandalas kennt fast jeder. Es sind kreisrunde Bilder, die um einen Mittelpunkt herum harmonisch gestaltet werden. Man kann sie nicht nur ausmalen, sonder selber legen, z.B. mit Blütenköpfen von Löwenzahn, Gänseblümchen etc. Im Herbst sind dafür natürlich auch bunte Blätter, Kastanien und Eicheln hervorragend geeignet. Gerade im Herbst bietet die Natur so viel Material an, so ihr z.B. ein großes Gemeinschaftsmandala gestalten könnt. Auch Tannenzapfen, kleine Steinchen oder Sand können in einem Mandala integriert werden.

Mandalas bieten einen tollen Einstieg in diese Naturkunstform, da sie schnell und fast überall zu realisieren sind und mit einfachen Mustern schon eindrucksvolle Ergebnisse erzielt werden.

 

Naturbild

Schnell und fast überall zu realisieren ist auch ein Naturbild im Rahmen. Erst sammelt ihr alle möglichen Naturmaterialien, die in der Umgebung zu finden sind: Stöcke, Steine, Blätter, Blüten, Sand, etc. Den Bildrahmen könnt ihr prima mit  Stöcken oder Steine setzen und was für ein Kunstwerk letztlich entsteht, entscheidet die Fantasie der Kinder …

 

Sandbilder- und burgen

Im Urlaub am Strand sind natürlich Sandburgen oder Sandbilder der Hit. In diese Kunstwerke lassen sich Muscheln und anderes Strandgut prima verarbeiten.


Ein kleiner Tipp: Macht von jedem Naturkunstwerk ein Foto und fertigt eine LandArt-Mappe. Hierein klebt ihr alle Bilder mit einem kleinen Hinweis, wo und wann die Kunstwerke entstanden sind. Das ist eine tolle Erinnerung und vielleicht auch an Anreiz, weiterhin kreativ tätig zu werden!

 

Ideen für weitere Projekte findet ihr auf:

 

Viel Spaß bei diesem kulturellen Naturerlebnis!

 

Buchtipp

Die „Sinneswerkstatt Landart“ aus dem Ökotopia Verlag eröffnet Kindern wie Erwachsenen eine sinnlich-kreative Form der Naturerfahrung. Fantasievolle Spiele, Gestaltungsaktionen, Gedichte und Geschichten sowie spannende Sachinfos führen Kinder, ihre Eltern und Pädagogen mitten in die Natur. Alle Infos zu diesem Titel bekommt ihr hier >>

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Basteln mit Naturmaterialien

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Einhorntrolley & mehr

Nach dem Motto „Yoga macht die Welt ein wenig bunter – mach doch mit!“ kannst du mit etwas Glück den zauberhaften Einhorn-Trolley aus dem Coppenrath-Verlag gewinnen!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Nick und der Wal

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL