Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Kolumne

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

23.06.2017

Hitze belastet das Herz-Kreislauf-System

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Voll doof!

Halb acht Uhr morgens. Kati hat in der Nacht einen bösen Traum gehabt. Ich habe sie eine Stunde lang getröstet und dann selbst nicht mehr einschlafen können. Nun liegt sie noch im Bett und schläft tief und fest – alle anderen sind schon aus dem Haus.

 Aber ich habe um halb neun einen wichtigen Termin und muss Kati vorher in den Kindergarten bringen. Also versuche ich sie zu wecken. Kati ist müde und weigert sich ihr warmes Bett zu verlassen. Endlich kann ich sie überreden. Doch sie trödelt, zieht sich nicht an, isst ihren Toast nicht, lässt die Milch stehen und ist unglaublich bockig.

„Beeile dich doch bitte, Kati!“, fordere ich sie auf.
„Nö!“, ruft sie.
„Was heißt Nö?“, rufe ich.
„Ich will nicht!“, schreit sie.
„Warum nicht?“, frage ich nervös.
„Im Kindergarten sind nur Kindergartenkinder ...“, meckert sie.
„Und was bist du?“, will ich mit hektischem Blick auf die Uhr erfahren.
„Ein Schulkind!“, sagt sie.
„Ach! Wenn du ein Schulkind wärst, dann würde genau in diesem Moment der Unterricht beginnen“, erkläre ich ihr.
„Stimmt gar nicht!“, brüllt sie mich an.
„Kati!“, keife ich. „Ich habe keine Zeit für solche Diskussionen mit dir. Ich muss zu einem Termin!“ Sie schaut mich einen Augenblick lang unbeirrt an. Dann sagt sie mit fester Stimme: „Mama, du bist voll doof!“

Oh weh, was habe ich falsch gemacht? Kati ist erst sechs Jahre alt und findet, dass ihre Mutter voll doof ist.

Ich habe einfach keine Zeit.

Endlich sitzt sie im Auto und ich schnalle sie an. Sie wirft mir einen bösen Blick zu. Ich blicke ebenso böse zurück.

„Das klären wir später“, verspreche ich ihr wütend.
„Pah!“, meint sie und schenkt mir einen Blick, wie eine, die nichts bereut.
Ich fahre los. In meinem Kopf tanzen die Gedanken Foxtrott. Was denkt sich dieses Früchtchen bloss dabei? Wo hat sie nur diese Ausdrücke her? Wie kann sie nur so respektlos sein?

Direkt vor dem Kindergarten fahre ich beinahe meinem Vordermann in die Stoßstange, weil der plötzlich und ohne ersichtlichen Grund eine Vollbremsung vollführt.

„Der ist ja wohl voll doof!“, schimpfe ich lauthals.

Dann parke ich meinen Wagen, helfe Kati beim Aussteigen, gebe ihr einen Kuss und frage sie, ob wir uns wieder vertragen wollen.

Sie nickt, küsst zurück und gemeinsam ärgern wir uns über den voll doofen Autofahrer.

Antje Szillat

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Kolumne

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yogaauszeit

Nimm dir, was du brauchst!

Die kleine Yogaauszeit ist eine wundervolle und erholsame Reise nach Innen – eine Reise, die Dir Kraft und Inspiration für Deinen Alltag schenkt.

Come and enjoy the sound of silence!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Herr Fresssack und die Bremer Stadtmusikanten. Mit CD

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL