Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Kolumne

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Adventsgewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Auf die Laus gekommen…

Das Thema Läuse ist mir nicht ganz unbekannt - mehr als einmal habe ich locker und flockig zu Papier gebracht, was Eltern zu beachten haben, wenn es auf dem Kopf des Nachwuchses plötzlich kribbelt und krabbelt… Theoretisch alles ganz easy, bis mich jüngst ein Anruf der Klassenlehrerin meines langhaarigen Sohnes weg von der Theorie hinein in die Praxis holte…

Da war der Junge doch tatsächlich auf die Laus gekommen oder besser gesagt umgekehrt: die Laus war - wie auch immer - auf den Kopf des Jungen gekommen! Äh, und was nun?

Was sich so spielend leicht formuliert, ist nicht so einfach umzusetzen:

Den Jungen sofort aus der Schule holen, Kinderarzt aufsuchen, Mittelchen verschreiben lassen, Mittelchen aus der Apotheke holen, Gebrauchsanweisung studieren, Mittelchen anwenden, der gesamten Familie den Kopf waschen, alle Betten neu beziehen, sämtliche gebrauchten Klamotten waschen, Stofftiere und alles Wollige in Säcke verpacken und auf dem Balkon lagern. Waschmaschine anschmeißen, kurz heulen, mit der Entlausung beginnen. Ausgerechnet der Sohn mit der langen Mähne und dem feinen Haar muss mit der Laus nach Hause kommen! Die Nissen sind überall und nirgends und es in eine Qual, die Haare Strähne für Strähne händisch davon zu befreien. Nissenkamm? Bei dem feinen Haar eine Fahlanzeige. Und zwischendurch wartet wieder die Wäsche.

Das Telefon klingelt – eine Leidensgenossin rät mir tunlichst dazu, alle Bürsten einzufrieren, ein weiteres Läuseshampoo zu besorgen und die Wohnung mit Hochdruckreiniger zu desinfizieren. Wie von der Tarantel geschossen geht´ s weiter: Die bereits am Vortag gründlich gereinigten 200 Quadratmeter nochmals von oben bis unten schrubben, um den Krabbelkram auch wirklich Beine zu machen. Zwischendurch wieder eine Maschine anschmeißen und die Kinder trösten, denn Verabredungen und sonstige Aktivitäten waren bis aufs Weitere gestrichen.  Noch mal schauen, ob der Kopf auch wirklich sauber ist… Das alles wegen einer Laus!

Und der langjährige Ehemann in spe? Der ist nach einem stressigen Arbeitstag Tischtennis spielen - Scheidung ist nicht möglich, da wir in wilder Ehe zusammen leben und der Gedanke an einen Rausschmiss verliert sich im Chaos, denn die nächste Ladung potentiell verlauster Wäsche wartet bereits auf den Waschgang…

Nachdem die Kinder dann irgendwann im Bett sind und ich es mir nach einer weiteren Ladung Wäsche auf dem Sofa gemütlich machen möchte, fühle ich mich irgendwie beobachtet. Und was ist, wenn Läuse doch hüpfen können? Bestimmt hat sich das Biest rechzeitig verdünnisiert, lacht sich jetzt ins Fäustchen und morgen geht alles von vorne los…. Eine von Alpträumen geplagte Nacht  - begleitet vom immerwährenden monotonen Geräusch der Waschmaschine – beginnt….

Wie dem auch sei, die Läusepraxis ist unerbittlich und kostet neben kostbarer Zeit und auch ganz viele Nerven… Gerade juckt es wieder… Moment, ich bin gleich wieder da… - Huhu, hier bin ich wieder – noch Lausfrei! Und sollte es bei dir gerade irgendwo kribbeln,  eines ist jedenfalls sicher - das Lesen ist nicht ansteckend ;-) In diesem Sinne viel Spaß bei der hoffentlich juckfreien Lektüre!

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Kolumne

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Einhorntrolley & mehr

Nach dem Motto „Yoga macht die Welt ein wenig bunter – mach doch mit!“ kannst du mit etwas Glück den zauberhaften Einhorn-Trolley aus dem Coppenrath-Verlag gewinnen!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

ErzieherInnen im Netz - Das Internet praxisorientiert nutzen

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL