Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Kolumne

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Tagesschau und Co. - Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Es muss nicht immer Harry Potter sein

Karneval abseits vom Kommerz

Es dauert nicht mehr lange, dann beginnen wieder die "tollen Tage". Vor allem für Kinder ist das eine tolle und aufregende Zeit. Welches Kind liebt es nicht, für eine gewisse Zeit in eine andere Haut zu schlüpfen und sich zu verkleiden?

Karneval bietet den idealen Rahmen um zusammen mit Kindern und Erwachsenen zu feiern und in zahllose Arten von bunten und schillernden Kostüme zu schlüpfen.

Nun stellt sich aber gerade im Zeitalter von Harry Potter & Co. die Frage: Machen wir uns selbst ein Kostüm oder gehen wir ins Geschäft und kaufen überteuerte Massenware?

Mit Sicherheit bedeutet es gerade für Kinder einen unheimlichen Reiz, in die Rolle ihres Lieblingshelden zu schlüpfen und für eine gewisse Zeit so auszusehen und sich zu geben wie er/sie. Mit solch einer Verkleidung ist man natürlich im Handumdrehen der Held/ die Heldin auf jeder Party, bzw. im eigenen Freundeskreis.

Im Vergleich dazu sollte man sich aber auch folgendes überlegen: Wäre es nicht auch sehr schön, sich gemeinsam auszudenken als was man sich verkleiden möchte und mit welchen Mitteln man ein schönes Kostüm selbst basteln kann? Die gemeinsamen Arbeitsstunden, die eigene Phantasie und das entgültige Resultat, dass man dann stolz aller Welt präsentieren darf, haben doch einen unschätzbaren Wert.

Gerade in der heutigen, konsumorientierten Gesellschaft kann man mit einem selbst gebastelten Kostüm etwas Individuelles schaffen, dass es in dieser Form nur einmal auf der Welt gibt und das man durch gemeinsame Arbeit und Zeit mit der Familie/den Freunden gemacht hat - mal ganz abgesehen davon, dass es den Geldbeutel allerhöchstwahrscheinlich auch noch weniger strapaziert als das gekaufte Kostüm...

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen zu entscheiden, was für ihn persönlich wertvoller ist: Ein topaktuelles, sündhaft teures Kostüm, dass im nächsten Jahr höchstwahrscheinlich schon wieder "Schnee von gestern" sein wird, oder etwas selbstgebasteltes, dass persönlichen Wert besitzt und zeitlos ist?

Welche Ideen haben Sie für Karneval - basteln sie ein eigenes Kostüm oder verlassen Sie sich lieber auf die Angebote der Kostümanbieter? In unserem Forum freut man sich schon über Ihre vielfältigen und bunten Beiträge.

Sonja Schmitt

Bei unseren Basteltipps sind übrigens auch ein paar schöne Kostümvorschläge dabei. Vielleicht auch etwas für Ihr Kind...

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Kolumne

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz