Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Kolumne

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

23.06.2017

Hitze belastet das Herz-Kreislauf-System

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Frühjahrsputz für die Seele

Unsere Wohnung hat es gut. Jetzt wird sie wieder gesäubert und auf Vordermann gebracht. Aber warum fällt es nur so schwer, sich von den Sachen zu trennen, die sich in den Ecken angesammelt haben?

Jetzt scheint sie wieder, die liebe Sonne, und bringt es an den Tag. Selbst ignorieren nützt mir wenig, wenn ich durch die dicken Dreckquaddeln auf den Fensterscheiben die Welt draußen nur noch durch einen grauen Schleier erkennen kann. Ja richtig, es ist Frühling, Zeit für den Großputz. Ich liebe diese grobe, klar strukturierte Arbeit, die sich mit Eimer, Besen und Putzmittel mehr oder weniger rasch erledigen lässt.

Meine Probleme beginnen mit dem Kleinputz. Der Kleiderschrank quillt über vor Kleidung, in die ich entweder seit Jahren nicht passe oder die ich nicht mag. In den Schubladen stapeln sich aus Zeitschriften ausgerissene Papierschnipsel mit irgendwelchen wichtigen Informationen, deren Bedeutung ich vergessen habe. In der Küche flattern tausend Kochrezepte herum, die ich nie ausprobiere, weil die Zubereitung viel zu aufwendig für den Alltag ist. Aus meiner Handarbeitsperiode haben sich Unmengen an Wollreste, Stoffe und ich weiß nicht was angesammelt, die ich zumindest bei Kindergeburtstagen noch brauchen könnte.

Kurz, meine Wohnung platzt aus allen Nähten. Wenn ich vor meinem Altkleidersack stehe, rette ich garantiert ein altes Teil, um es dann doch im Schrank zu vergessen. Einmal war ich mutig und habe einen riesigen Karton alter Briefe weggeworfen. Als ich stolz meiner Brieffreundin von meiner Tat berichtete, schaute sie merkwürdig. Sie hatte alle meine alten Briefe aufbewahrt. Mir blieb nur ein Gefühl der Leere, als hätte ich mich von etwas sehr Wertvollem getrennt.

Kann ich mich deshalb nicht von den Dingen trennen, weil sie mir am Herzen liegen? Die Briefe habe ich nie wieder vermisst. Schließlich sind mir meine pubertären Ergüsse in meinem Tagebuch schon peinlich. Genauso wird es mir mit den Kochrezepten und allen anderen Dingen gehen. Statt eine Bereicherung für mein Leben sind diese überflüssigen Sachen nur ein Ballast für meine Seele. Ich weiß, sie sind da, sollten von mir beachtet und gewürdigt werden, aber eigentlich habe ich gar keine Zeit. Täglich tritt Neues in mein Leben, dem ich auch meine Aufmerksamkeit schenken möchte.

Letztendlich fühle ich mich weder dem Alten noch dem Neuen richtig verbunden. Weil ich nie gelernt habe, meine Seele vom Überflüssigen zu befreien. Es geht um Dinge, die man nicht mehr braucht. Wenn Kleidung seit zwei Jahren ungetragen im Schrank hängt, ab in den Altkleidersack. Ein Kochrezept nur dann aufheben, wenn es innerhalb der nächsten Woche ausprobiert wird. Die alten Kunstzeitschriften, die so teuer waren, sind auch nur Staubfänger.

Sich vom Überflüssigen trennen, bedeutet in der Seele aufzuräumen und Platz für Neues zu schaffen. (Aber von meinem tollen Lederrock, einem Geschenk zu meiner Magisterarbeit, werde ich mich nicht trennen...)

In diesem Sinne wünsche ich allen einen erfolgreichen Frühjahrsputz.

Text: af
Foto: sxc.hu

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Kolumne

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yogaauszeit

Nimm dir, was du brauchst!

Die kleine Yogaauszeit ist eine wundervolle und erholsame Reise nach Innen – eine Reise, die Dir Kraft und Inspiration für Deinen Alltag schenkt.

Come and enjoy the sound of silence!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Timo sucht einen Schatz!

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL