Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» DIY - Selbstgemacht! »» Experimente & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Bastelideen für Kindergeburtstage

Basteln & Gestalten

Gestrickt, Gehäkelt & Genäht

Experimente & Co

Kostüme gestalten

Basteltipps: Weihnachten

Basteln mit Müll

Basteln mit Naturmaterialien

Frühlingsbasteleien

Mitmach-Aktionen

 

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.08.2017

Fünf Tipps für Eltern zu Computerspielen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Experimente mit Eiern …

Rund um Ostern steht das Ei im Mittelpunkt. Das Ei ist aber nicht nur lecker - man kann auch kann experimentelle Dinge damit veranstalten. Hier stellen wir euch zwei tolle Experimente zum Ausprobieren vor. Viel Spaß dabei ...

 

Ei in Essig

Für folgenden Versuch brauchst du

  • ein rohes Hühnerei
  • ein Glas
  • und Essig


Lege das Ei vorsichtig ins Glas und gebe soviel Essig darüber, bis es vollständig bedeckt ist. Jetzt lasse das Ei etwas 12 Stunden in dem Essig liegen. Wenn du dann wieder nach deinem Ei schaust, wird es nicht mehr hart, sondern ganz weich sein. Was ist passiert?

Die Eischale besteht aus Kalk und der Essig hat die Schale nach und nach einfach aufgelöst. Zurück bleibt ein richtiges „Weichei“, das nur noch von dem dünnen Eihäutchen zusammen gehalten wird. Du kannst das rohe Ei jetzt behutsam drücken und leicht verformen - aber wirklich vorsichtig! Das Eihäutchen ist sehr dünn und platzt schnell auf. Daher besser über dem Waschbecken oder draußen damit experimentieren.

Essig kann man auch prima zum Entkalken von Wasserkochern, Kaffeemaschinen und anderen technischen Geräten verwenden - auch hier löst er den Kalk einfach auf.

 

Schwimmendes Ei

Für den nächsten Versuch gibst du ein rohes Ei in ein Wasserglas. Sofern es ein frisches Ei ist, sinkt es zu Boden. Dann gebe Löffelweise Salz in das Glas und rühre nach jedem Löffel vorsichtig um, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat.

Wenn du das einige Male gemacht hast, ist das Wasser sehr salzig und das Ei wird irgendwann an der Oberfläche schwimmen - doch warum? Ein Ei ist schwerer als das Wasser, das es dabei verdrängen muss - es sinkt nach unten. Wenn das Wasser aber einen hohen Salzgehalt aufweist, wird es schwerer und lässt sich nicht mehr ohne Weiteres verdrängen - das Ei schwimmt oben! So etwas kannst du auch im Meerwasser beobachten.

 

Weitere Versuche mit Eiern

Wenn du Lust auf weitere Experimente mit Eiern hast, dann schaue auf folgende Internetseiten:

 

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Experimente & Co

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Original FLEXI-BAR® zu gewinnen!

Auf so-ham.de könnt ihr jetzt den original FLEXI-BAR® inklusive Übungs DVD gewinnen. Das Oktober-Giveaway ist genau das richtige für alle, die Lust haben, ihre Yogapraxis mal etwas zu variieren und die etwas mehr für ihren Rücken tun möchten.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Das Tal der Geheimnisse

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL