Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» DIY - Selbstgemacht! »» Basteln & Gestalten

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Bastelideen für Kindergeburtstage

Basteln & Gestalten

Gestrickt, Gehäkelt & Genäht

Experimente & Co

Kostüme gestalten

Basteltipps: Weihnachten

Basteln mit Müll

Basteln mit Naturmaterialien

Frühlingsbasteleien

Mitmach-Aktionen

 

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

13.04.2019

„Gute Kommunikation für Gute Kitas“

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Indianische Trommeln

Trommeln spielten in der Kultur der Indianer immer eine große Rolle Als Rhythmusinstrument für Tänze aller Art wurden Trommeln nahezu immer eingesetzt. Als Nachrichtenmittel – ähnlich den Rauchzeichen – wurden sie dagegen von wenigen Stämmen benützt. Die Trommeln wurden im Original aus Ton oder Holz hergestellt und mit Leder verspannt. Teilweise wurden sie verziert und kunterbunt bemalt.

Das braucht ihr, um eine indianische Trommel zu bauen:

  • Waschmitteltonne oder große Konservendose
  • Bohrer
  • Fensterleder oder Elefantenpapier
  • Lochzange
  • Schnur
  • Kordel
  • Schere
  • Paketklebeband
  • Äste

Diese Trommeln sind etwas einfacher herzustellen, als die indianischen Originale.

Eine Waschmitteltonne oder große Konservendose wird mit bunten Mustern verziert. Auf der Unterseite werden ca. zwei Zentimeter vom Boden entfernt gleichmäßig 16 Löcher gebohrt. Ein Fensterleder wird rund geschnitten, so dass sein Durchmesser ca. fünf bis zehn Zentimeter  mehr misst, als der der Dose. Vier Zentimeter vom Rand werden ebenfalls 16 Löcher gebohrt.
Das Leder wird kurz in kaltes Wasser getaucht und ausgewrungen. Es muss jedoch ganz durchfeuchtet sein. Eine Schnur wird wie bei einem Schuh durch alle Löcher im Boden und im Trommelfell straff gezogen und am Ende verknotet.

Wer will, kann noch eine Trageschlaufe aus Kordel um die Trommel binden und sie mit Federn verzieren.

Die Schlegel werden aus zwei kurzen Ästen gefertigt, die an einem Ende mit Stoffresten und Schnur fest umwickelt werden.

 

Variante:

Statt des Fensterleders kann man auch Elefantenpapier nehmen, dies ist erheblich kostengünstiger und erfüllt seinen Zweck fast genauso gut. Es wird in Kreisform geschnitten, so dass sein Durchmesser fast fünf Zentimeter größer als der der Tonne ist. Dann wird es auf die Trommel gelegt. Der Papierüberhang wird in regelmäßigen Abständen eingeschnitten und umgeknickt. Anschließend wird das Papier durch umwickeln der Tonne mit Paket-Klebeband fixiert.

Dieser tolle Basteltipp stammt aus OXMOX OX MOLLOX – Kinder spielen Indianer, den wir mit freundlicher Genehmigung des Ökotopia-Verlags veröffentlichen durften.

 

Mehr zum Thema Indianer findet ihr in folgenden Artikeln:

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Basteln & Gestalten

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Weihnachtsgeschichten

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz