Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4

Auswahl




 

 

Kati, die Möwe

Als der Herbst kommt, finden sich viele seltsame Vögel am See ein. Kati, die Lachmöwe und ihre Freunde Kiki und Karl sind überrascht. Der gut aussehende Kormoran Nils hat es Kati angetan. Sie findet ihn wirklich toll und versucht, ihn zu imitieren - natürlich auch, um ihm zu imponieren. Das ist einerseits verständlich, auf der anderen Seite verhalten sich Kormorane anders als Lachmöwen.

lesen

nach oben

Frida Furchtlos lädt zum Tee.

Ganz weit hinten am Waldrand steht das Häuschen von der Gans Frida Furchtlos. Es liegt so einsam, dass sie noch nie andere Tiere gesehen hat. Umso mehr verblüfft sie eines Tages ein Wolf mit seinem furchtbaren Gebrüll. Wie schön, endlich Besuch. Sie lädt ihn auf eine Tasse Tee und Kuchen ein.

lesen

nach oben

Die kleine Maus und die große Mauer

Das Herz der kleinen Maus ist schwer. Diese große Mauer, die alles um sie herum umgibt, belastet sie sehr. War diese Mauer eigentlich immer schon da? Die anderen Tiere wissen es nicht, einige haben allerdings gewisse Vermutungen. Viele sind daran so gewöhnt, dass sie deren Existenz gar nicht mehr hinterfragen

lesen

nach oben

Der kleine Käfer Skarabäus

Der kleine Käfer Skarabäus ist ein Pillendreher. Was bedeutet das? Er dreht, das, was von den anderen Tieren runterfällt, d.h. den Kot, zu einer Kugel

lesen

nach oben

Ich bin ein Wolf, sagt Hase

Der kleine Hase fürchtet sich im Wald. Wenn er nach dem Spielen mit den anderen Tieren den Heimweg antritt, wird ihm ganz bang. So kann es nicht weitergehen. Ein Wolf müsste man sein. Der hat nie Angst, und alle anderen fürchten sich vor ihm. Da hat das Angst-Häschen eine tolle Idee. Ein Wolfskostüm muss her. Eilig macht es sich an die Arbeit.

lesen

nach oben

Heule Eule – Wo ist Mama?

Ja, warum weint sie denn diesmal? Doch wir wollen vorne anfangen. Draußen ist es heute ganz merkwürdig ruhig. Es glitzert weiß, funkelt und riecht auch anders als sonst. Irgendwie frisch und neu. Was kann das nur sein? Am liebsten würde unsere kleine Heule Eule gleich raus aus dem Baumhaus.

lesen

nach oben

Die sture Raupe Rieke

Die kleine Raupe Rieke tut das am liebsten, was alle Raupen tun: fressen. Das muss sie auch, denn aus ihr soll doch ein wunderschöner Schmetterling werden. Aber damit hat Rieke – noch – nichts im Sinn. Sie will lieber ihr Raupendasein voll auskosten, auch geschmacklich! Groß werden möchte sie am liebsten gar nicht.

lesen

nach oben

W-w-wer hat schon Angst im Dunkeln?

Endlich ist der Frühling da. Filippo Frosch kann es gar nicht mehr erwarten, wieder in seinen geliebten Teich zu hüpfen. Seine Freunde Denni Dachs, Ibo Igel, Hansi Hase und Tinchen, die kleine Haselmaus sind auch ganz aufgeregt und springen vor Freude in die Luft. Die Zeit vergeht so schnell, dass sie gar nicht bemerken, dass es plötzlich dunkel, ja sogar stockdunkel wird.

lesen

nach oben

Munkeln im Dunkeln

Hermine Hase, Ringo Regenwurm und Baldo Bär sind dicke Freunde. Da liegt der Wunsch nach einer gemeinsamen Übernachtung nahe. Heute ist es nun soweit. Baldo Bär hat die beiden zu sich nach Hause eingeladen. Die Eltern sind etwas aufgeregt, ob das wohl gut geht?

lesen

nach oben

Kater Clemens

O lala, er ist ein Bild von einem Kater! Alle Tiere des Bauernhofes schwärmen für Clemens. Sie lieben seine Augen, seine Pfoten, seine Krallen, seine Stimme und sein Fell. Natürlich fühlt er sich geschmeichelt, verhält sich aber trotzdem wie ein ganz normaler Hofkater. Das spricht für ihn.

lesen

nach oben

Kleiner Räuber Roddi Hut

Das ist Roddi Hut: er sieht schon ziemlich cool aus wie er so da steht, mit der Pfote lässig auf den Pilz gestützt. Auf dem Kopf sein Markenzeichen: der Hut mit der Pfauenfeder. Ohne den geht gar nichts! Doch von seinem Vorbild, Robin Hood, ist er noch weit entfernt. Ihm fehlt ganz einfach eine tollkühne Räuberbande! Doch woher nehmen?

lesen

nach oben

Das Gruseltier

Familie Pfefferkorn trifft der Schlag! Gerade kommen Vater, Mutter und die zwei Kinder aus dem Urlaub zurück und sehen zu ihrer großen Überraschung fremde Fußstapfen auf dem Boden. Wer oder was kann das gewesen sein? Die Vermutungen gehen in Richtung „Gruseltier“, weil die Pflanzen angeknabbert sind und ein ziemliches Chaos herrscht.

lesen

nach oben

Sofie geht los!

Heute hat Sofie etwas vor: Sie möchte ihren Onkel besuchen und macht sich ganz allein auf den Weg. Dieser Weg ist nicht ungefährlich für das kleine Mädchen. Sofie sieht sich vielen Herausforderungen gegenüber, die sie aber alle mit großem Geschick meistert.

lesen

nach oben

Heule Eule: Nein, ich lasse niemand rein!

O je, was ist passiert? Die Eule schlägt die Hände vor dem Mund zusammen. Was hat das zu bedeuten? Auf dem Deckblatt drinnen fließen schon die ersten Tränchen. Da hat aber jemand nah am Wasser gebaut!

lesen

nach oben

Häschen in der Grube

Was für ein schöner Ostertag! Rumhoppeln, Freunde treffen, frische Luft schnuppern. Wäre da nicht diese Grube gewesen. Plumps! Weg ist das Häschen. Und landet unter der Erde, in der Kanalisation. Zum Fürchten!

lesen

nach oben

Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

Leo hat Angst vor Wespen, Mädchen, Gewittern, Hunden und noch einigem mehr. Aber am allermeisten fürchtet er sich vor der DUNKELHEIT! Kaum vorstellbar, wie schlimm es für ihn ist, als eines Abends die Dunkelheit persönlich durchs Fenster in sein Zimmer spaziert.

lesen

nach oben

Gilberts grausiges Getier

Gilbert ist zum ersten Mal allein zu Hause. Das ist kein Spaß, wenn man bedenkt, dass in dem Haus auch ein Nashorn, ein Krokodil, eine Schlange und eine Menge anderes grausiges Getier leben.

lesen

nach oben

Zehn Gruselmonster

Zehn schaurig-schöne Gruselgestalten streifen durch dieses humorvolle Bilderbuch: Vom Werwolf über den Vampir und die Hexe bis hin zur leibhaftigen Mumie und einem wahren Gespenst. Doch leider geht auf jeder Seite einer der gespenstischen Gesellen verloren. Einer verhext sich, einer verträgt den Sonnenaufgang nicht und ein anderer findet seine große Liebe bis am Ende nur noch einer übrig ist. Oder gar keiner? Alles bloß ein Traum?

lesen

nach oben

Hannas Nacht

Hanna wacht mitten in der Nacht auf. Alle schlafen: Mama, Papa und ihre große Schwester. Sie geht ganz alleine durch das dunkle Haus, nur Kätzchen Chiro begleitet sie. Erst gehen sie zur Toilette, dann bekommt das Kätzchen etwas Milch und auch Hanna hat plötzlich Hunger. Sie nascht heimlich von den Kirschen.

lesen

nach oben

Tommy Löwenfreund, der mutigste Junge der Welt

Tommy Löwenfreund, der mutigste Junge der Welt, ist der Star des Zirkus Ferinelli. Er kann zahlreiche Kunststücke, hat viele wilde und lustige Ideen, rennt viel schneller als die meisten und Cover von Tommy Löwenfreundbesser klettern kann er natürlich auch. Seine besten Freunde sind ein Löwe namens Brüllmähne und Alex, der gerne Fußball spielt.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz