Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 


Auswahl




 

 

Die Insel der sprechenden Hände

 

Erscheinungsjahr: 2005

Verlag: VERLAG KARIN KESTNER

 

Genre: Beschäftigung

Thema: Angst lindern, Selbstvertrauen & Mut machen

Alter: 8-12 Jahre

 

ISBN/ASIN: 3981070917

Preis: 11.90 €

Diesen Titel kannst Du hier bestellen »»


Rezension

Wer braucht schon Sprache, um sich mit anderen verständigen zu können. Auf einer märchenhaften Reise zu der Insel der sprechenden Hände lernt Marian Menschen kennen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht sprechen aber sich dennoch unterhalten können.

Marian kann nicht hören. Es fällt ihm schwer, sich mit anderen zu unterhalten. Die anderen Dorfbewohner mögen den Außenseiter nicht, und so entschließt er sich zu einer gefährlichen Reise zu der Insel der sprechenden Hände. Er trifft Menschen im Wald der Stille und im Tal der Echos, die sich auch nicht über die Sprache unterhalten. Sein Ziel ist jedoch die Insel, auf der sich andere Gehörlose nur mit den Händen verständigen. Wird er hier glücklich werden?

Die Autorin ist selber schwerhörig. Einfühlsam konnte sie sich in die Probleme des gehörlosen Jungen hineindenken. Mit dieser märchenhaften Geschichte regt sie die Leser an, über die einseitigen Grenzen zu schauen und neue, fremde Kommunikationsmöglichkeiten zu akzeptieren. (af)

Leseprobe:

... "Wo schläfst du denn heute Nacht? Ich kann mir keine Übernachtung in Gasthäusern leisten, ich habe immer mein Zelt dabei. Wenn du möchtest, kannst du heute Nacht mit mir im Zelt schlafen. Es ist groß genug für uns beide", bot Ramon an, nachdem er alles erfahren hatte. Marian hatte sich noch keinerlei Gedanken über eine mögliche Schlafstätte gemacht und nahm das Angebot von Ramon dankbar an. So würde er in dieser fremden Umgebung auch nicht alleine sein. Nach diesem unheimlichen Erlebnis mit den Waldbewohnern war es ihm auch viel wohler, in Gesellschaft zu sein. Marian verspürte nun eine große Müdigkeit. "Wenn du mir hilfst, haben wir das Zelt ruck zuck aufgebaut", forderte Ramon ihn auf, und begann bereits in seinem Rucksack zu wühlen. Anschließend trugen sie etwas Holz für ein Lagerfeuer zusammen und entzündeten es. So konnte Marian trotz der Dunkelheit noch einigermaßen Ramons Gesicht sehen. Da Ramon merkte, dass es Marian zunehmend schwer fiel, ihn zu verstehen, forderte er ihn auf mehr von der Insel der sprechenden Hände zu erzählen...


Autorin: Anja Krummeck
Illustratorin: Sabine Thust
 

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz