Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 


Auswahl




 

 

Leben auf Sparflamme

Autorin: Christine Biernath

 

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Thienemann GmbH

 

Genre: Jugendbuch

Thema: Vorurteile, Nachdenkliches

Alter: 12-18 Jahre

 

ISBN/ASIN: 3522301471

Preis: 12.95 €

Diesen Titel kannst Du hier bestellen »»


Rezension

Die 15-jährige Jessica brauchte sich bislang keine Gedanken über Geld machen, doch das ändert sich von einem Tag auf den nächsten. Ihr Vater wird arbeitslos und die Familie ist genötigt, ihr Reihenhaus zu verkaufen.

Dann ziehen sie vom Vorort in die Stadt. Jessica vermutet, dass es ihrer Mutter vor den Nachbarn peinlich ist und sie deshalb die gewohnte Umgebung verlassen.

Die neue Wohnung ist viel kleiner und auch ansonsten ändert sich Jessicas Leben grundlegend. Da ihre Mutter jetzt eine ganztägige Fortbildung macht und der Vater in Kummer versinkt, muss sich der Teenager vermehrt um die jüngeren Geschwister Alex und Emma kümmern.

In der neuen Schule findet Jessica keinen richtigen Anschluss, denn sie traut sich nicht, die Wahrheit zu sagen und findet immer neue Ausreden, warum sie nicht mit ins Kino kann.

Besonders schlimm wird es für das Mädchen, als es bei der Tafel Lebensmittel für die Familie besorgen muss. Zum Glück trifft sie Florian aus ihrer Klasse. Mit ihm kann sie reden, er versteht, wie ihr zumute ist. Auch seine Familie hat kaum Geld, obwohl die allein Erziehende Mutter den ganzen Tag arbeitet. Doch Flo zeigt ihr, wie man auch ohne Geld trotzdem Spaß haben kann.

Christine Biernath greift in ihrem neuen Roman das aktuelle Thema „Kinder- und Jugendarmut in Deutschland auf“ und schafft damit ein reales Portrait, das unter die Haut geht.

Das Schicksal der 15-jährigen Jessica könnte jeden Treffen und macht die Geschichte daher sehr glaubwürdig. Ein wichtiges Buch für Jugendliche, denn es regt zum Nachdenken an. Nach der Lektüre denkt der eine oder die andere vielleicht etwas anders über den Klassenkamerad mit der verwaschenen Jeans und dem Schlabberpulli und erkennt, was im Leben wirklich zählt.

Und wer in einer ähnlichen Situation steckt, wird sich schnell mit der Hauptdarstellerin und ihrem Außenseiterdasein identifizieren können und vielleicht sogar Kraft und Mut aus der Lektüre schöpfen können.

Eine Pflichtlektüre für die Weiterführenden Schulen! (ker)

----------------------

„Das Leben schreibt die schönsten Geschichten“ – das gilt nur, solange alles gut läuft, der Ernährer der Familie einen sicheren Job hat und keine Schulden da sind. Die fünfzehnjährige Jessica und ihre Familie werden von einem Tag zum anderen ins kalte Wasser geworfen und müssen sich auf eine völlig neue Lebenssituation einstellen, seitdem der Vater ganz plötzlich arbeitslos geworden ist. Das Leben in einer Mietskaserne ist eben anders als im Einfamilienhaus. Jessica muss nun viel Verantwortung tragen für ihre kleine Schwester, die den gesellschaftlichen Abstieg noch nicht durchschaut und für ihren pubertierenden 12jährigenBruder. Es ist ihr peinlich, das Angebot der Tafel wahrzunehmen und Ausreden zu erfinden, warum sie nicht ins Kino oder zur Party kommen kann. Zum Glück lernt sie Florian kennen, der sie gut versteht, weil er in einer ähnlichen Situation lebt und schon herausgefunden hat, dass das Leben trotzdem noch positive Seiten hat.

Die Kinderarmut in Deutschland nimmt zu, und ist – leider – zu einem wichtigen Thema geworden. Mit ihrem neuen Jugendroman hat die Autorin ein aktuelles Problem lebendig und anschaulich dargestellt. Es ist ihr sehr gut gelungen, die Ängste und Gefühle der Jugendlichen sowie auch der Erwachsenen glaubwürdig aufzuzeigen.

Das Buch will nicht nur unterhalten, sondern auch um Verständnis für die Betroffenen werben und Trost und Hoffnung vermitteln. Es macht ganz viel Mut und zeigt nicht zuletzt, was im Leben wirklich zählt.

Barbara Blasum


 

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben


Nutzer-Kommentare zu diesem Beitrag

19.08.2008

Leben auf Sparflamme (von Thorsten Lux)

lesen

nach oben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz