Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

Auswahl




 

 

Omas Apfelkuchen

Die Oma von Greta trägt Turnschuhe mit gelben Schnürbändern und sie schaukelt in ihrem Schaukelstuhl gern etwas schneller als andere. Auch sonst ist sie nicht wie ander Großmütter, denn sie vergißt ganz viele Dinge. Gretas Oma hat Alzheimer.

lesen

nach oben

Als die Schneemänner Weihnachten feierten

Drei Schneemänner wollen Weihnachten feiern und begeben sich ins nächtliche Dorf. Im Wirtshaus merken sie aber schnell, dass die Wärme sie zum Schmelzen bringt. Traurig ziehen sie wieder durch die dunklen Gassen in die kalte Nacht hinaus. Da haben ein paar Kinder eine tolle Idee und die Schneemänner können doch noch ihr eigenes Weihnachtsfest feiern.

lesen

nach oben

Der kleine Engel Raphael

Weihnachten rückt immer näher und der kleine Engel Raphael muss sich sputen, will er noch rechtzeitig alle Wunschzettel einsammeln. Doch dann passiert etwas, dass eigentlich nie hätte geschehen dürfen...

lesen

nach oben

Der kleine Stern

Der kleine Stern singt leise die frohe Botschaft und möchte den Tieren den Weg zum Christuskind weisen. Doch die Tiere bemerken ihn gar nicht. Sie alle sehen nur den großen Stern leuchten und lassen sich von ihm zum Stall in Bethlehem führen. Der kleine Stern ist traurig. Doch dann erhält er doch noch eine wichtige Aufgabe: eine kleine Blume bittet ihn, ihren Duft und ihr Leuchten zum Christuskind zu bringen.

lesen

nach oben

Anton und die Mädchen

Da kommt Anton! Man, was für´n toller Kerl! Das denkt zumindest Anton. Hohen Hauptes stolziert er daher, gewappnet mit Eimer und Schaufel und einem riesigen Auto unter dem Arm!

lesen

nach oben

Immer nur Ekkehart

„Mal doch mal Opa oder einen Baum“, sagt Mama oft, aber Ekkehart male ich viel lieber. "Ekkehart ist mein Lieblingshase!" Doch eines Tages bekommt der kleine Junge Besuch von wilden Tieren.

lesen

nach oben

Ich hab dich so vermisst

Den ganzen Winter ohne ihre Freundin Rosalie. Wie soll Nila das nur aushalten? Doch es lässt sich nicht ändern. Ihre Freundin muss, wie alle Murmeltiere, den ganzen Winter lang schlafen. Eines Abends ist es soweit. Rosalie verabschiedet sich von Nila und schleicht gähnend davon. Nila versucht alles um sich abzulenken, doch ohne Rosalie macht alles keinen Spaß!

lesen

nach oben

Die Bommels brausen los

Bommel, Bommel? "Was oder wer bitteschön ist ein Bommel?" mag jetzt mancher denken, aber spätestens dann, wenn die Temperaturen unter Null gehen und diverse Mützen unsere Köpfe zieren, dann fällt es uns spätestens wieder ein.

lesen

nach oben

Philippo und die Flaschenpost

Seit Stunden schaut Philippo mit seinem Piratenfernrohr nun schon aufs offene Meer hinaus. Nichts zu sehen! Kein Schiff am Horizont! Selbst das Wasser ist heute glatt wie ein frisch gebügeltes Tischtuch. Er will schon zum Abendessen aufbrechen, als er plötzlich im Wasser etwas aufblitzen sieht.

lesen

nach oben

Ein ganzes Jahr auf der Baustelle

Stein auf Stein entsteht ein Haus … Aber wie genau sind die Abläufe? Was muß zuerst und was zuletzt getan werden? In dem reichlich bebilderten Buch erfahrt Ihr, wie durch die verschiedenen Monate hindurch aus einer Baugrube eine Schule wird.

lesen

nach oben

Lars vom Mars

„Eines Tages kam vom Mars – ich glaub` im letzten Sommer war`s – ein grünes Männchen angeflogen…“…und landete mitten auf einer Schafswiese. Der Schäfer war sehr verwundert; ein Männchen vom Mars hat er noch nie gesehen!

lesen

nach oben

Schiffbruch im Treppenhaus

Herr Lehmann ist glücklich - Das Grammophon spielt seine Lieblingsmusik, der Tee steht fertig aufgebrüht neben ihm auf dem kleinen Tisch und er selbst sitzt tief in seinem Ohrensessel vergraben.

lesen

nach oben

Da bist du ja, kleiner Ole!

Der kleine Eisbär Ole will sich morgens früh zu Mama und Papa ins Bettchen kuscheln. Aber die sind nicht da. Und Oles großer Bruder Nik Nik will noch schlafen und hat keine Lust sich um Ole zu kümmern.

lesen

nach oben

Das Apfelmännchen

Alle Apfelbäume ringsum blühen wunderbar und tragen im Herbst unzählige Äpfel. Nur der Baum des armen Mannes trägt nie eine einzige Frucht. Doch eines Tages erfüllt sich sein sehnlicher Wunsch nach einem einzigen Apfel an seinem Baum.

lesen

nach oben

Das sagenhafte Einhorn

Der Igel hat im Wald ein Einhorn gesehen, doch niemand will ihm glauben. Selbst als auch die anderen Tiere das Einhorn mit eigenen Augen sehen, bleiben sie bei ihrer Meinung, dass dieses Tier nur ein Fabelwesen sei.

lesen

nach oben

Monstermädchen Mona

Das Monstermädchen Mona hat schreckliche Angst vor Kindern. Mama meint, es gebe sie gar nicht, es hätte sie sich bloß jemand ausgedacht. Doch dann tauchen – oh Schreck – plötzlich doch zwei Kinder bei Mona auf dem Dachboden auf: Lennert und Marie.

lesen

nach oben

Ra ta ta tam

Das Buch erzählt die seltsame Geschichte einer kleinen Lok, die aus dem Garten des Fabrikdirektors flieht und eine weite Reise beginnt. Sie durchquert die Wüste, taucht in die Tiefen eines Kohleschachts ein, wird von großen, schwarzen Lokomotiven verfolgt und trifft in einem kleinen Dorf wieder mit ihrem Erfinder, Herrn Winzig, zusammen.

lesen

nach oben

Pünktchen und der Schnullertrick

Eigentlich ist Pünktchen schon zu alt für einen Schnuller. Aber er hat ihn trotzdem immer noch im Mund. Lara-Lottes Mutter und die Bäckersfrau wundern sich schon. Doch dann merkt Pünktchen nach und nach, dass er den Nucki doch gar nicht mehr so oft braucht.

lesen

nach oben

Und wann schläfst du?

Die Sonne geht unter, es wird Nacht. Nach und nach schlafen die Tiere ein. Selbst der Hexe, dem Vampir und dem Sandmann fallen die Augen zu – „Und wann schläfst du?“.

lesen

nach oben

Papa wohnt nicht mehr bei uns

Paulchen ist durcheinander. Erst ist sein nagelneues Fahrrad verschwunden und dann will Papa nicht mehr zuhause wohnen. Ob Papa wegen dem Fahrrad wohl so böse ist das er gleich zuhause ausziehen will? Papa ist weg und die Zeit danach wird schrecklich. Er wohnt jetzt in einer anderen Stadt und will sich von Mama scheiden lassen.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz