Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Auswahl




 

 

Das allerkleinste Nachtgespenst

Eigentlich ist Lena kein Angsthase. Vor Gespenstern allerdings, da fürchtet sie sich. Nicht vor allen, nur vor denen in ihrem Zimmer. Sie verstecken sich hinter dem Vorhang, sitzen unter Lenas Bett und hocken auf dem Stuhl – in Gespenstersprache flüsternd. Keiner glaubt Lena, denn wenn Mama und Papa Licht machen, dann verstecken sie sich ja, die Geister ihres Kinderzimmers.

lesen

nach oben

Ich kauf mir einen neuen Bruder

Jannis und Frida streiten - wie ist bei Geschwistern eben so üblich ist. Doch Frida ist diesmal richtig sauer und beschließt, sich einen neuen Bruder zu kaufen ...

lesen

nach oben

Im Traum kann ich fliegen

Während über der Erde der Sturm die Blätter von den Bäumen fegt, richten sich die kleinen Tiere unterirdisch für den Winter ein. Unter ihnen ist auch Ria, die Raupe, die von bunten Farben und Luft träumt.

lesen

nach oben

Du schaffst das, Ole

Der kleine Otter Ole kann eine ganze Menge: vorwärtsrollen, rückwärtsrollen, nett zu Fröschen sein, durch den Matsch schlittern, über glitschige Steine hüpfen und besonders schöne Sandburgen bauen. Nur eines kann er nicht und das ist schwimmen!

lesen

nach oben

Der winzige Pepe

Pepe ist ein Känguru-Baby und er hat ein echtes Problem mit seiner Größe. Er findet, er sei nichts anderes als ein Brösel in einer Welt von Riesen. Und Pepe ist sich sicher, dass man ihn schon allein deswegen gar nicht lieb haben könnte ...

lesen

nach oben

Die schönsten Geschichten von Piggeldy und Frederick

Piggeldy und Frederick sind Kult! Bekannt sind die beiden Schweinchen aus dem Sandmännchen. Entstanden ist die Serie in den 70er Jahren und auch heute noch heißt es von Zeit zu Zeit: "Du, Frederick, was ist eigentlich ...?"

lesen

nach oben

Mariechen fraß nen Hasen auf

Der Hase kann’s nicht fassen! Die kesse kleine Göre mit dem lieblichen Namen hat ihn bei den Löffeln gepackt und will ihn doch tatsächlich fressen! Ob Mariechen das wohl schafft? Es soll Kinder geben, die nicht essen wollen. So ein Kind ist Mariechen nicht! Sie hat einen unglaublichen Appetit und scheinbar unkaputtbaren Magen, den sie in Dschungelcamp-Manier unerschrocken mit vielerlei Getier füllt.

lesen

nach oben

Drei miese, fiese Kerle

Konrad und seine Eltern wohnen in einer recht üblen Gegend, denn sie haben haben recht gruselige und gespenstische Nachbarn, die anderen liebend gerne einen gehörigen Schrecken einjagen.

lesen

nach oben

Wo das Glück wächst

Wenn man ganz neu in eine Stadt kommt, ist es nicht immer ganz einfach sich auf Anhieb wohl zufühlen und glücklich zu sein. Marie fällt genau das richtig schwer. Noch ahnt sie nicht, dass sie einen Glücksbaum im Garten hat, der einem bei fast allem das Glück bringt.

lesen

nach oben

Mama, wann kommst du?

"Mama, wann kommst du?" ist eine typische Frage für kleine Kinder, die ihre Mama richtig lieb haben. Und wenn Mama nicht da ist, vergeht die Zeit einfach viel zu langsam.

lesen

nach oben

Der kleine König feiert Geburtstag

Im Schloss des kleinen Königs ist wieder ganz schön was los, denn der kleine König feiert Geburtstag! 1998 erschien er zum ersten Mal auf der Bildfläche. Seit 10 Jahren erfreut der putzige Gekrönte mit witzigen Einfällen seine kleinen und auch größeren Fans!

lesen

nach oben

Das kleine Quengelmonster

Wer kennt nicht die kleine Motzkuh, den kleinen Brülllöwen oder das kleine Meckerschaf, das klammheimlich angeflogen kommt und sich auf deiner Schulter breit macht? Und schon geht das Rumgemecker, das laute Gemotze, das wütende Brüllen und das ewige Gequengel los!

lesen

nach oben

Dich hab ich zum Fressen gern!

Der Speiseplan vom kleinen Krokodil Achilles ist nicht besonders abwechslungsreich. Jeden Morgen gibt es Bananen! Bananen, Bananen, nichts als Bananen! Dabei möchte Achilles auch mal was Richtiges zwischen den Zähnen haben, z.B. ein echtes Kind!

lesen

nach oben

Ich hab dich am allerliebsten

Wenn man jemanden richtig doll lieb hat, dann weiß man das einfach. Doch nicht immer fällt es leicht, die passenden Worte dafür zu finden. Der große Bär hat den kleinen Bären einfach unbeschreibbar doll lieb und das möchte er irgendwie ausdrücken. Auf liebevolle Weise versucht er dem kleinen Schatz das zu beschreiben und stellt liebevolle Vergleiche an.

lesen

nach oben

Komm zurück, Schnuffel

Kuscheltiere habe für Kinder oft eine ganz besondere Bedeutung, denn wenn Mama und Papa sich abends verabschieden, sind sie noch und begleiten Kinder durch die Dunkelheit der Nacht... Aber wehe, wenn das liebste Kuscheltier auf einmal fort ist!

lesen

nach oben

So geht das nicht

Lisa sitzt im Kindergarten und soll ein Bild malen, ein Bild darüber was sie später mal werden will. Alle fangen schon an zu malen, nur Lisa denkt noch nach.

lesen

nach oben

Mein allerliebstes Schnuffeltuch

Das Hasenmädchen Böhnchen kann schon eine ganze Menge. Aber auch wenn sie jeden Tag ein Stückchen wächst, ist sie sicher: Für ihr allerliebstes Schnuffeltuch wird sie niemals groß genug sein!

lesen

nach oben

Der Prinz von Anderswo

Eines Nachts hat der Prinz von Anderswo einen ganz außergewöhnlichen Traum. Er purzelt aus dem Bett, mitten in die Arme des Kleiderschrats. Der hilft ihm seine Zwipfelmütze, seine Knautschjacke und seine Klingelbimmelsocken anzuziehen. Aber wo ist sein Schnuffeltuch?

lesen

nach oben

Baron Münchhausen

Mit der Wahrheit nimmt er es nicht wirklich genau, der Baron Münchhausen. An einem gemütlichen Abend sitzt er mit Freunden zusammen und erzählt aus seinem Leben von äußerst merkwürdigen Jagderlebnissen, unglaublichen Schifffahrten, von Reisen auf den Mond und vielem mehr.

lesen

nach oben

Opa Henri sucht das Glück

"Sag mal Opa, was ist Glück", will Emil eines Abends von Opa Henri rissen. Der Opa denkt die ganze Nacht darüber nach und macht sich schließlich auf die Suche nach der Antwort.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz