Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

Seiten:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Auswahl




 

 

Das kleine Gespenst, Tohuwabohu auf Burg Eulenstein

Zum Städtchen Eulenberg gehört die Burg Eulenstein. Dort auf dem Dachboden, in einer uralten Truhe, umgeben von Staub und Spinnweben, hat das kleine Gespenst sein Domizil aufgeschlagen. Zu mitternächtlicher Stunde erhebt es sich, um seinen obligatorischen Rundgang durch das Schloss zu machen.

lesen

nach oben

Ich bin doch nicht müde

Lea hat das Abendessen hinter sich und soll nun ins Bett gehen. Sie muss schon gähnen, aber eigentlich ist sie ja noch gar nicht müde! Müde ist höchstens Benno, der Hund, erklärt sie ihren Eltern. Aber Pustekuchen, auch der hat noch nicht die nötige Bettschwere und will lieber toben mit Lea.

lesen

nach oben

Vom Hut, der nicht zaubern wollte

Was Papa für Johanna nicht immer alles anschleppt! Diesmal ist es ein alter Hut, genauer gesagt: ein Zauberhut! Behauptet er jedenfalls. Den Zauberer hat es anscheinend weggezaubert, übriggeblieben ist nur der Hut. Ob der Zauberer noch im Hut versteckt ist? Und wo ist eigentlich der weiße Hase?

lesen

nach oben

Kleiner Räuber Roddi Hut

Das ist Roddi Hut: er sieht schon ziemlich cool aus wie er so da steht, mit der Pfote lässig auf den Pilz gestützt. Auf dem Kopf sein Markenzeichen: der Hut mit der Pfauenfeder. Ohne den geht gar nichts! Doch von seinem Vorbild, Robin Hood, ist er noch weit entfernt. Ihm fehlt ganz einfach eine tollkühne Räuberbande! Doch woher nehmen?

lesen

nach oben

Der Wind in den Weiden

Endlich Frühling! Der Maulwurf hat den erforderlichen Frühjahrsputz aber ziemlich schnell satt. Es zieht ihn aus seiner zwar behaglichen aber doch dunklen Unterkunft nach oben ans Tageslicht. Dort ist er beglückt vom Aufwachen der Natur und macht sich auf, seine Umgebung zu erkunden.

lesen

nach oben

Der Wechstabenverbuchsler

Herr Beckermann hatte das Pech, durch eine Drehtür im Kaufhaus geschleudert zu werden. Körperlich ist ihm zum Glück nicht viel passiert, aber sein Sprachgefühl hat erheblich gelitten. Eigentlich wollte er Mozzarella und Tomaten kaufen, aber nun hört es sich an wie „Rozzamella und Matoten“. Natürlich versteht das niemand.

lesen

nach oben

Nasebohren ist schön

Zu blöd! Frosch darf nicht in der Nase bohren. Dürfen seine Freunde Elefant und Maus das denn? Zu diesem wichtigen Thema gibt es viele verschiedene Meinungen. Frau Frosch ist felsenfest davon überzeugt, dass dabei der Finger in der Nase stecken bleibt und nie wieder raus geht.

lesen

nach oben

In meinem Körper ist was los!

Weißt Du, was in Deinem Mund los ist? Da sind auf der einen Seite die Zähne, die die Nahrung zerkleinern, andererseits ist da auch die Spucke und überall sind diese kleinen Bakterien, die gut oder schlecht sein können. Die Gaumenmandeln haben eine lebensnotwendige Aufgabe.

lesen

nach oben

Kater Kamillo kommt in die Schule

Heute ist Kater Kamillos erster Schultag. Eigentlich hat er sich schon lange darauf gefreut, aber nun ist ihm doch etwas mulmig zumute. Mit vielen Tricks und Vorbehalten versucht er, den Gang dorthin aufzuschieben. Es hilft alles nichts. Beherzt packt er noch schnell seinen Mäusefreund Hugo in die Butterbrotsdose.

lesen

nach oben

Bär mag es bunt!

Jetzt kommt Farbe ins Spiel! Bär und Mäuschen machen sich einen ganzen Tag lang gemeinsam auf den Weg, um die Farben kennenzulernen. Da gibt es ja so viel zu sehen! Am Wasser, in dem natürlich auch gleich geplanscht wird, entdecken sie die Farbe „blau“.

lesen

nach oben

Was knarrt und raschelt in der Nacht?

Moritz Maus liegt im Bett mit seiner Schmusekatze und ist schon fast eingeschlafen. Da hört er ein unheimliches Geräusch: „Huhuuu! Huhuuu!“ Was kann das sein? Ängstlich zieht er die Bettdecke bis zur Nasenspitze und dann fällt ihm ein „Tick, tack!, Tick, tack“ auf. Zusammen mit seinem Schnuffeltier schleicht er sich aus dem Bett.

lesen

nach oben

Das ist ein Buch!

Der Esel hat ein Notebook auf den Knien, der Affe hält ein Buch in der Hand. Anscheinend hat der Esel noch nie ein Buch zu Gesicht bekommen. Für ihn ist nicht ersichtlich, wie man damit umgehen soll, was für Funktionen es hat. Seine Fragen, die sich alle in technischer Richtung bewegen, nerven den Affen.

lesen

nach oben

Pippilothek ??? Eine Bibliothek wirkt Wunder.

Auf der Jagd nach der Maus landet der hungrige Fuchs in einer Bibliothek. So etwas hat er noch nie gesehen, und auch das Wort ist für ihn ganz ungewöhnlich. „Pippilothek???“ Was soll das sein? Das Mäuschen klärt ihn erstmal auf, wie es richtig heißt und dass dies kein Jagdgebiet ist.

lesen

nach oben

Das Eselchen und der kleine Engel.

Das Eselchen liegt im Stall und schläft. Als es erwacht, ist die Mama nicht da. Wie furchtbar! Doch in der Tür steht ein kleiner Engel. Er sagt ihm, dass sie im Stall zu Bethlehem bei der Krippe ist und mit ihrem Atem das Jesuskind wärmt.

lesen

nach oben

Schip

Der kleine Schnip hat einen Schnabel, zwei Beine und zwei Flügel. Wie jeder Vogel. Aber er ist doch anders. Schnip kann nicht fliegen. So sehr er es auch möchte, es gelingt ihm einfach nicht. Aber der kleine Schnip hat ein Herz aus Gold, und während seine Freunde im Herbst in den Süden reisen, erlebt er daheim allerlei Abenteuer.

lesen

nach oben

Weihnachtsgeschichten vom kleinen Raben Socke

Der kleine Rabe Socke hat’s nicht so mit den Zahlen. Dazu kommt dann noch die Aufregung wegen Weihnachten. Wer kann sich das alles merken mit den Kerzen? Seine Freunde Eddi-Bär, Löffel und Wolle wundern sich nur.

lesen

nach oben

Münchhausen – seine unglaublichen Abenteuer.

Ist es Lüge oder Fantasie? In den Abenteuern von Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen findet sich beides in überbordendem Maß. Der Leser/Zuhörer ist fasziniert und verblüfft zugleich. Wie ist das möglich? Kann jemand wirklich auf einer Kanonenkugel reiten bzw. auf einem halbierten Pferd?

lesen

nach oben

Ich will das haben!: Teilen macht Freu(n)de

Pelles Lieblingswort ist „Haben!" Ob Papas Schubkarre, Mats’ Trommel oder Opas Zylinder – Pelle quengelt so lange, bis er bekommt, was er will. Doch eines Tages, als Pelle auf Mollis neuen Roller zeigt, sagt sie: „Nein!"

lesen

nach oben

Wie Rebekka beinahe Weihnachten verschlief

Rebekka liebt ihre große Schwester Maria über alles. Sie ist so klug und so lieb zu allen! Eines Nachts wacht Rebekka plötzlich von einem sehr hellen Schein auf - und hört gleich darauf, wie Maria sich mit einem Engel unterhält!

lesen

nach oben

Das Gruseltier

Familie Pfefferkorn trifft der Schlag! Gerade kommen Vater, Mutter und die zwei Kinder aus dem Urlaub zurück und sehen zu ihrer großen Überraschung fremde Fußstapfen auf dem Boden. Wer oder was kann das gewesen sein? Die Vermutungen gehen in Richtung „Gruseltier“, weil die Pflanzen angeknabbert sind und ein ziemliches Chaos herrscht.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz