Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen

 


Auswahl




 

 

Ein Nashorn namens Clara

Vor fast 300 Jahren kommt im Dschungel in Indien ein kleines Nashornmädchen auf die Welt. Eines Tages töten Jäger seine Mutter und nehmen es mit in die Stadt. In der Familie eines Kaufmannes findet es ein neues Zuhause und erhält den Namen Clara. Es fühlt sich wohl bei den Menschen weil es geliebt wird. Wenn Gäste kommen, steht das ungewöhnliche Tier stets im Mittelpunkt. Alle erliegen seiner Faszination und seinem Charme.

lesen

nach oben

Buchstabendschungel.

Wow, ist das ein Sturm im Dschungel! Der kleine Affe ist froh, dass er ein halbwegs sicheres Plätzchen auf einem Baum gefunden hat. Von dort aus sieht er viele Dinge an sich vorbeifliegen, auch den Papagei, der nur ein paar Bäume weiter wohnt. Mit letzter Kraft schafft er es bis zum Affen. Nach dem Sturm entdecken die beiden viele seltsame Dinge auf der Erde.

lesen

nach oben

Sternenstaub - Glaub an dich und du findest den Weg zu den Sternen

Ach, es ist einfach schrecklich! Das kleine Mädchen ist ganz verzagt. Es fühlt sich minderwertig. Immer steht nur die Schwester im Mittelpunkt. Sie überstrahlt alles. Ist sie selbst denn gar nichts wert?

lesen

nach oben

Schau mal hier, worin gleichen sich die vier?

Was haben das behäbige Nashorn, das wollige Schaf, die neugierige Ziege und das afrikanische Gnu gemeinsam? Da muss schon ganz genau hingeschaut werden. Aber auch dem Rentier, dem Rothirsch, dem Elch und sogar dem Hirschkäfer können Gemeinsamkeiten zugeordnet werden. Jeweils vier Tiere auf den Doppelseiten können unsere Kleinen ganz schön fordern.

lesen

nach oben

321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst.

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht – oder doch? Die Gottesanbeterin ist eine Kannibalin! Wer hätte das bei dem Namen vermutet? Mama Schwein singt sogar beim Säugen ihrer Ferkel, und was glaubst du, warum es kein Radrennfahrer wagen würde, mit unrasierten Beinen zum Rennen anzutreten? Der teuerste Kaffee ist aus Katzenkot, Dynamit steckt voller Erdnüsse und Ketchup war früher Medizin.

lesen

nach oben

Handmade Herbst. Basteln, Backen, Dekorieren

Alle Jahreszeiten haben ihren Reiz. Besonders der Herbst, wenn die Natur auf der einen Seite noch einmal ihre schönsten Facetten zeigt, andererseits aber auch schon durchblicken lässt, was uns danach erwartet, lädt zum Basteln ein. Noch ist es – zum Glück – nicht so weit, aber wer mit offenen Augen durch Wald, Feld und Flur geht, findet immer etwas, das zu entsprechender Zeit zum Einsatz kommen kann. Wie gut ist es, dann einen kleinen Fundus zu haben!

lesen

nach oben

Oskar

Papa hat einen Bruder. Er heißt Oskar und möchte gern bei ihm und seiner Familie einziehen. Alle überlegen, was für Vorteile das haben könnte. Aber Papa kennt seinen Bruder und wiegelt immer ab. Es ist definitiv nicht damit zu rechnen, dass er bei der Wäsche hilft, die Hecke schneidet bzw. mit Opa Krankengymnastik macht.

lesen

nach oben

Kleines Boot, weites Meer

Eine Reise ist immer ein Abenteuer. Ein kleiner Junge und eine Giraffe möchten unbedingt mit dem Boot aufs weite Meer hinaus. Was es da alles zu sehen gibt: schwimmende Vögel, fliegende Fische und natürlich auch Robben. Doch mit der Zeit wird der Himmel grau, die Möwen schreien und Sturm und Regen bringen das Boot ganz schön ins Wanken. Der Schirm fliegt davon, ebenso das Paddel. Blitze zucken und plötzlich hat das Boot ein Leck. Die beiden Abenteurer bemühen sich, das Wasser aus dem kleinen Kahn zu schöpfen.

lesen

nach oben

Wer schnarcht im 13. Stock?

Ein Königreich für ein Bett! Herr Schnarch ist fix und fertig und möchte sofort nur noch eines: schlafen. Der Mann von der Rezeption des „Gute-Nacht-Hotels“ zeigt ihm sein Zimmer, und endlich, endlich kann Herr Schnarch seinen müden Kopf aufs Kissen legen.

lesen

nach oben

Wer will noch ein Dracheneis?

Drei kleine Drachen, Kurt, Karl und Knut möchten sich die Welt ansehen. Aber so etwas kostet Geld. Das haben sie nicht. Dann bleibt ihnen nichts anderes übrig, als zu arbeiten. Nun sind Tätigkeiten für Drachen in der heutigen Zeit schwer zu finden. Früher war das natürlich anders. Ihre Vorfahren kämpften mit Rittern oder raubten Prinzessinnen. Ritter sind inzwischen rar geworden und die Prinzessinnen, die es momentan gibt, würden sich nicht entführen lassen.

lesen

nach oben

Die Natur-Detektive – geheimnisvolle Spuren im Wald

Was kann schöner sein, als sich im Wald aufzuhalten? Dort gibt es so viel zu beobachten, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Die Geschwister Fenja und Tim und ihre Freunde Benni und Sophia haben eine Bande gegründet und nennen sich „Pfifferlinge“. Ihr Hauptquartier ist eine Hütte im Wald, die sie zusammen mit den Eltern errichtet haben. Jeden Nachmittag treffen sich die Freunde dort.

lesen

nach oben

Das Naturforscher-Buch Tiere.

Was glaubst du, welches das schnellste Tier in Deutschland ist, das grösste, das schlauste, das giftigste, das fruchtbarste, das stärkste ? Dieses Naturforscher-Buch Tiere lässt dich nicht dumm da stehen. Ob es sich um Tiere auf der Wiese, in der Stadt, im heimischen Garten, an Bach und Teich, im Wald oder in der Nacht handelt – auf jeder Seite geht es gleich zur Sache.

lesen

nach oben

Die spektakulärsten Dinge der Welt

Die Natur, so schön sie sein kann, birgt auch unglaublich viele Gefahren in sich. Das zeigen uns Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Lawinen, Erdbeben, Wellen. Fluten und Brände. Wir lieben natürlich den Sonnenschein, aber der Himmel kann auch ganz anders. Denken wir z.B. an Tornados, Froschregen, Sandstürme, Hitzewellen und Dürre. Gefährliche Tiere, oder die Gefahren der Zivilisation sollten auch immer bedacht werden.

lesen

nach oben

Am Sonntag, als das Ei aufging.

Der Bär hat mit vielen Freunden seinen Geburtstag gefeiert. Es war ein richtig schöner Tag, aber nun ist er leider zu Ende. Alle sind nach Haus gegangen. Nur der Igel leistet ihm noch Gesellschaft. Ihm fällt auf, dass der Bär einen traurigen Eindruck macht. Sie gehen der Sache auf den Grund und siehe da: schon ist alles nicht mehr so tragisch. Gemeinsam wird eine Lösung gefunden, die beide befriedigt.

lesen

nach oben

Meine große Tierbibliothek: Die Libelle.

Seit jeher faszinieren Libellen die Menschen. Diese schillernden „Wasserjungfern“, die auch als Fee einem Märchen entsprungen sein könnten, gibt es seit über 320 Millionen Jahren. Damals waren sie allerdings riesengroß und ihre Flügelspannweite betrug 70-75 cm. Die heutigen Arten wirken dagegen wie Zwerge.

lesen

nach oben

Alle Flaggen der Welt: 50 Karten mit Länderinfos.

„Wenn die bunten Fahnen wehen…..“ da tauchen doch gleich Assoziationen an den bevorstehenden Urlaub auf. Aber wer oder was weht denn da und steht wofür?

lesen

nach oben

Als die Wale laufen konnten: Und andere unglaubliche Spaziergänge durch die Evolution

Wir alle haben es schon einmal gehört: früher war alles anders, aber nicht zwangsläufig besser. Unser Planet musste sich nach und nach entwickeln und tut das eigentlich immer noch. Dieser Verlauf ist die Evolution.

lesen

nach oben

Wundertier Schwamm

Das älteste Tier der Welt ist - der Schwamm! Wer hätte das gedacht? In unseren Seen, Flüssen und Meeren leben rund 8000 Schwammarten und das seit ca. 750 Millionen Jahren. Die ersten Menschen tauchten dagegen erst vor 300 000 Jahren auf der Bildfläche auf.

lesen

nach oben

Dana Mallory: und das Haus der lebenden Schatten

„My home is my castle“ – doch Dana kann diesem alten gespenstischen Mallory Manor einfach nichts Schönes abgewinnen, zumal sich dort unglaubliche Dinge abspielen, die sie noch nicht einordnen kann.

lesen

nach oben

Drei Helden für Mathilda

Den Affen Fitze Fusselkopp trifft der Schlag! Mathilda ist weg, verschwunden! Auch seine Kameraden Wim mit der Löwenmähne und der Bär Bummel-Bom sind entsetzt. Nach und nach sind sich die drei Kuscheltiere ganz sicher, dass das Mädchen entführt wurde.

lesen

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz