Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bcher fr Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pdagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernhrung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite fr Kinder

Bcher fr Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurck zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Klett-Cotta

Verlagsanschrift:

Klett-Cotta

Rotebhlstrae 77
70178 Stuttgart
Deutschland

 

Telefon: 0711 / 6672-1256

Telefax: 0711 / 6672-2031

 

E-Mail: n.retlich@klett-cotta.de

WWW: http://www.klett-cotta.de

 

Grndungsjahr: 1977


Verlags-Profil

1977

Die Firma Ernst Klett erwirbt alle Anteile an der J.G. Cottaschen Buchhandlung Nachf. GmbH. er neu gegrndete Verlag Klett-Cotta vereint das Programm des Allgemeinen Verlags von Ernst Klett mit der Tradition eines der ltesten und berhmtesten Verlage in Deutschland.
Das erste bei Klett-Cotta verffentlichte Buch heit Chinas Rote Garden. Jack Chen erlebt Maos Kulturrevolution. Bereits im Grndungsjahr werden Helmut Heienbttel und Ingomar von Kieseritzky als Autoren gewonnen.
Im Mrz werden die Rechte am Gesamtwerk von Stefan George vom Verlag Helmut Kpper vormals Georg Bondi bernommen. Seit 1982 erscheint, ediert von der Stefan George-Stiftung, eine auf 18 Bnde angelegte Gesamtausgabe der Werke von Stefan George.

Seit 1982 - gehren auch Autoren wie Ernst Kantorowicz, Robert Boehringer und Friedrich Gundolf sowie die Pdagogen Johann Amos Comenius, Friedrich Frbel und Johann Friedrich Herbart zu Klett-Cotta. 
 
 
1978
Von 1978 bis 2003 erscheint die 22bndige Ausgabe der Smtlichen Werke von Ernst Jnger.
Auch das literarische Werk seines Bruders Friedrich Georg Jnger wird ins Programm genommen.

Das literarische Programm des Verlags war von Anfang an international. Mit Vicente Aleixandres Die Zerstrung oder die Liebe beginnt der Verlag eine zweisprachige Lyrik-Reihe, in der wichtige Vertreter der Lyrik des 20. Jahrhunderts vertreten sind. Unter anderem Juan Ramn Jimnez, Ted Hughes und Seamus Heaney.

Hermannstrae 14: Die Adresse des Verlagshauses gab den Titel fr eine Literaturzeitschrift, herausgegeben von Helmut Heienbttel und Bernd Jentzsch, die nur vier Jahrgnge erlebte.

Die "Neue Sammlung" wird von Vandenhoeck & Ruprecht bernommen und bis 1989 bei Klett-Cotta weitergefhrt.  
 
Doris Lessing gehrt seit Erscheinen des Erzhlbands Der Mann, der auf und davon ging zu den Autorinnen des Hauses.
Zeitgenssische Autorinnen und Autoren aus zahlreichen Lndern der westlichen Hemisphre folgen. Besonders hervorgehoben seien Anthony Burgess, Angela Carter, Hugo Claus, Albert Cohen, Javier Maras, Alice Munro, Gonzalo Torrente Ballester und Ramn del Valle-Incln.

Ein neues Programmsegment wird erffnet. In Zusammenarbeit mit angesehenen Kunstbuchverlagen aus dem Ausland, Skira und Electa und seit 1980 auch Sotheby, werden Kunstbcher ins Programm genommen.
Das Kunstbuchprogramm wird schnell ausgebaut. Eine betrchtliche Anzahl wichtiger Werkmonographien erscheint.

Der Biochemiker und Wissenschaftskritiker Erwin Chargaff wird mit seiner Autobiographie Das Feuer des Heraklit Autor des Verlags.  


 
1980
Mit Frau Mhlenbeck im Gehus erscheint das erste Buch von Brigitte Kronauer bei Klett-Cotta. Ihr Werk hat ber die Jahre Mastbe gesetzt.

Deutschsprachige Autoren wie Peter Rosei, Brigitte Burmeister und Konrad Bayer setzen diesen hohen Anspruch in den 80er und 90er Jahren fort. 
 
 

1981
bernahme des Gesamtwerks von Gottfried Benn aus dem Limes Verlag.
Die Stuttgarter Ausgabe der Werke von Gottfried Benn erscheint zwischen 1986 und 2003. 
 
 

1982
Der erste Band der 11bndigen Enzyklopdie Erziehungswissenschaft erscheint.
Beginn der Gesammelten Werke von Wilhelm Lehmann.

 

Von 1982 bis 1991 verleiht der Verlag den im dreijhrigen Rhythmus ausgeschriebenen Jean Amry Preis fr Essayistik. 
  Ernst Jngers Der Arbeiter ist der erste Band einer neuen Reihe: "Cotta′s Bibliothek der Moderne" stellt in kleinen Bnden bedeutende Autoren des Verlages sowie literarische Wiederentdeckungen vor. Dazu gehren u.a. Filippo T. Marinetti Die futuristische Kche, Jean Cocteau Kinder der Nacht, Leon Werth Das weie Zimmer und Nathalie Sarraute Tropismen. 

 

1983
Dieter Honischs Monographie ber Uecker erscheint.  
 
 
1985
Sachbcher bei Klett-Cotta sind in enger Anbindung an das wissenschaftliche Programm zu sehen. Douglas R. Hofstadters Gdel, Escher, Bach steht beispielhaft fr Sachbcher bei Klett-Cotta, die nicht nur groen Erfolg haben, sondern auch aus wissenschaftlicher Sicht mit ihren auergewhnlichen Themen herausragende Leistung erbringen.
Weitere Bcher aus dem Bereich der Kognitionswissenschaft und Intelligenzforschung folgen: Marvin Minskys Mentopolis (1990), die Bcher des Psychologen Howard Gardner und Mihaly Csikszentmihalyi, dessen erfolgreichstes Buch Flow - das Geheimnis des Glcks (1991) den intellektuellen Diskurs, wenn nicht sogar den deutschen Wortschatz um eine neue Vokabel bereichert hat.

Die Vorlesungen und Schriften von Georg Picht werden begonnen.

Der erste Band von Ernst H. Gombrichs Zur Kunst der Renaissance erscheint, dem bis 1988 noch drei Bnde folgen.  
 
 

1986
Mit Grndung von Cotta′s Hrbhne leistet der Verlag Pionierarbeit fr Audiobooks. Hier werden vor allem Hrspiele des SWF verffentlicht, unter anderem Borcherts Drauen vor der Tr und Travens Totenschiff, aber auch Lesungen berhmter Autoren wie Dblin, Bachmann, Tolkien und Bll. 
 
 
1987
Die Ausgewhlten Schriften von Jan Patocka erscheinen bis 1992 in fnf Bnden. 
 
 

1988
Wolfgang Felten und Martin Lerner Das Erbe Asiens. Skulpturen der Khmer und Thai vom 6. zum 14. Jahrhundert.
Die Monographie ber Hoflehner von Wieland Schmied erscheint. 
 
 
 
1989
Glck und Wohlwollen von Robert Spaemann.   
 


1991
Mit der Publikation von Dieter Henrichs Konstellationen wird im Bereich Philosophie der verlegerische Schwerpunkt der Erforschung des Deutschen Idealismus fortgefhrt.

Klett-Cotta firmiert unter dem Namen J. G. Cotta′sche Buchhandlung Nachfolger GmbH, gegr. 1659, als selbstndiger Verlag.  
  


1992
bernahme des Verlags Internationale Psychoanalyse (VIP) durch Klett-Cotta im Februar. 
 
 

1993
Der erste Jahrgang von Cotta′s kulinarischem Almanach erscheint.

Mit der bernahme des Verlags von Gnther Neske am 1. Januar kommen Autoren wie Martin Heidegger, Rudolf Kassner und Walter Schulz zu Klett-Cotta.

Grndung der Zeitschrift Kinderanalyse.
Im Internet: www.kinderanalyse.de

Klett-Cotta ist als Gesellschafter an der Grndung des HrVerlags beteiligt. Die Rechte von Cotta′s Hrbhne werden dem HrVerlag bertragen.  
 
 
1996
Der Erfolg von Mein Herz so wei macht den spanischen Autor Javier Maras nicht nur in Deutschland bekannt, sondern verhilft ihm auch in Spanien und anderen europischen Lndern zu steigenden Verkaufszahlen.
 
Mit Die Fnfte Disziplin von Peter Senge startet Klett-Cotta sein Managementprogramm.
In der Reihe "Kinder fordern uns heraus" erscheinen bei Klett-Cotta erfolgreiche Erziehungsratgeber in preiswerter Ausstattung und aktualisierten Fassungen. 
 
 
1997
Die Mythologie der Griechen von Karl Kernyi erscheint in berarbeiteter Fassung. Grndung der Zeitschrift Musik und sthetik.
Musik und sthetik im Internet: www.musikundaesthetik.de 
 
 

1998
Im Dezember wird die Reihe "Leben Lernen" des Pfeiffer Verlags bernommen.
 
 
Der erste Band von Tad Williams′ Tetralogie Otherland erscheint. 2002 wurde Otherland mit dem vierten Band abgeschlossen.

Tad Williams im Internet: www.tadwilliams.de.  
 
 
 
2000
J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe erscheint in neuer bersetzung.
Durch eine Initiative von Robert Menasse wird der Jean Amry Preis wiederbelebt, der nun im Rhythmus von zwei Jahren verliehen wird.
 
 
 

2001
Die beiden ersten Bnde des Neuen Gebhardt erscheinen. Diese 10. Auflage des Handbuchs der deutschen Geschichte ist vllig neu bearbeitet und erscheint in 24 Bnden. 
 
 

2002
Klett-Cotta bezieht auf dem Firmengelnde ein neues Verlagshaus.

Der erste Band der 9bndigen Ausgabe der Werke von Jean Amry wird herausgegeben.
 
 

2003
Die weltweit aufwendigste Prachtausgabe des Herrn der Ringe erscheint; gestaltet von der Schriftknstlerin und Buchmalerin Andrea Remmes. 
  
 

nach oben

Auf hoppsala.de rezensierte Titel dieses Verlages

nach oben

Zurck zur letzten Seite
Druckfhige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz