Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bcher fr Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pdagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernhrung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite fr Kinder

Bcher fr Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurck zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 


Auswahl




 

 

Der Raben Speise

Autor: F. G. Klimmek

 

Erscheinungsjahr: 2004

Verlag: KBV Verlag

 

Genre: Jugendbuch

Thema: Krimis, Spannung

Alter: fr Eltern

 

ISBN/ASIN: 3937001395

Preis: 9.50 €

Diesen Titel kannst Du hier bestellen »»


Rezension

Im Jahre 1534 erhlt der Bischof von Mnster ein Darlehen ber 15000 Gulden, um die Stadt von der Herrschaft der Wiedertufer zu befreien. Auf dem Weg ins Mnsterland wird der kirchliche Sendbote jedoch ermordet und post mortem um die stolze Summe beraubt. Nun soll der bischfliche Spion Frederik von dem Kerkhof herausfinden, wer hinter dieser Verschwrung steckt.

Die Besetzung der Perle des Mnsterlands durch die Wiedertufer hlt nicht nur die Bevlkerung in Atem, sondern auch die vertriebenen Vertreter der Kirche. So sieht sich Franz von Waldeck, seines Zeichens Bischof von Mnster, gezwungen, ein Darlehen aufzunehmen, um ein Heer von Sldnern bezahlen zu knnen, das die Stadt belagert halten soll. Das Geld soll von einem Sendboten berbracht werden. Noch bevor dieser allerdings auch nur in die Nhe der Stadt gelangt, wird er ermordet. Zusammen mit dem berbringer verrliert der Bischof auch die 15000 Gulden. Um den Mord und den Verbleib des Geldes aufzuklren, wird der bischfliche Spion und professionelle Mrder im Dienste der Kirche Frederik von dem Kerkhof auf den Fall angesetzt.

Selbst fr den erfahrenen von dem Kerkhof, durchaus ein Spezialist seiner Zunft, gestaltet sich der Fall als uerst schwierig. Zunchst einmal muss die Todesursache des Boten geklrt werden, was sich als extrem schwierig herausstellt. Dies ist jedoch nicht das einzige Geheimnis, das den Spion erwartet. Bei der Suche Aufklrung des Mordfalls entdeckt er eine Reihe von Verschwrungen und muss selbst das ein ums andere Mal um sein Leben frchten. Aber wer steckt nun wirklich hinter dieser ganzen Geschichte? Verbndete der Wiedertufer, aufstndische Bauern im Zeichen des Bundschuh, missgnstige Zeitgenossen, die sich schlicht und ergreifend bereichern wollen oder gar Mitstreiter aus den eigenen Reihen? Dies sind nur einige der in Frage kommenden blichen Verdchtigen, mit denen sich Frederik von dem Kerkhof herumschlagen muss. Dabei nimmt die Geschichte immer rasantere Wendungen, so dass am Ende sogar ein bersinnlich erscheinendes Wesen, das in Italien unter dem Namen Der Dieb der Seelen bekannt ist, der Tat bezichtigt wird. Und als wre das alles noch nicht genug, landet der gute Frederik am Ende selbst als Ehrengast auf dem Schafott.

Was vielleicht auf den ersten Blick ein wenig verwirrend erscheint, fgt sich whrend des Lesens nach und nach zu einem  Ganzen zusammen, allerdings ohne an Spannung zu verlieren. Der Raben Speise von F. G. Klimmek regt den Leser zu immer neuen Spekulationen ber potentielle Tter und den Verbleib der Beute an. Keimen bestimmte Vermutungen auf, die man drei Seiten weiter besttigt glaubt, so kann man sicher sein, dass sich diese im Laufe der nchsten zwei Seiten als komplette Sackgasse erweisen. Erst am Ende des Buches klren sich die vertrackten Zusammenhnge zwischen Verrtern und Verratenen auf und setzen somit die Fragmente zu einem Mosaik zusammen. Und auch am Schluss ist Klimmek noch fr eine berraschung gut. Ein uerst spannend inszenierter historischer Kriminalroman, der es schafft, den Leser zu verwirren und zu fesseln.

(kae)

nach oben

Zurck zur letzten Seite
Druckfhige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz